Aalen – Auf den Spuren der Römer

Das neue Limesmuseum besticht durch eine klare Architektur in Verbindung mit einem ansprechenden Serviceangebot und dem Archäologischen Park. Bild: Stadt Aalen/Ulrich Sauerborn
Das neue Limesmuseum besticht durch eine klare Architektur in Verbindung mit einem ansprechenden Serviceangebot und dem Archäologischen Park. Bild: Stadt Aalen/Ulrich Sauerborn
Martina Weyh

Limesmuseum Wer ein umfassendes Bild der römischen Besatzungsgeschichte gewinnen möchte, ist im Limesmuseum im baden-württembergischen Aalen genau richtig. Die museale Einrichtung am UNESCO Weltkulturerbe Obergermanisch-Raetischer Limes steht auf dem Gelände des größten römischen Reiterkastells nördlich der Alpen, in dem im 2. Jahrhundert rund 1.000 Soldaten mit ihren Pferden stationiert waren.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Aalen – Auf den Spuren der Römer
Seite 6 | Rubrik Sonderheft Touristik