Werbung
Werbung
Werbung

Gemütliche Stimmung und Lichtzauber zur Adventszeit

Mit der dunklen Jahreszeit kommt auch die Zeit der Christkindlmärkte. Damit Busunternehmer wissen, wo Lebkuchen, Glühwein und besonderes Ambiente locken, hat busplaner hat einen Überblick über ausgewählte Märkte im deutschsprachigen Raum zusammengestellt.

Nürnberger Weihnachtsmarkt Bild: Gerhard Gellinger auf Pixabay
Nürnberger Weihnachtsmarkt Bild: Gerhard Gellinger auf Pixabay
Werbung
Werbung
Bert Brandenburg
Marktübersicht

Es duftet nach Gebäck und Glühwein, Kinder fahren Karussell, Besucher flanieren in vorweihnachtlicher Stimmung auf der Suche nach passenden Geschenken an den vielfältigen, stimmungsvoll dekorierten Ständen vorbei – in den meisten Städten gibt es mittlerweile einen Weihnachtsmarkt. Zwei Drittel davon schließen ihre Pforten bereits am 22. oder 23. Dezember. Es gibt aber auch Ausnahmen – in Augsburg, Erlangen, Dresden, München oder Nürnberg sind sie bis Heiligabend geöffnet. Einer der ältesten Weihnachtsmärkte in Deutschland ist der Dresdner „Striezelmarkt“.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Gemütliche Stimmung und Lichtzauber zur Adventszeit
Seite 8 bis 13 | Rubrik Sonderheft Touristik
Werbung
Werbung