Mit dem Aufzug in die Vergangenheit

Ob als Ziel für einen Tagesausflug oder als Zwischenstopp 
für zwei Stunden, ein Besuch der Burg Altena ist immer lohnenswert.

 Bild: Stephan Sensen
Bild: Stephan Sensen
Meike Swoboda-Hilger
BURGROMANTIK

In malerischer Lage throhnt das beeindruckende Gemäuer hoch über der Drahtzieherstadt im Märkischen Sauerland und gilt als eine der schönsten Höhenburgen Deutschlands. Der mächtige Wehrbau aus dem 12. Jahrhundert lässt das Herz jedes Ritter- und Burgenromantikers höherschlagen. Schon der Weg zur Burg Altena bleibt in besonderer Erinnerung – mit dem Erlebnisaufzug geht es direkt zur Burg. Seit einigen Jahren bringt dieser die Besucher bequem und schnell von der Innenstadt auf den Hof des historischen Denkmals. Hochmoderne Technik sorgt für eine virtuelle Erlebniswelt im 90 Meter langen Stollen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Mit dem Aufzug in die Vergangenheit
Seite 27 | Rubrik Sonderheft Touristik