Werbung
Werbung
Werbung

Durch den Erlebnistunnel zur Höhenburg

Eine der schönsten Höhenburgen Deutschlands, die Burg Altena, thront weit oben auf einem Felssporn im Sauerland. Die Ausstellung in den alten Mauern erzählt vom Leben seit den Anfängen im 12. Jahrhundert.

 Bild: Stephan Sensen
Bild: Stephan Sensen
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Klar, dass die Welt der Ritter und Knappen dabei ganz besonders im Mittelpunkt steht. Jagd-, Wehr- und Turnierwaffen gehören ebenso dazu wie Daumenschrauben, Zankgeigen und andere Folterwerkzeuge im Burgverlies. Aber auch Bauern und Handwerker bekommen hier eine Bühne. Der Schutz dieses blühenden Eisengewerbes war übrigens einer der Gründe, warum die Burg überhaupt gebaut wurde. Mehr zur prägenden Industriegeschichte der Region erzählt das Deutsche Drahtmuseum, das nur 500 Meter unterhalb der Burg liegt. Den Eintritt in diese Ausstellung mit vielen Experimentierstationen bezahlen die Besucher beim Burgbesuch gleich mit.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Durch den Erlebnistunnel zur Höhenburg
Seite 23 | Rubrik Sonderheft Touristik
Werbung