Werbung
Werbung
Werbung

Venedig: Tagestouristen sollen Eintritt bezahlen

Eintrittsgelder sollen Venedigs Touristenflut schwächen und Sanierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen unterstützen. Bild: Birgit Winter/pixelio.de
Eintrittsgelder sollen Venedigs Touristenflut schwächen und Sanierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen unterstützen. Bild: Birgit Winter/pixelio.de
Werbung
Werbung
Martina Weyh
Besichtigungspreise
Venedig verfolgt einen neuen Plan, um den Touristenansturm in den Griff zu bekommen: Ab Mai wird für den Besuch in der Lagunenstadt Eintrittsgeld eingeführt. Rund 50.000 Menschen leben im historischen Zentrum von Venedig, dem gegenüber steht ein jährlicher Besucherandrang von bis zu 30 Millionen Touristen. Allein in den letzten zehn Jahren gab es einen Besucheranstieg von rund 25 Prozent. Die Besichtigungspreise für Tagestouristen sollen je nach Saison variieren. Das Eintrittsgeld soll von zunächst drei Euro pro Person und Tag im kommenden Jahr auf sechs Euro angehoben werden. Zu besonders frequentierten Zeiten soll die Gebühr bis auf zehn Euro steigen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Venedig: Tagestouristen sollen Eintritt bezahlen
Seite 7 | Rubrik Sonderheft Touristik
Werbung