SOLARIS : Überlandtauglich - der Urbino 15 LE electric

 Bild: Solaris
Bild: Solaris
Martina Weyh

Auch für den Überlandeinsatz ist der neue Solaris Urbino 15 LE electric konzipiert. Er wird daher auch in Klasse-II-Konfiguration angeboten. In den ersten Vorserienfahrzeugen sollen sechs Batteriepacks mit über 470 kWh Kapazität montiert werden – zwei auf dem Fahrzeugdach und vier im Busheck. Sie können entweder via Steckverbindung oder per dachmontiertem oder invertiertem Pantograf nachgeladen werden. Angetrieben wird der 15 m lange E-Dreiachser vom flüssigkeitsgekühlten elektrischen Zentralmotor CeTrax mit einer Leistung von 300 kW. Laut Solaris wird der Antrieb auf die zweite Fahrzeugachse übertragen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel SOLARIS : Überlandtauglich - der Urbino 15 LE electric
Seite 39 | Rubrik ÖPNV