Werbung
Werbung
Werbung
Der DB-Auftrag umfasst bis zu 1.000 Stadt- und Überlandbusse in vier Jahren. Bild: MAN Truck & Bus
Werbung
Werbung
Claus Bünnagel

Bis zu 1.000 Einheiten der Modelle Lion’s City und Lion’s Intercity könnten in den Jahren 2019 bis 2022 in den Dienst der 31 deutschen Regionalbusgesellschaften der DB Regio AG gehen. Das MAN-Angebot überzeugte sowohl im Hinblick auf die Fahrzeugausschreibung als auch bei Rahmenvereinbarungen zu optionalen Serviceverträgen und zur Lieferung von Ersatzteilen. Der Vertrag umfasst alle Längenvarianten des Niederflurstadtbusses als Solo- ebenso wie als Gelenkbus von 12 bis 18,75 m. Für den Antrieb sorgen Euro-6-Motoren mit 280 bis 360 PS.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel MAN: Bis zu 1.000 Busse für die DB
Seite 45 | Rubrik ÖPNV
Werbung