Claus Bünnagel

Die Dessauer Buslinien 11/12 zwischen Tempelhofer Straße und der Ebertallee und damit entlang von Bauhaus und Meisterhäusern könnten die ersten Linien in Sachsen-Anhalt sein, auf denen Elektrobusse verkehren. Zu dem Ergebnis kamen jetzt die Dessauer Verkehrs GmbH (DVG), die landeseigene Nahverkehrsservicegesellschaft (NASA) und weitere Partner des Projekts bei Verabschiedung der Umsetzungsplanung im Betriebshof der DVG. Start für die Studie war dort vor einem halben Jahr. Im nächsten Schritt sollen die Pläne den Aufsichtsgremien der DVG zur Entscheidung vorgelegt werden.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel DESSAU: E-Busse ab 2020
Seite 44 | Rubrik ÖPNV