Der perfekte Einstieg in die Elektromobilität

Elektrische Bürgerbusse sind sicherlich eine relativ neue Fahrzeuggattung. Wir testeten mit dem eCrafter von OV Steinborn ein preislich attraktives Konzept, mit dem manches Busunternehmen den Einstieg in die Elektromobilität vollziehen könnte.

Wir gingen an der Donau mit E-Bürgerbus von OV Steinborn auf Testfahrt – einem umgebauten eCrafter. Bild: Bünnagel
Wir gingen an der Donau mit E-Bürgerbus von OV Steinborn auf Testfahrt – einem umgebauten eCrafter. Bild: Bünnagel
Claus Bünnagel
TEST

An der stark frequentierten busplaner-Diskussionsrunde „Clean Vehicles Directive & Co.: Wie schaffen private ÖPNV-Busunternehmen den erfolgreichen Einstieg in die Elektromobilität?“ während der Conference Days des HUSS-VERLAGS Ende April war zweierlei abzulesen: Das Informationsbedürfnis zum Thema Elektromobilität ist bei kommunalen wie privaten Omnibusunternehmen riesig. Und auch der Wille zum Einstieg in die Buselektromobilität scheint mittlerweile auf breiter Basis vorhanden zu sein. Doch viele Unternehmer scheuen sich bislang davor, „all-in“ zu gehen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Der perfekte Einstieg in die Elektromobilität
Seite 36 bis 39 | Rubrik ÖPNV