UNFALL NACH AUSSTIEG: Busfahrer haftet mit

Claus Bünnagel

Der Busfahrer musste auf einer Bundesstraße aufgrund eines Karnevalsumzugs halten. Nachdem der Bus bereits einige Minuten stand, öffnete der Chauffeur auf Drängen von Fahrgästen, die aussteigen wollten, die Bustür. Ein Mädchen verließ den Bus durch die hintere Tür, trat auf die Straße und wurde von einem vorbeifahrenden Pkw erfasst. Sie war zum Unfallzeitpunkt 13 Jahre alt und musste operativ behandelt werden. Die Pkw-Fahrerin fuhr rechts an dem Bus vorbei, um auf den Seitenstreifen zu halten und von dort aus zu telefonieren. Das Unfallopfer verklagte die Fahrerin auf Schadensersatz.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel UNFALL NACH AUSSTIEG: Busfahrer haftet mit
Seite 42 | Rubrik ÖPNV