Schadstoffreduzierung in Zeiten der Diesel-Cholera

Das Flottenmanagementsystem RIBAS von Kienzle Automotive ermöglicht es Verkehrsunternehmen, ihre Dieselkosten und Schadstoffemissionen nachhaltig zu senken. Wir besuchten die Straßenbahn Herne – Castrop-Rauxel GmbH (HCR), die RIBAS seit Ende 2012 erfolgreich einsetzt, und erlebten es live am Steuer auf einer Testfahrt. Von Claus Bünnagel

 | Bild: Kienzle Automotive GmbH
| Bild: Kienzle Automotive GmbH
Claus Bünnagel
MONITORING

Eco-Trainings sind eine gute Sache, sie können Berufskraftfahrer dazu bewegen, spritschonender zu fahren. Allerdings haben die beispielsweise im Rahmen der BKrFQ-Weiterbildung angebotenen Praxisübungen einen entscheidenden Nachteil: Sie sind nicht nachhaltig. Bereits nach einigen Tagen fällt der Fahrer wieder in seinen alten Trott zurück. Die Trainings müssten also beständig wiederholt werden, was in der Realität natürlich nicht passiert.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Schadstoffreduzierung in Zeiten der Diesel-Cholera
Seite 32 bis 35 | Rubrik ÖPNV