Erste elektrische Regionalbuslinie gestartet

Die Gemeinde Unterföhring bei München hat wohl erstmals in Deutschland eine regionale Elektrobusverbindung offiziell in Betrieb genommen.

Leiser Ortsexpress: Unterföhring installierte auch eine Zwischenladesäule im Gemeindegebiet, um den Betrieb sicher gewährleisten zu können. Bild: Johannes Reichel
Leiser Ortsexpress: Unterföhring installierte auch eine Zwischenladesäule im Gemeindegebiet, um den Betrieb sicher gewährleisten zu können. Bild: Johannes Reichel
Johannes Reichel
LINIENVERKEHRE

Nachdem bereits seit September der Probebetrieb lief, nahmen die drei E-Busse vom Typ Solaris Urbino 12 Electric jetzt den regulären Pendeldienst in der Ortschaft auf, der einen werktätigen 20-Minuten-Takt sowie Sonn- und Feiertagsbetrieb umfasst. Die Busse absolvieren täglich bis zu 200 km Strecke und werden an einer eigens über den Infrastrukturpartner Allego errichteten 150-kW-Ladestation an der Strecke zwischengeladen sowie über Nacht im Depot des Buslinienbetreibers Ettenhuber in Feldkirchen bei München, wo drei teilöffentliche 50-kW-DC-CCS-Säulen bereitstehen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Erste elektrische Regionalbuslinie gestartet
Seite 40 | Rubrik ÖPNV