ELEKTROMOBILITÄT: Osnabrück setzt weiter auf VDL

Martina Weyh

Mit 13 VDL-Elektrobussen haben die Stadtwerke Oberhausen nach eigenen Aussagen die größte E-Bus-Flotte Deutschlands. Jetzt wurden weitere 49 VDL-E-Gelenkbusse vom Typ Citea SLFA-181 geordert, die bis 2021 im Einsatz sein sollen. „Die 100-Tage-Bilanz nach dem Betriebsstart im März fällt durchweg positiv aus. Bis auf Kleinigkeiten so gut wie störungsfrei, zudem sauber, leise und komfortabel – die neuen E-Busse heben den Osnabrücker Nahverkehr auf ein neues Level. Aber nicht nur wir sind sehr zufrieden – auch unsere Fahrgäste sowie viele Anwohner der M1-Strecke geben uns sehr positive Rückmeldungen“, betonte Dr.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel ELEKTROMOBILITÄT: Osnabrück setzt weiter auf VDL
Seite 48 | Rubrik ÖPNV