Claus Bünnagel

Laut einem Bericht der Berliner Morgenpost plant die BVG einen neuen Betriebshof für Elektrobusse an der Rummelsburger Landstraße in Oberschöneweide östlich der Spree. Ab 2023 sollen auf dem 2,2 ha großen Gelände rund 60 Fahrzeuge unterkommen. Vorgesehen sind eine Werkstatthalle, ein Havarieplatz, Trafostationen, Ladeinfrastruktur und Parkplätze für die Autos der Mitarbeiter. Auf einem zweiten, 4,4 ha umfassenden Areal westlich des Flusses an der Köpenicker Landstraße soll außerdem eine Abstellfläche für rund 210 Busse entstehen. Beide Grundstücke sind derzeit ungenutzt.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel BVG: Betriebshof für E-Busse
Seite 39 | Rubrik ÖPNV