Regiobuslinien auf Erfolgskurs

Claus Bünnagel

Die Bilanz des Förderprogramms „Regiobuslinien“ für das erste Betriebsjahr 2016 fällt nach Angaben des Ministeriums für Verkehr Baden-Württemberg (VM) positiv aus. Für fünf Regiobuslinien liegen die Zahlen vor. Der Kostendeckungsgrad liegt bislang bei über 20 %, in zwei Fällen bei 37 bzw. 64 %. Das Land übernimmt jeweils die Hälfte des Betriebskostendefizits für die Neueinrichtung oder den Ausbau der Buslinien. Dieses war laut VM im Jahr 2016 um 300.000 Euro geringer als ursprünglich kalkuliert. Bislang wurden elf Regiobuslinien bewilligt, bis zu sechs weitere Linien sind für dieses Jahr geplant.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Regiobuslinien auf Erfolgskurs
Seite 30 | Rubrik ÖPNV