SOLARIS: Premiere für den Urbino 15 LE electric

Der Urbino 15 LE electric kann mit dachmontiertem und invertiertem Pantografen ebenso geladen werden wie über Plug-in. Bild: Solaris
Der Urbino 15 LE electric kann mit dachmontiertem und invertiertem Pantografen ebenso geladen werden wie über Plug-in. Bild: Solaris
Claus Bünnagel

Solaris wagt sich nun auch vollelektrisch aus der Stadt hinaus – mit dem Urbino 15 LE electric. Garant dafür, dass dieser Schritt in den Überlandverkehr möglich wird, ist die 2018 vorgestellte Hochenergiebatterie. Der 14,89 m lange Bus verfügt über sechs Packs – vier im Heck, zwei auf dem Dach – mit einer Gesamtspeicherkapazität von 470 kWh. Mit der optionalen Konvekta-CO2-Wärmepumpe an Bord und einem geschätzten Maximalverbrauch von rund 2 kWh/km schafft das Fahrzeug somit Tagesumläufe zu jeder Jahreszeit von mindestens 190 km.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel SOLARIS: Premiere für den Urbino 15 LE electric
Seite 37 | Rubrik ÖPNV