BRENNSTOFFZELLENBUSSE: Das eFarm-Projekt setzt auf den Caetano H2.City Gold

Caetano liefert im Rahmen des eFarm-Projekts zwei H2.City-Gold an die DB-Tochter Autokraft. Bild: Bünnagel
Caetano liefert im Rahmen des eFarm-Projekts zwei H2.City-Gold an die DB-Tochter Autokraft. Bild: Bünnagel
Martina Weyh

Im Verlaufe des Jahres wird Caetano zwei H2.City-Gold-Einheiten nach Niebüll in Nordfriesland als Teil des eFarm-Projekts liefern, eines der größten Mobilitätsprogramme für grünen Wasserstoff in Deutschland. Dieses stellt eine Wasserstoffinfrastruktur von der Produktion über die Verarbeitung bis zur Flottennutzung bereit. Flexibel eingesetzt auf mehreren Linien werden die 12-m-Brennstoffzellenbusse des portugiesischen Herstellers von der DB-Tochter Autokraft GmbH. Dank des Toyota-Brennstoffzellensystems bieten die zweitürigen Niederflurbuse vom Typ H2.City Gold eine Reichweite ohne Nachfüllen der Wasserstofftanks von 400 km.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel BRENNSTOFFZELLENBUSSE: Das eFarm-Projekt setzt auf den Caetano H2.City Gold
Seite 39 | Rubrik ÖPNV
Logobanner Liste (Views)