VDV: ÖPNV-Plattform „Mobility inside“ gestartet

 Bild: VDV
Bild: VDV
Martina Weyh

„Mobility inside“ soll den gesamten öffentlichen Verkehr deutschlandweit auf einer gemeinsamen Plattform vereinen. Das Ziel: Durch die Vernetzung der deutschen 
Verkehrsunternehmen in einer App sollen Fahrgäste sich über alle verfügbaren Streckenangebote deutschlandweit informieren sowie Fahrkarten vom Start bis zum Ziel kaufen können, unabhängig davon, welche Verkehrsmittel sie nutzen wollen. „Der Prototyp steht. Er ist eine wesentliche Voraussetzung dafür, dass wir im Herbst die App mit zunächst zehn Partnern und 3.000 Fahrgästen aus ganz Deutschland testen können“, so MVG-Chef und VDV-Präsident Ingo Wortmann.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel VDV: ÖPNV-Plattform „Mobility inside“ gestartet
Seite 49 | Rubrik ÖPNV