Quantensprung in Winterthur

Mitte 2020 hat die EvoBus Schweiz AG in Winterthur ein Omnibus-Kompetenzzentrum eröffnet, das Maßstäbe setzt. Vor allem der Bereich Elektromobilität steht dort im Mittelpunkt der Serviceleistungen.

Eines der modernsten Omnibuszentren Europas hat die EvoBus Schweiz AG in Winterthur eröffnet. Bild: Daimler AG
Eines der modernsten Omnibuszentren Europas hat die EvoBus Schweiz AG in Winterthur eröffnet. Bild: Daimler AG
Claus Bünnagel
SERVICE

Auf einer Fläche von 20.000 m² gebündelt finden sich künftig Vertrieb (Neu- und Gebrauchtfahrzeuge), Verwaltung und Servicebetrieb. Der mutige Schritt einer 30-Mio.-Euro-Investition bedeutet einen Quantensprung im Vergleich zum vorherigen Standort in Kloten mit seiner Gebäudestruktur aus den 1960er-Jahren, der zuletzt hohe Instandhaltungskosten und beengte Platzverhältnisse mit sich brachte. Letzterer Fakt war vor allem dem stetigen Absatzerfolg EvoBus Schweiz am Schweizer Markt geschuldet – mit Marktanteilen nahe der 50 % nach Gründung des Unternehmens im Jahre 1995 als Zusammenführung von Mercedes-Benz Omnibusse und Kässbohrer am Standort Kloten.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Quantensprung in Winterthur
Seite 46 bis 49 | Rubrik Mobilität