EU-GEMEINSCHAFTSLIZENZEN: Erleichterung bei Verlängerung

Claus Bünnagel

Seit 4. Juni gilt die EU-Verordnung Nr. 2020/698 zur Festlegung besonderer und vorübergehender Maßnahmen im Rahmen der Covid-19-Pandemie. Sie betrifft die Erneuerung oder Verlängerung von Bescheinigungen, Lizenzen und Genehmigungen und die Verschiebung bestimmter regelmäßiger Kontrollen und Weiterbildungen in bestimmten Bereichen des Verkehrsrechts. Nach Art. 7 Abs. 1 und Art. 8 Abs. 1 gelten EU-Gemeinschaftslizenzen für den Personenverkehr, die zwischen dem 1. März 2020 und 31. August 2020 abgelaufen wären, um sechs Monate länger. Ebenso regelt die Verordnung, dass Führerscheine bzw. Weiterbildungsnachweise, die zwischen dem 1.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel EU-GEMEINSCHAFTSLIZENZEN: Erleichterung bei Verlängerung
Seite 45 | Rubrik Mobilität
Logobanner Liste (Views)