Mit dem Start der neuen Division Commercial Vehicle Solutions will ZF seine führende Position bei Technologien zur Elektromobilität, dem autonomen Fahren und Digitalisierung im Nutzfahrzeugbereich ausgebauen. Bild: ZF
Claus Bünnagel

ZF hat den Start seiner neuen Nutzfahrzeugdivision „Commercial Vehicle Solutions“ (CVS) mit Wirkung zum 1. Januar 2022 bekanntgegeben. Die neue Division bündelt das hausinterne Know-how im Bereich Nutzfahrzeug und soll Lösungen für einen sicheren, nachhaltigen und digitalisierten Transport vorantreiben. Die neue Division vereint die bisherigen Sparten Nutzfahrzeugtechnik und -steuerungssysteme von ZF, die aus der Übernahme von Wabco durch ZF im Mai 2020 hervorgegangen sind. Im Geschäftsbereich Commercial Vehicle Solutions von ZF sind rund 25.000 Mitarbeiter an 61 Standorten in 28 Ländern beschäftigt.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel ZF: Nutzfahrzeugdivision gestartet
Seite 7 | Rubrik Markt & Meinung
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.