Claus Bünnagel

Der Lockdown in vielen europäischen Ländern aufgrund der Corona-Pandemie hat auch die Produktion und Auslieferung von Bussen teilweise zum Erliegen gebracht. Das zeigen Zahlen von Chatrou – CME Solutions für die ersten fünf Monate des Jahres. Im Vergleich zu 2019 sind in Westeuropa in diesem Zeitraum rund 1.300 Stadtbusse, 500 Intercity- und 3.500 Reisebusse weniger ausgeliefert worden. Am stärksten betroffen war der Markt für Reisebusse in den Monaten April und Mai: In fast allen westeuropäischen Staaten ging die Absatzzahl um 80 bis 85 % zurück.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel BUSMARKT 2020: Die Krise in Zahlen
Seite 6 | Rubrik Markt & Meinung