ALTAS AUTO: Ab 2025 nur noch E-Antriebe

In Deutschland vertreibt HJB die elektrischen Stadtbusse von Altas. Bild: Bünnagel
In Deutschland vertreibt HJB die elektrischen Stadtbusse von Altas. Bild: Bünnagel
Claus Bünnagel

Wie das Internetportal Electrive vermeldet, will der auch hierzulande sehr bekannte litauische Kleinbushersteller Altas Auto ab 2025 seine Kleinbusproduktion komplett auf vollelektrische Antriebe umstellen. Bereits 2022 sollen diese in mindestens 20 % der hergestellten Fahrzeuge eingebaut sein. Die Massenproduktion des elektrischen Low-Entry-Stadtbusses EV Cityline mit 20 Plätzen und des elektrischen Schulbusses EV Ecoline mit 16 bis 19 Sitzen hat im Sommer bereits begonnen. Basis für die beiden Minibusse sind jeweils Chassisplattformen von Mercedes-Benz und MAN.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel ALTAS AUTO: Ab 2025 nur noch E-Antriebe
Seite 6 | Rubrik Markt & Meinung