Claus Bünnagel

Akasol hat im Jahr 2020 trotz der Corona-Pandemie ein starkes Umsatzwachstum um 43 % auf 68,3 Mio. Euro erzielt (2019: 47,6 Mio. Euro). Dabei haben sich allein die Umsätze des zweiten Halbjahres mit einem Wert von 50.1 Mio. Euro gegenüber den ersten sechs Monaten 2020 (18,2 Mio. Euro) mehr als verdoppelt. Aufgrund von Blockpausen in den Werken der Akasol-Kunden war die Geschäftsentwicklung 2020 zunächst stark von den Maßnahmen zur Eindämmung der ersten Covid-19-Welle belastet. Bereinigt um Sondereffekte lag das Ebit des Konzerns im zweiten Halbjahr 2020 bei 1,0 Mio. Euro, was einer bereinigten Ebit-Marge von 2,0 % entspricht.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel AKASOL: Umsatzanstieg um über 40 %
Seite 6 | Rubrik Markt & Meinung