MERCEDES-BENZ: 56 eCitaro für die ESWE

Freuen sich auf die elektromobile Zukunft Wiesbadens: v.l.n.r. Ulrich Bastert (Marketing und Vertrieb Daimler Buses), Frank Gäfgen (Geschäftsführer ESWE Verkehr), Bürgermeister Sven Gerich und Andreas Kowohl (Leiter Verkehrsabteilung). Bild: Daimler AG
Freuen sich auf die elektromobile Zukunft Wiesbadens: v.l.n.r. Ulrich Bastert (Marketing und Vertrieb Daimler Buses), Frank Gäfgen (Geschäftsführer ESWE Verkehr), Bürgermeister Sven Gerich und Andreas Kowohl (Leiter Verkehrsabteilung). Bild: Daimler AG
Martina Weyh

Den größten bisherigen Auftrag für den eCitaro mit 56 Einheiten hat Mercedes-Benz von der Wiesbadener Verkehrsgesellschaft ESWE erhalten. Dieser umfasst neben der Lieferung der elektrischen Stadtbusse auch den Umbau des Betriebshofs, die Auslegung und Errichtung der Lade-Infrastruktur sowie das Lademanagement. Damit wird der ESWE-Omnibusfuhrpark binnen kurzer Zeit zu einem Fünftel elektrisch. Noch in diesem Jahr ist die Auslieferung von zehn E-Bussen geplant, denen 2020 die restlichen 46 Fahrzeuge folgen sollen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel MERCEDES-BENZ: 56 eCitaro für die ESWE
Seite 6 | Rubrik Markt & Meinung