AURORA/HEAVAC: Erneuter Großauftrag aus Russland

Der russische Bushersteller Kamaz/Nefaz setzt auf das Borealis-Wärmepumpensystem von Aurora/Heavac für Elektrobusse des Moskauer Verkehrsunternehmens Mosgortrans. Bild: Aurora
Der russische Bushersteller Kamaz/Nefaz setzt auf das Borealis-Wärmepumpensystem von Aurora/Heavac für Elektrobusse des Moskauer Verkehrsunternehmens Mosgortrans. Bild: Aurora
Claus Bünnagel

Aurora/Heavac konnte sich einen weiteren Großauftrag des russischen Fahrzeugherstellers Kamaz/Nefaz sichern: Bis Juli 2020 wird der Klimaanlagenspezialist weitere 200 Borealis-Wärmepumpensysteme für Elektrobusse der Baureihe Kamaz-6282 des Moskauer Verkehrsunternehmens Mosgortrans liefern. Kamaz/Nefaz, einer der größten russischen Hersteller von Omnibussen und Lkw-Aufbauten auf Fahrgestellen mit Sitz in Neftekamsk im westlichen Ural, konnte in den letzten beiden Jahren drei Aufträge von Mosgortrans über insgesamt 400 Elektrobusse für sich gewinnen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel AURORA/HEAVAC: Erneuter Großauftrag aus Russland
Seite 6 | Rubrik Markt & Meinung