Eine Reise um die Welt

Redaktion (allg.)

Welchen Reichtum Bremerhaven für die Bustouristik bereithält, weiß man erst, wenn man vor Ort war. Busreiseveranstalter konnten sich auf den erstmals durchgeführten Busreiseveranstalter-Informationstagen 2011 (BUIT) davon überzeugen.

 

Wasser ist Leben – eine Quelle der Ruhe und Entspannung. Und jetzt, stellen Sie sich einmal vor, Sie spazieren über einen Deich, schauen den vorüberziehenden Schiffen nach und genießen die frische Seeluft… Kombiniert man das Ganze mit einer Fülle von spannenden Attraktionen, die nur wenige Gehminuten voneinander entfernt sind, kommt man zu dem Ergebnis „Havenwelten Bremerhaven“.

Die Gelegenheit diese Erfahrung selbst zu machen, bot die BIS Bremerhaven Touristik den Busreiseveranstaltern am 12. und 13. November dieses Jahres im Rahmen der erstmals durchgeführten Busreiseveranstalter-Informationstage 2011 (BUIT). Der Bustouristik ausführlich vorgestellt haben sich das Klimahaus Bremerhaven 8° Ost, das Deutsche Auswandererhaus, das Nationalmuseum Deutsches Schifffahrtsmuseum und der Zoo am Meer.

In Bremerhaven ist alles in Bewegung. Die Stadt entwickelt sich rasant. „Vor sieben Jahren hätten wir hier in Havenwelten Bremerhaven auf einem Schotterplatz gesessen“, sagt Jan Rohrbach, Kommunikation und Vertriebsleiter bei der Bremerhaven Touristik. Was in den vergangenen zehn Jahren geplant und entwickelt wurde, ist vor sechs Jahren umgesetzt worden.
 

Man setzt in Bremerhaven zum einen auf Authentizität und zum anderen auf Modularität, hier kann sich der Busreiseveranstalter aus verschiedenen Bausteinen, nach eigenem Wunsch, ein Programm zusammenstellen und die Attraktionen hautnah erleben, sehen und fühlen.

Authentisch und emotional

„Aufbruch in die Fremde“ heißt es im Deutschen Auswandererhaus, das bei den Teilnehmern der Veranstaltung für Staunen sorgte. Viele haben Bremerhaven im Programm, aber die wenigsten waren selbst vor Ort. „Ich hatte mir das alles viel kleiner und bei weitem nicht so beeindruckend vorgestellt“, war das Fazit einiger BUIT-Teilnehmer.

Auf den Spuren der über sieben Millionen Menschen, die zwischen 1830 und 1974 über Bremerhaven nach Übersee auswanderten, beginnt eine packende Reise im größten europäischen Erlebnismuseum zum Thema Auswanderung. Sobald man das Museum betritt, wird man durch detailgenaue Rekonstruktionen und multimediale Inszenierungen in historische Räume und Orte versetzt – sehr authentisch und emotional. Eine Führung durch das Museum ist in der Regel nicht notwendig, aber für Reisegruppen mit zeitlich straffem Programm empfiehlt es sich an einer geführten Führung teilzunehmen (ca. 1,5 Stunden). Große Gruppen werden geteilt.

Anhand ausgewählter, realer Auswandererbiographien begleiten die Besucher einen Auswanderer auf seinem persönlichen Weg in eine ungewisse Zukunft vom Abschied von der Heimat, den Bedingungen der Überfahrt bis hin zum Neuanfang und einem Leben in Übersee. Das Schicksal dieser Menschen, die man hinterher zu kennen meint, bewegt einen sehr und macht neugierig, so dass man wissen möchte, was aus denen geworden ist.

Dafür wird bereits gesorgt, denn das Deutsche Auswandererhaus wird um ein Gebäude erweitert. Mit dem Bau des Erweiterungsgebäudes wurde bereits im Frühjahr 2011 begonnen, das voraussichtlich im Frühjahr 2012 eröffnet wird. Das Hauptgebäude wird durch eine Glasbrücke mit dem Erweiterungsbau verbunden. Im Hauptgebäude wird mehr Raum für die Geschichten der Deutschen Auswanderer und ihrer Nachfahren in ihrer neuen Heimat geschaffen. Was ist mit den Menschen passiert, die auswanderten? Auf diese Frage wird durch ergänzende und neue Aspekte ausführlicher eingegangen.


Klima erleben
Im Erweiterungsbau widmet sich das Museum den europäischen, afrikanischen und asiatischen Einwanderern, die von 1685 bis heute nach Deutschland kamen. Hier werden insgesamt 14 Biographien aufgegriffen und anhand von persönlichen Gegenständen, die dem Museum zur Verfügung gestellt wurden, inszeniert. Während im Hauptgebäude am rekonstruierten Historischen Hafen Ende des 19. Jahrhunderts der Abschied der Auswanderer inszeniert wird, zeigt das neue Gebäude das Alltagsleben der Einwanderer in Deutschland – in Schauplätzen aus dem 20. Jahrhundert.

Für Busgruppen wird es auch hier spezielle Angebote geben. Busreiseveranstalter können dann zwischen zwei Führungen auswählen: eine klassische historische Führung oder eine Kombination von beidem.

Faszination pur für Gruppen bietet auch das Klimahaus Bremerhaven 8° Ost. In dieser Lern- und Erlebniswelt können Reisegruppen in den Facettenreichtum des Themas Klima eintauchen und mit allen Sinnen die verschiedenen Klimazonen durchwandern und dabei erfahren, wie die Menschen in diesen Klimaten leben: von trockener Kälte über schwüle Feuchte bis zu brennender Hitze. Die Reise beginnt in Bremerhaven und man durchquert entlang des 8. Längengrades die Schweiz, Niger, Kamerun, Samoa, Antarktis und Alaska.

Für Bus- und Reiseveranstalter, die auf der Suche nach etwas Außergewöhnlichem sind, bietet das Klimahaus die Möglichkeit, Workshops oder Tagungen mit Events in den Ausstellungsbereichen zu koppeln, wie z.B. eine Beachparty in Samoa mit allem was das Herz begehrt. Das Klimahaus eignet sich auch hervorragend als außerschulischer Lernort. Busreiseveranstalter können in diesem Zusammenhang auch Ausflüge für Schülergruppen anbieten.

Um das Gruppenprogramm abzurunden, haben Reiseveranstalter des Weiteren die Möglichkeit, in den Havenwelten Programmbausteine wie das Deutsche Schifffahrtsmuseum und den Zoo am Meer in die Reise zu integrieren.

Über Bremerhaven berichtete Askin Bulut.


Drei Fragen an Jan Rohrbach von Bremerhaven Touristik

Was steckt hinter der Idee BUIT?

Die Busreiseveranstalter-Informationstage (BUIT) wurden von den touristischen Attraktionen und der BIS Bremerhaven Touristik (BT) gemeinsam entwickelt, um für die touristischen Stärken der Seestadt bei Busreiseveranstaltern mehr Aufmerksamkeit zu generieren. Beide Seiten haben dafür unter Federführung der BT Hand in Hand gearbeitet – gemeinsamer Adressenpool, Abstimmung des Marketings für den BUIT, Abstimmung des Veranstaltungs-Kalenders.

Haben sich Ihre Erwartungen an die -Veranstaltung erfüllt?
Einerseits: Mehr als das! Das Feedback war absolut positiv, sowohl für die Veranstaltung als auch für die Angebote der touristischen Attraktionen. Besonders hat die Nähe der Attraktionen zueinander gefallen, alles ist fußläufig zu erreichen. Andererseits: Nein. Wir hätten uns noch mehr Zuspruch erwartet; freuen uns aber, dass es manche Busreiseveranstalter wichtig fanden, uns die Rückmeldungen zu geben, dass man gern teilgenommen hätte, es aber wegen -eigener Termine nicht konnte.

Was zeichnet Bremerhaven für die -Bustouristik aus?
Eng vernetzte und marktorientierte Zusammenarbeit unter Einbindung der Akteure und in gleichem Maße attraktive und für Bremerhaven typische Bausteine. Diese können zu einem interessanten und vollmundigen Programm kombiniert werden. Ein gutes Busleitsystem mit praktikabler -Infrastruktur für Busse und die im Bereich Havenwelten und Schaufenster Fischereihafen fußläufig liegenden Attraktionen in direkter Nachbarschaft zueinander.
 

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Eine Reise um die Welt
Seite | Rubrik
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.