Werbung
Werbung
Werbung
Zahltag in Mainz: Durch die Überleitung der CBM-Beschäftigten in den kommunalen Tarifvertrag nähert sich deren Bezahlung dem MVG-Lohn an. | Bild: Andreas Hermsdorf/Pixelio.de
Werbung
Werbung
Anja Kiewitt
ÖPNV Ab Januar sollen alle kommunalen Mainzer Bus- und Straßenbahnfahrer wieder gemeinsam in der Mainzer Verkehrsgesellschaft mbH (MVG) beschäftigt sein. Die bisherige MVG-Tochter City-Bus Mainz GmbH (CBM) soll aufgelöst werden.

Ende August vereinbarten das Vertreter beider Unternehmen und deren Betriebsräte, der Gewerkschaft ver.di, des kommunalen Arbeitgeberverbandes, der Mainzer Stadtwerke und der Stadtspitze. Das Verhandlungsergebnis kostet die Stadtwerke, die das jährliche Defizit der MVG von rund 15 Millionen Euro finanziell tragen, künftig pro Jahr etwa 1,1 Millionen Euro zusätzlich, heißt es aus Mainz.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Gleicher Lohn für Busfahrer in Mainz
Seite 10 | Rubrik Aktuell
Werbung