Unbemannt on tour: Im schweizerischen Sitten sind automatisierte Busse von PostAuto im öffentlichen Raum schon Alltag. | Bild: PostAuto
Anja Kiewitt
Autonomes Fahren
Wer schon einmal im selbstfahrenden PostAuto in der Schweiz mitgefahren ist, hat mehr Vertrauen in die Technologie. Viele Passagiere haben sogar Ideen, um das Angebot auszubauen, etwa mit höheren Geschwindigkeiten, längeren Strecken oder als Shuttle auf Krankenhaus- und Firmengeländen. Das geht aus der ersten Akzeptanzstudie zum automatisierten Fahren in der Schweiz hervor, die die Post CH AG, Bern, kürzlich vorgelegt hat.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Erste Akzeptanzstudie veröffentlicht
Seite 6 | Rubrik Aktuell
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.