Ein roter Löwe ziert den Titel

„Der schönste Bus 2017“ steht fest: Rund 37 Prozent der busplaner-Leser stimmten im Fotowettbewerb für den Mannschaftsbus der luxemburgischen Fußballnationalmannschaft. Im Online-Voting wählten 249 Teilnehmer unter 42 Wettbewerbern den „Setra 516 MD“ von Voyages Emile Weber.

Sieger 2017: Ein roter Löwe ziert den Bus der Fédération Luxembourgeoise de Football, den Voyages Emile Weber in den Wettbewerb schickte. | Bild: Voyages Emile Weber
Sieger 2017: Ein roter Löwe ziert den Bus der Fédération Luxembourgeoise de Football, den Voyages Emile Weber in den Wettbewerb schickte. | Bild: Voyages Emile Weber
Redaktion (allg.)
Auszeichnung

Die Abstimmung ist beendet, der Gewinner steht fest: „Der schönste Bus 2017“ kommt von Voyages Emile Weber S.à r.l. mit Sitz in Canach und ist der Mannschaftsbus der luxemburgischen Fußballnationalmannschaft „Fédération Luxembourgeoise de Football“ (FLF). Das Fahrzeug konnte sich im Online-Voting, an dem 249 busplaner-Leser teilnahmen, mit 92 Stimmen (37 Prozent) gegen 41 Mitbewerber durchsetzen und schmückt nun das Titelbild dieser Ausgabe. Zusätzlich erhält Voyages Emile Weber einen Komplettsatz Edelstahlradzubehör vom Tuning & Styling-Experten HS-Schoch GmbH, Lauchheim.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Ein roter Löwe ziert den Titel
Seite 12 bis 13 | Rubrik Aktuell
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.