Werbung

Branche fordert Vorfahrt für die Bustouristik

Treffen der Busverbände Österreichs, der Schweiz und Deutschlands

Werbung

Einmal pro Jahr treffen sich die Präsidenten und Geschäftsführer der Busverbände Österreichs, der Schweiz und Deutschlands (kurz D-A-CH) zu einem umfassenden Informations- und Meinungsaustausch. In diesem Jahr fand das D-A-CH-Treffen auf Einladung des Schweizer Verbandes Car Tourisme Suisse in Zermatt/Schweiz statt. Christophe Darbellay, neuer Präsident des Verbandes, übernahm erstmals die Rolle des Gastgebers und leitete die Gespräche. Ziel dieser D-A-CH Treffen ist es, gemeinsame Positionen zu aktuellen europäischen Gesetzesvorhaben abzustimmen und Aktionspläne im Interesse der Mitgliedsunternehmen in Österreich, der Schweiz und in Deutschland zu entwickeln.

Wie der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (bdo) mitteilte, nahm bei diesen zweitägigen Gesprächen in Zermatt die Forderung nach eigenständigen Sozialvorschriften breiten Raum ein. Bekanntlich hat am 3. Juli 2012 das Europäische Parlament (EP) über den Verordnungsvorschlag der EU-Kommission zur Einführung eines neuen digitalen Kontrollgeräts entschieden, und dabei auch viele wichtige Schritte hin zu eigenständigen Sozialvorschriften für den Personenverkehr unternommen. Die Präsidenten der D-A-CH-Staaten Wolfgang Steinbrück (bdo, Deutschland), Martin Horvath (WKO-Berufsgruppe Bus, Österreich) und Christophe Darbellay (CAR Tourisme Suisse, Schweiz) äußerten sich sehr erfreut über die Entscheidungen der EU-Verkehrspolitiker. Man ist sich einig, dass der kontinuierliche Einsatz für die Bustouristik Früchte getragen hat.

Gemeinsam sind die D-A-CH-Staaten seit Jahren für die Branche in Brüssel aktiv, knüpfen Kontakte, leisten Überzeugungsarbeit und machen die Verantwortlichen auf die Bedürfnisse des Omnibusgewerbes aufmerksam. Einer der wichtigsten Sätze in den angenommenen Anträgen lautet: „Der Transport von Personen und Gütern erfolgt unter sehr unterschiedlichen Voraussetzungen und Bedingungen. Deshalb sollte so schnell als möglich, jedoch spätestens bis Ende 2013, eine Revision der Tachografenpflicht sowie der Regelungen für Lenk- und Ruhezeiten für den Busverkehr vorgelegt werden.“

Nach Erreichung dieses Etappenzieles lehnen sich die Verbände nach eigenen Angaben aber nicht zurück. So eine Arbeit gehe nur kontinuierlich – Strohfeuer bringe da bekanntlich nichts, teilte der bdo mit. Sie hätten daher beschlossen, den Druck auf die EU-Institutionen zu erhöhen. Die Modalitäten und Kräfteverhältnisse in Brüssel benötigten stärkere Allianzen – im Herbst 2012 würden sie daher ein konzertiertes Vorgehen der nordischen Verbände bzw. mit den Verbänden aus Polen, der Tschechischen Republik und den Baltischen Staaten abstimmen. In Brüssel sei es unerlässlich, als Omnibusgewerbe mit einer Stimme zu sprechen. Nur so hätten die Parlamentarier einen ernstzunehmenden Ansprechpartner. Diese Stimme seien die über den Weltverband IRU organisierten Verbände, so der bdo weiter.

In einem weiteren Schwerpunkt der Gespräche wurde die Veröffentlichung einer neuen gemeinsamen Broschüre zum Thema „Busfreundlicher Städtetourismus“ beschlossen, um die Vorfahrt für die Bustouristik voranzutreiben. Städte wie Berlin, Hamburg oder Wien seien international gefragte Touristenmagneten. Der Bustourismus sei und bleibe dabei eine beliebte Form, komfortabel und mit einer überschaubaren Gruppe diese Ziele zu erreichen. Es bestehe auch kein Zweifel daran, dass der Bustourismus einen ernstzunehmenden Wirtschaftsfaktor darstelle, wie wirtschaftswissenschaftliche Studien regelmäßig belegen würden, erklärte der Bundesverband. Aus diesem Grund werden die drei Verbände in Kürze die Broschüre „Busfreundlicher Städtetourismus – Chancen für eine erfolgreiche Verkehrspolitik“ veröffentlichen.

Die Broschüre richtet sich an politisch Verantwortliche in Städten oder Kommunen, aber auch an Entscheider und Gestalter von Verkehrs-, Wirtschafts- und Tourismusprojekten. Anhand von erfolgreichen Beispielen werden einfache und leicht umzusetzende Handlungsempfehlungen aufgezeigt, wie man vom Wirtschaftsfaktor Bustourismus profitieren kann. Die Broschüre ist auch ein Beitrag zur weltweiten Kampagne Smart Move, die ebenfalls den touristischen Verkehr und den täglichen öffentlichen Verkehr als unverzichtbaren Pfeiler des gesamten Verkehrs- und Wirtschaftssystems darstellt. Aus diesem Grund unterstützen alle drei Verbände die „Smart Move“ Kampagne, die eine Verdoppelung des Einsatzes von Bussen verfolgt.

Das repräsentative Ergebnis einer vom bdo durchgeführten Analyse zeigt, dass schon heute die Hälfte der privaten Busunternehmer in Deutschland ungedeckten Bedarf an Busfahrern hat. 70 Prozent der Befragten beurteilen die Suche nach zuverlässigem Personal als schwierig mit zukünftig steigender Problematik. Die Untersuchungen in Deutschland haben gezeigt, dass nur 25 Prozent der jetzigen Fahrer unter 35 Jahre sind. In vielen Bereichen decken sich diese Ergebnisse mit der Situation in der Schweiz und Österreich. Auch in Österreich – wenn auch in regional sehr unterschiedlicher Ausprägung – wird als eine der primären Behinderungen der Geschäftstätigkeit der Mangel an Arbeitskräften beurteilt. Die Verbände werden daher weiterhin in dieser Frage eng kooperieren, um zufriedenstellende Lösungen zu erarbeiten, teilte der bdo mit.

Das nächste D-A-CH Treffen findet im Jahr 2013 in Deutschland statt


      Werbung
Formulare
Dieses Formular gibt dem Unternehmer über die Unfallursache, den Unfallort, die...
weiter
Werbung
Unser Gruppenausflugs-Tipp: Feuchtwangen

Bildergalerien zum Thema

Vom 9. bis 13. März trafen auf der Reisemesse ITB Berlin 2016 rund 10.000 Austeller aus 187 Ländern und Regionen auf...
Übergabe des neuen Mannschaftsbusses des VfB Stuttgart: Die erste Fahrt führt Mannschaft und Trainer ins Trainingslager, wo sich die Profis intensiv auf die neue Saison vorbereiten werden. (Foto: Daimler)
Der VfB Stuttgart hat es geschafft – In der kommenden Saison spielen die Schwaben wieder in der ersten Liga. Zum...
      Werbung
Zubehör
Schulbusschilder nach BOKraft als gesetzlich vorgeschriebene Schilder für...
weiter

Inhalt in sozialen Medien teilen

Werbung
Im April 2006 sind die neuen europäischen Regelungen zur verbindlichen Einführung des digitalen Kontrollgerätes in...
weiter

Aktuelle Bustouristik-News zum Thema

Ausflugsziele & Bustouristik

Kartenvorverkauf für beide Eventabende 2018 läuft ab sofort.
Neue Wellnessbehandlungen im Vitalhotel Sonneck in Wörishofen buchbar.
Städtetourismus und Natur liegen im Trend.
Paketer will im Verband als Praktiker Austausch fördern.
Landesregierung Baden-Württemberg fördert Apps und Games.
Daimler legt Reisebus nach 2.300 verkauften Einheiten in 15 Jahren neu auf.
Fahrt zum Schloss Montvillargenne beinhaltet Fahrt nach Paris.
Etwa 400 Firmen, 18 Prozent mehr als 2016, stellen bei der Fachmesse aus.
Für Kältemittel "R1234yf" und "R-134a" geeignet – mit Lecksucher.
Auf 210 Seiten finden Veranstalter Gruppenreiseziele und Checklisten.
Destination stellt in Köln Highlights für 2018 und die Folgejahre vor.
Für alte Führerscheine gilt ein weitgehender Bestandsschutz.
Reiseveranstalter bietet neue Rundreise „Quer durch Taiwan“.
Hersteller ist unter anderem Erstausrüster von Iveco, MAN und Daimler.
BMWI-Projekt soll touristische Potenziale in ländlichen Regionen erschließen.
„Seaside Jam“ soll zwei etablierte Musikveranstaltungen vereinen.
Insgesamt aber rückläufige Übernachtungszahlen aus deutschem Markt.
Neuer haki-Behandlungsraum soll helfen innere Spannungen abzuleiten.
Gruppenführungen und Aktivprogramm sind 2018 buchbar.
Übernachtungskapazitäten im Feriendorf steigen um 28 Prozent.
Incoming-Spezialist setzt auf entschleunigende Touren und lokale Kulinarik.
Richard Eberhardt stellt sich nach 15 Jahren im Amt nicht erneut zur Wahl.
Busunternehmen Sales-Lentz nutzt E-Busse in Differdingen (Luxemburg).
E-Busse sollen bis Ende 2017 bei VAG und Infra Fürth in Betrieb gehen.
Buntes Geburtstagsprogramm von Ende April bis November geplant.
Kunsthistorisches Museum zeigt Gemälde, Grafiken und Zeichnungen.
Neuer Sonderkatalog bietet Arrangement von Juni bis September.
Laut Verband drohen Arbeitskampfmaßnahmen in kommenden Wochen.
Neue Sonderausstellung lockt Busgruppen in die Kunstbibliothek Berlin.
Gesundheitsstadt bietet ein buntes Jahresprogramm für Reisegruppen.
Lutherstadt verwandelt sich 16 Wochen lang in Open-Air-Ausstellung.
Großteil der Reisegruppen kommen aus Raum Nürnberg und Regensburg.
Busunternehmer können auf Vorverkauf-Service und Bausteine zugreifen.
Reiseveranstalter Travel Personality gibt Tipps zu Bewerbungschancen.
Leserwahl läuft bis 15. August 2017, es winken attraktive Preise.
Umgebautes Areal soll als Flaniermeile Touristen anziehen.
Antwerpen bietet Besuchern Winter-Minigolf und „Schneeberg-Tubing“ an.
Düfte und Workshops sollen Gäste in die schweizerische Metropole locken.
Ab 2020 will der Staat Luxemburg keine Dieselbusse mehr beschaffen.
Alte Nationalgalerie Berlin zeigt Werke von Friedrich bis Gauguin.
Drei verschiedene Varianten sind für Reisegruppen buchbar.
Besucher können neuen Hauptkatalog 2018 am RDA-Stand begutachten.
Im Januar 2018 warten vergünstigte Angebote auf weibliche Gäste.
Konzertreihe beleuchtet Geschichte des Orchesters.
Rhein-Main-Gebiet feiert 2018 zum dritten Mal die RAY.
Kartenvorverkauf startet Ende Februar 2018.
Zehn Lichtinstallationen für internationales Lichtfestival in UK enthüllt.
Im Jahr 2018 locken mehrere Ausstellungen in die Universitätsstadt.

Verkehrspolitik und Digitale Infrastruktur

Verkehrsbetriebe rüsten mehr als 200 Busse mit Lösung "Salgrom" nach.
Laut McKinsey ist Deutschland bis 2022 größter Produzent von E-Fahrzeugen.
Bis zu 20 Busfahrer können in Augsburg das Bremsen und Ausweichen üben.
Ficosa startet Vorentwicklungsprojekt, Orlaca erhält RDW-Zulassung.
Verkehrsbetriebe wollen fahrerlosen E-Minibus in Seestadt Aspern einsetzen.
VDV plant, bis 2019 bundesweite Plattform „Mobility inside“ zu lancieren.
Land Baden-Württemberg investiert im Jahr 2017 15 Millionen Euro.
IVU.suite optimiert Umlaufplanung des luxemburgischen Verkehrsbetriebs.
Bundesanstalt für Straßenrecht untersucht Erhöhung der Verkehrssicherheit.
EvoBus wird strategischer Investor mit Minderheitsbeteiligung.
Seit Anfang Mai verkehren vier der fünf E-Midibusse aus Italien in der Altstadt.
Ende April fand die erste Probefahrt im bayerischen Kurort Bad Birnbach statt.
Vertreter von Verkehrsunternehmen wählten Preisträger in fünf Kategorien.

Europa

Lohnunterlagen können laut dem LBO in Österreich hinterlegt werden.
Auch der Reiseumsatz wuchs laut Studie von CLIA und DRV 2016 zweistellig.
Ein ganzjähriges Programm zelebriert den Weinwanderweg entlang der Elbe.
Video-Mapping-Show führt Besucher in die Stadtgeschichte ein.
Italienische Midibusse sollen besonders auf dem deutschen Markt ankommen.
Paketer legt Schwerpunkte auf das Elsass, Paris sowie Winterevents.
Fahrermangel, administrative Hürden und Kommunalisierung bereiten Sorgen.
Paketer bietet in Friedrichshafen Ausflugsprogramme für Dalmatien an.
Besucher genießen im Herbst Aal- und Fischspezialitäten in Italien.
Paketer Hotels and More präsentiert 29 neue Städte- und Rundreisen.
Canterbury Kathedrale und Visit Kent präsentieren Programme.
Frankreich-Experte fokussiert Kunst, Kultur, Genuss und Wellness.

Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer e.V. (bdo)

Nur knapp 0,17 Prozent der Fährgäste kamen unerlaubt nach Deutschland.
Schröters Nachfolger unterstützt Hauptgeschäftsführung des Verbands.

Weitere Bustouristik-News zum Thema

Ausflugsziele & Bustouristik

Volvo Busse bei der eCarTec 2012 in München
Französisches Busunternehmen übernimmt einen Bus mit Panoramaglasdach
Über 2.100 Gäste besuchten Setra Show 2014 in Neu-Ulm
Paketer fasst 25 Flugreisen für die Wintersaison 2017/2018 zusammen.
Swarovski Kristallwelten nach Erweiterungsarbeiten wieder anfahrbar.
GTW nimmt am BTB-Workshop in Erding teil
ISTM für Skireiseveranstalter und Einkäufer findet erstmals in Italien statt.
Die 8. Städtebörse findet Februar 2011 in Hannover statt
Touren Service Schweda führt TV-Team mit Bustour nach Paris
stb-reisen lädt Busunternehmer zur Rundreise durch Indiens Süden ein
Vergabe von Buslinien im Augsburger Verkehrs- und Tarifverbund im Visier.
NRW-Reisemagazin hält Ideen für Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen bereit
Außerordentlicher Mitgliederversammlung des VPR in München
VPR-VIP-Treff in Strasbourg setzt positive Zeichen
VPR-Infoveranstaltung für Busreiseveranstalter
Busbahnhof in Bottrop geht mit kostenlosem Hotspot online.
Unternehmen investiert rund eine Million Euro in Verbesserungen.
H&H Touristik mit neuen Kombinationsreisen sowie Kulturreisen auf dem RDA-Workshop
DTV kritisiert Pläne zur Einführung einer Maut für Busse
Auf über 1.500 Quadratmeter locken neue Arena-Sauna und Caldarium.
Touren Service Schweda stellt neuen Hauptkatalog 2011 vor
Rundum zufriedene Aussteller und Fachbesucher
Landesgartenschau Bad Lippspringe bietet Kurse zu Umwelt & Co. an.
GTW bringt Flugreisen-Katalog 2012 heraus
Setra übergibt 16 Fahrzeuge an Hülsmann Reisen
Die neuen Niederflurbusse sollen im Regionalverkehr der Stadt eingesetzt werden
Rosi-Reisen übernimmt neuen S 431 DT
Nokian Heavy Tyres bringt den Nokian Hakka Truck Drive auf den Markt.
Verband lädt auf dem RDA-Workshop zum Testessen ein
Anhaltend gute Nachfrage nach Reise- und Stadtbussen
Vier neue Reisebusse für das schwäbische Unternehmen
NDR startet Doku-Soap über Busreiseveranstalter Neubauer
Stewa Touristik übernimmt weitere Setra-Doppelstockbusse
Besucher können auf 270 Quadratmetern den Alltag im Plattenbau erleben.
"Tirematics" soll Kosten, Kraftstoffverbrauch und Ausfallquote senken.
240 Neuteile und Produktinformationen zu 3.600 Produkten.
WWG und Neoplan laden Busreiseveranstalter ein

Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer e.V. (bdo)

Auf einer Pressekonferenz in München forderte der Landesverband der Bayerischen Omnibusunternehmen mehr Unterstützung von der Politik
Neuer Preis hängt auch von der Fahrzeuggröße ab.
"Staatswirtschaft führt langfristig in die Sackgasse!"
Spiteznverband lehnt Referentenentwurf zum neuen PBefG ab
Busverband kritisiert die Instrumentalisierung des Themas Sicherheit durch den ADAC
bdo weist die Forderung nach einer Busmaut entschieden zurück

Verkehrspolitik und Digitale Infrastruktur

Verkehrsgesellschaft Kirchweihtal will flexible Einsatzplanung
Schreiben an alle Tourismus- und Verkehrspolitiker
Kampagne „Runter vom Gas“ wirbt für Fairness und Verantwortung im Straßenverkehr
Wegen defekter Batterien sind zwei der vier E-Busse zurück bei Solaris.
Bus umweltfreundlichstes Verkehrsmittel
Probeabstimmung im Bundesrat fiel gegen Maut für Busse aus
Verkehrsverbund Oberelbe und Dresdner Verkehrsbetriebe haben die Nase vorn
Fernbusliberalisierung und Vorrang eigenwirtschaftlicher Verkehre
Deutschland soll Leitanbieter für automatisierte Fahrzeuge werden.

Deutschland

Erstmals seit zwei Jahren geht die Auszeichnung wieder nach Deutschland
Belgischer Bushersteller verstärkt Deutschland-Engagement
Alexander Vlaskamp ist Nachfolger von Thomas Bertilsson
Neue Studie von CheckMyBus zu beliebtesten Online-Sehenswürdigkeiten.
Georg Eitenmüller überführte den Bus nach Michelstadt
Sonderprogramme von Behringer Touristik für Kulturreisen

Europa

Italien soll Beschränkung von Reiseleitern beenden
Citea SLFA ab Ende 2013 in Euro-6-Ausführung lieferbar
Solaris mit Polnisch-Deutschem Wirtschaftspreis ausgezeichnet
BUGA Koblenz wird trotz Hochwasser pünktlich eröffnet werden
Katalog mit Schwerpunkt auf den Flüssen Donau und Rhône
UNESCO würdigt die tschechisch-slowenische Tradition der Marionetten.
Phyrn-Autobahn ab 18.12. durchgehend befahrbar
Aktueller Hinweis des Auswärtigen Amts bei Reisen nach Großbritannien
Jens Ludwigkeit wird zweiter Geschäftsführer neben Małgorzata Olszewska
GB Gateway Schleuter Touristik zieht positive Bilanz
TSS stellt auf dem VPR-VIP-Treff seine neuaufgelegten Spezialprogramme vor
Folder mit 21 Themenreisen aufgelegt
Zusammenarbeit von 15 Partnern soll Produktentwicklung stärken.
Ausstellung zeigt Bereiche „Essen“, „Gesellschaft“ und „Körper“.
Gruppenprogramme für Schweden und Norwegen
Europäische Kommission beschäftigt sich 2016 mit Lenk- und Ruhezeiten.
Eindrucksvolle Ausstellung auf dem Landgut des Kaisers Wilhelm II in Huis Doorn
Farbenfrohes karibisches Fest am 29. und 30. Juli
Neue Versicherungen für Gruppen
Das Martelltal in Südtirol feiert die rote Frucht
Marienburg bei Hannover ist bestens auf Gruppen eingestellt
Emilia-Romagna unterstützt Busreisen mit Marketingkonzept
Südengland lädt zur James-Bond-Spurensuche ein
Eine Fertigung in Polen brächte MAN Kostenvorteile
Zwei neue Mitglieder sind der European Alliance for Coach Tourism beigetreten
 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten