Werbung

Branche fordert Vorfahrt für die Bustouristik

Treffen der Busverbände Österreichs, der Schweiz und Deutschlands

Einmal pro Jahr treffen sich die Präsidenten und Geschäftsführer der Busverbände Österreichs, der Schweiz und Deutschlands (kurz D-A-CH) zu einem umfassenden Informations- und Meinungsaustausch. In diesem Jahr fand das D-A-CH-Treffen auf Einladung des Schweizer Verbandes Car Tourisme Suisse in Zermatt/Schweiz statt. Christophe Darbellay, neuer Präsident des Verbandes, übernahm erstmals die Rolle des Gastgebers und leitete die Gespräche. Ziel dieser D-A-CH Treffen ist es, gemeinsame Positionen zu aktuellen europäischen Gesetzesvorhaben abzustimmen und Aktionspläne im Interesse der Mitgliedsunternehmen in Österreich, der Schweiz und in Deutschland zu entwickeln.

Wie der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (bdo) mitteilte, nahm bei diesen zweitägigen Gesprächen in Zermatt die Forderung nach eigenständigen Sozialvorschriften breiten Raum ein. Bekanntlich hat am 3. Juli 2012 das Europäische Parlament (EP) über den Verordnungsvorschlag der EU-Kommission zur Einführung eines neuen digitalen Kontrollgeräts entschieden, und dabei auch viele wichtige Schritte hin zu eigenständigen Sozialvorschriften für den Personenverkehr unternommen. Die Präsidenten der D-A-CH-Staaten Wolfgang Steinbrück (bdo, Deutschland), Martin Horvath (WKO-Berufsgruppe Bus, Österreich) und Christophe Darbellay (CAR Tourisme Suisse, Schweiz) äußerten sich sehr erfreut über die Entscheidungen der EU-Verkehrspolitiker. Man ist sich einig, dass der kontinuierliche Einsatz für die Bustouristik Früchte getragen hat.

Gemeinsam sind die D-A-CH-Staaten seit Jahren für die Branche in Brüssel aktiv, knüpfen Kontakte, leisten Überzeugungsarbeit und machen die Verantwortlichen auf die Bedürfnisse des Omnibusgewerbes aufmerksam. Einer der wichtigsten Sätze in den angenommenen Anträgen lautet: „Der Transport von Personen und Gütern erfolgt unter sehr unterschiedlichen Voraussetzungen und Bedingungen. Deshalb sollte so schnell als möglich, jedoch spätestens bis Ende 2013, eine Revision der Tachografenpflicht sowie der Regelungen für Lenk- und Ruhezeiten für den Busverkehr vorgelegt werden.“

Nach Erreichung dieses Etappenzieles lehnen sich die Verbände nach eigenen Angaben aber nicht zurück. So eine Arbeit gehe nur kontinuierlich – Strohfeuer bringe da bekanntlich nichts, teilte der bdo mit. Sie hätten daher beschlossen, den Druck auf die EU-Institutionen zu erhöhen. Die Modalitäten und Kräfteverhältnisse in Brüssel benötigten stärkere Allianzen – im Herbst 2012 würden sie daher ein konzertiertes Vorgehen der nordischen Verbände bzw. mit den Verbänden aus Polen, der Tschechischen Republik und den Baltischen Staaten abstimmen. In Brüssel sei es unerlässlich, als Omnibusgewerbe mit einer Stimme zu sprechen. Nur so hätten die Parlamentarier einen ernstzunehmenden Ansprechpartner. Diese Stimme seien die über den Weltverband IRU organisierten Verbände, so der bdo weiter.

In einem weiteren Schwerpunkt der Gespräche wurde die Veröffentlichung einer neuen gemeinsamen Broschüre zum Thema „Busfreundlicher Städtetourismus“ beschlossen, um die Vorfahrt für die Bustouristik voranzutreiben. Städte wie Berlin, Hamburg oder Wien seien international gefragte Touristenmagneten. Der Bustourismus sei und bleibe dabei eine beliebte Form, komfortabel und mit einer überschaubaren Gruppe diese Ziele zu erreichen. Es bestehe auch kein Zweifel daran, dass der Bustourismus einen ernstzunehmenden Wirtschaftsfaktor darstelle, wie wirtschaftswissenschaftliche Studien regelmäßig belegen würden, erklärte der Bundesverband. Aus diesem Grund werden die drei Verbände in Kürze die Broschüre „Busfreundlicher Städtetourismus – Chancen für eine erfolgreiche Verkehrspolitik“ veröffentlichen.

Die Broschüre richtet sich an politisch Verantwortliche in Städten oder Kommunen, aber auch an Entscheider und Gestalter von Verkehrs-, Wirtschafts- und Tourismusprojekten. Anhand von erfolgreichen Beispielen werden einfache und leicht umzusetzende Handlungsempfehlungen aufgezeigt, wie man vom Wirtschaftsfaktor Bustourismus profitieren kann. Die Broschüre ist auch ein Beitrag zur weltweiten Kampagne Smart Move, die ebenfalls den touristischen Verkehr und den täglichen öffentlichen Verkehr als unverzichtbaren Pfeiler des gesamten Verkehrs- und Wirtschaftssystems darstellt. Aus diesem Grund unterstützen alle drei Verbände die „Smart Move“ Kampagne, die eine Verdoppelung des Einsatzes von Bussen verfolgt.

Das repräsentative Ergebnis einer vom bdo durchgeführten Analyse zeigt, dass schon heute die Hälfte der privaten Busunternehmer in Deutschland ungedeckten Bedarf an Busfahrern hat. 70 Prozent der Befragten beurteilen die Suche nach zuverlässigem Personal als schwierig mit zukünftig steigender Problematik. Die Untersuchungen in Deutschland haben gezeigt, dass nur 25 Prozent der jetzigen Fahrer unter 35 Jahre sind. In vielen Bereichen decken sich diese Ergebnisse mit der Situation in der Schweiz und Österreich. Auch in Österreich – wenn auch in regional sehr unterschiedlicher Ausprägung – wird als eine der primären Behinderungen der Geschäftstätigkeit der Mangel an Arbeitskräften beurteilt. Die Verbände werden daher weiterhin in dieser Frage eng kooperieren, um zufriedenstellende Lösungen zu erarbeiten, teilte der bdo mit.

Das nächste D-A-CH Treffen findet im Jahr 2013 in Deutschland statt


      Werbung
Zubehör
Der Reisegast-Empfänger ist das zur Zeit leichteste und kleinste Gerät auf dem...
weiter

Bildergalerien zum Thema

In Plauen betreibt die MAN SE, München, seit Mai 2015 das „Bus Modification Center" (busplaner berichtete). Wo früher...
Sicherheitszäune sollen Flüchtlinge in Calais daran hindern, in den Eurotunnel zu gelangen. (Foto: Kiewitt)
Nach den jüngsten Ereignissen mit 16 toten Flüchtlingen, die illegal von Frankreich und Großbritannien gelangen wollten...
      Werbung
Zubehör
Busspardose - Ideal für"s Trinkgeld So haben Ihre Gäste die Möglichkeit,...
weiter

Inhalt in sozialen Medien teilen

Werbung
Der Reisegast-Empfänger ist das zur Zeit leichteste und kleinste Gerät auf dem Markt. Er wird mit einem Umhängeband...
weiter

Aktuelle Bustouristik-News zum Thema

Europa

Erstes Flix-Team in Kalifornien: Aufbau des US-Firmensitzes in Los Angeles.
Schiffsreisende erhalten einen Rundumblick durch komplette Verglasung.
Rundreiseprogramme führen unter anderem von Umbrien bis zur Amalfiküste.
Norwegisches Busunternehmen senkte NOx-Ausstoß um bis zu 96 Prozent.
Immer größer wird auch der Wunsch nach Luxus und Komfort im Urlaub.
Biosphärenreservat bietet 14 Wochen ein buntes Veranstaltungsprogramm.
Destination Frankreich mit 40 Ausstellern am Vortag des RDA-Workshops.
Frankreich-Experte fokussiert Kunst, Kultur, Genuss und Wellness.
Tourismus Flandern-Brüssel informiert in Berlin über Neuerungen.
Nordische Länder profitieren laut Paketer von Verschiebung der Reiseströme.
Sonderausstellung und Mountainbike-Event bieten Abwechslung in Tirol.
Fahrermangel, administrative Hürden und Kommunalisierung bereiten Sorgen.
Besucher genießen im Herbst Aal- und Fischspezialitäten in Italien.
Ein ganzjähriges Programm zelebriert den Weinwanderweg entlang der Elbe.

Ausflugsziele & Bustouristik

Neues Museum in Potsdam und Ausstellungen in Berlin locken Besucher.
Schutz greift bei Anschlägen innerhalb von 30 Tagen vor Abreisezeitraum.
16 Retro-Fahrzeuge aus den 70ern sind ab Oktober in Speyer zu sehen.
Führung durch das Deutsche Spionage Museum war Teil des Programms.
Buntes Veranstaltungsprogramm soll Busreisegruppen nach Kent locken.
Dreipunktgurt und Anfahrtsassistent sorgen laut Hersteller für Sicherheit.
Deutschland belegt in aktuellem Splendid Research-Ranking Platz eins.
Parkometer werden aktuell auf bargeldlose Systeme umgestellt.
Reisegruppen bis zu 60 Personen können im Pitztal in See stechen.
ITK GmbH plant Einblick in die Altstadt durch Virtual-Reality-Brille.
Günstige Kreuzfahrt einer Reisebüroangestellten ist kein geldwerter Vorteil.
Destination stellt in Köln Highlights für 2018 und die Folgejahre vor.
NS-Dokumentationszentrum stellt Widerstandsaktivitäten in München vor.
Im Musical Dom sorgen Anfang Oktober 2018 22 ABBA-Songs für Stimmung.
Filmpark Babelsberg erweitert geführten Rundgang für drei Jahre.
Get Your Group stellt 13 Programme zur Bundesgartenschau 2019 vor.
Entwicklungsmöglichkeiten der Zielgebiete stehen auf der Agenda.
Verkehrsunternehmen erhält IHK-Auszeichnung für zwei Jahre.
Richard Eberhardt stellt sich nach 15 Jahren im Amt nicht erneut zur Wahl.
Auch Lyon und Villeurbanne führen laut bdo Umweltplakette ein.
Unternehmen "Der Zwingenberger" ermöglicht barrierefreies Gruppenreisen.
Werke von Künstler Cruzvillegas entstehen in der Ausstellungszeit 2018.
Neue Generation CO2 basierter Klimaanlagen sind derzeit in Entwicklung.
Kulinarik-Angebote und elf Aussteller warten am Hessen-Stand.
Neuer Reifen speziell für die Antriebsachse von Fernlinienbussen konzipiert.
Britischer Hersteller setzt in Produktion auch auf Brennnessel, Hanf und Jute.
Fußgängerrouting kann nun auch offline genutzt werden.
Neue BAG-Mittelfristprognose für Personen- und Güterverkehr Winter 2016/17.
Niederflurbusse dominieren die neue DB-Fahrzeugflotte im Norden.
Messe Berlin und bdo erwarten 60 Aussteller und 500 Kongressteilnehmer.
200 Busfahrer bis Ende des Jahres in Hamburg gesucht.
Gezielte Ansprache des Publikums sowie Knüpfen neuer Kontakte geplant.
Unternehmen investiert rund eine Million Euro in Verbesserungen.
Standbesetzung in Friedrichshafen im Vergleich zum Vorjahr aufgestockt.
Busunternehmer können Fotos noch bis 19. Juni einreichen und gewinnen!
Reiseveranstalter Travel Personality gibt Tipps zu Bewerbungschancen.
Museum Europäischer Kulturen verbleibt am Standort Dahlem.
Busunternehmen Sales-Lentz nutzt E-Busse in Differdingen (Luxemburg).
Besucher können in Maastricht im Oktober 38 Produktionen erleben.
Festwochenende zum Saisonauftakt im März 2018 in Arbeit.
Erste Ausgabe der neuen Publikation ist an 65 Autohöfen erhältlich.
Street-Art-Ausstellung zeigt 50 Szene-Künstler im Olympiapark.
Buntes Geburtstagsprogramm von Ende April bis November geplant.
Mozartstadt senkt maximale Parkgebühr für Busse um ein Drittel.
Rhein-Main-Gebiet feiert 2018 zum dritten Mal die RAY.

Verkehrspolitik und Digitale Infrastruktur

Flottenbetreiber erfahren mehr zu Betrieb, Infrastruktur, Service und Wartung.
Verbände plädieren für Erneuerung von Busflotten, Bitkom für Digitalisierung.
Überproportional stark wuchs 2016 der Fernverkehr um fünf Prozent.
Dobrindt: Größtes Upgrade für die Infrastruktur, das es in Deutschland je gab.
Zehnmonatiger Test mit acht "VDL Citea SLFA Electric" abgeschlossen.
Zwei 18 Meter lange Fahrzeuge könnten Ende 2018 zum Einsatz kommen.
Volvo sieht Generalunternehmerschaft für E-Bussysteme als Zukunftsmodell.
Door2Door und DVG testen bis 2019 nachfrageorientierte Kleinbusse.
Ficosa startet Vorentwicklungsprojekt, Orlaca erhält RDW-Zulassung.
Ende April fand die erste Probefahrt im bayerischen Kurort Bad Birnbach statt.
BMVI-Ethik-Kommission veröffentlicht erste Leitlinien zum autonomen Fahren.
Nachrüstlösung für Verbrennungsmotoren soll E-Antrieb Konkurrenz machen.
Im Auftrag des BMUB untersuchte das Öko-Institut verschiedene Szenarien.
Verband richtet sechs Punkte für Verkehrswende an neue Bundesregierung.
Verkehrspolizei und Staatsanwaltschaft stellen Ermittlungsergebnisse vor.

Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer e.V. (bdo)

Hannover, Mannheim und Zella-Mehlis Sieger in drei Städte-Kategorien.

Weitere Bustouristik-News zum Thema

Europa

Travel Projekt präsentiert neue Reiseideen auf der ITB
Finnland verzeichnet starke Zuwächse bei Übernachtungen
Italien-Spezialist mit neuen Reiseideen zum VPR VIP-Treff
Der französische Audiosystem-Lieferant eröffnet eine Repräsentanz in Rom
Südtiroler Restaurants mit Hauben und Sternen ausgezeichnet
Schweiz-Besucher erwarten Ausstellungen und der „Grand Prix Tinguely“.
Die Fahrzeuge sollen im Sommer ausgeliefert werden
Retter-Linien und Regionalbus Leipzig stocken Fuhrpark mit Überland-Fahrzeugen auf
Travel Partner legt erstmals Flyer für Saisonfahrten auf
Französischer Bushersteller gewinnt ehemaligen VDL-Mitarbeiter
Auf dem „Pfad des Universums“ Spiralnebel und Galaxien erleben.
VDL liefert zehn Busse der „Königs- und Komfortklasse“ an Twerenbold Reisen
„Zufriedene Aussteller und bestes Besucherergebnis“
Dreiachser mit erweitertem Glasdach TopSky Panorama
bdo-Präsident Steinbrück spricht Angehörigen des Busunglücks in der Schweiz sein Mitgefühl aus
Auf Dänemarkrouten wird eine neue Preiskategorie eingeführt
Auswärtiges Amt sieht aber weiter keine Auswirkungen auf Ferienregionen.
Der Hotelier aus Imst in Tirol verlost zahlreiche Preise
Neuer Gruppenführer von English Heritage erhältlich
Arbeitsamt und Reiseversicherung halten Geschäft des Flusskreuzfahrt-Anbieters aufrecht.
Litauen-Boom hält an
Über 300 Veranstaltungen in der Moselregion
Die ersten Euro-5-Futuras wurden nach Sofia ausgeliefert
Investitionen unter anderem für neue Fahrzeuggeneration
Polen bieten in der Erstausrüstung "ContiPressureCheck" an Bord.
TSS stellt auf dem VPR-VIP-Treff seine neuaufgelegten Spezialprogramme vor
Tunnelbetreiber übernimmt drei Fährschiffe von Seafrance
Der internationale Bodensee Airport erstmals an das deutsche Fernbusnetz angebunden
Neue Schiffe und Terminals bei Routen über die Ostsee

Ausflugsziele & Bustouristik

stb-reisen legt Adventsreise nach Strasbourg auf
WBO: Tariftreueregelung sorgt für mehr Chancengleichheit bei der Vergabe von Busleistungen
14 Millionen Euro-Neubau soll Stadtbus- und Regionalverkehr zentralisieren.
ÖPNV-Anbieter reagiert auf steigende Umwelt- und Kundenanforderungen.
Buskontor grenzenlos startet neue Vertriebsaktion
Preise für Reiseprogramme unverändert auf attraktivem Niveau
In ihrem „Themendienst“ nimmt die DB zur Liberalisierung des Buslinienfernverkehrs Stellung.
Routenplaner von Setra mit neuen Zusatzleistungen
Art der beanstandeten Mängel hat sich gewandelt
Außerordentlicher Mitgliederversammlung des VPR in München
NDR startet Doku-Soap über Busreiseveranstalter Neubauer
LBO klagt über die Folgen für die eigenen Tarifgespräche
VDL Bus & Coach übernimmt VDL Bus Danmark
Ökologisierung der Beförderung und des Fremdenverkehrs
"Tirematics" soll Kosten, Kraftstoffverbrauch und Ausfallquote senken.
Liberale fragen nach Sinn von Selbstverpflichtungen der Branche
AutobahnExpress kann dank einer Sondergenehmigung der Fernbus-Liberalisierung vorgreifen
Vertrag einvernehmlich aufgehoben
Avanti Reisen legte mit ComfortClass 500 insgesamt 34.000 Kilometer zurück
WBO bringt Ehrenamtliche zur Landesgartenschau
LHO sieht hohe Einstieghürden für mittelständische Busunternehmen
Fahrzeuge könnten 2017 präsentiert werden.
XFE-Getriebe soll Kraftstoffeinsparungen bis zu sieben Prozent ermöglichen.
Am "2. Tag der offenen Tür" wurde erstmals der Katalog "Reisen ohne Einzelzimmer-Zuschlag" vorgestellt
Auch Busveranstalter werden intensiver betreut
Ab Dezember rollen 30 MeinFernbus Reisebusse auf den Straßen
Erste MAN Euro 6-Stadtbusse an die KVG Braunschweig ausgeliefert
Buszüge sollen Engpässe durch steigende Fahrgastzahlen beheben
Julia Riemenschneider neue Vertriebsassistentin
Busfahrer kam mit Rauchvergiftung davon, Schaden von einer Million Euro.
Neue Raumschiff-Restaurants eröffnen in Hamburg und Dresden
Zweiachser S 515 HD mit renommiertem Preis ausgezeichnet
Reisebus befördert Passagiere auch bei Flugausfällen
Hessens Busunternehmer: Tarifabschluss an Grenze des Verkraftbaren
Reisering Hamburg mit Katalog mit Kultur- und Festspielreisen
Ein kombinierbarer Premium-Bus für jeden Tag von Neoplan
Der Gründer der Busworld übergibt sein Lebenswerk an seine Tochter und an Patrick Van Impe
66. Jahreshauptversammlung des WBO 2012
www.buswelt24.de für Busunternehmer kostenlos

Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer e.V. (bdo)

busplaner-Leser können ihre Stimme bis 28. Februar abgeben.
bdo gibt Statement zu Ergebnissen der Bodewig-Kommission ab
Kooperation des bdo mit Merlin Entertainments
gbk lädt ein zur Podiumsdiskussion
Gute Konditionen und Sonderleistungen für bdo-Mitgliedsunternehmen

Deutschland

Heide-Park verlost Ausflug für Schulklassen
Maison de la France stellte zwei französische Regionen vor
Deutsche Touring informiert Kunden über Änderung im Passrecht
Reizvolle Tipps rund um die Reiseregion Magdeburg

Verkehrspolitik und Digitale Infrastruktur

Flottenverstärkung für den Hannoveraner Innenstadtverkehr kommt 2017.
Mülheimer VerkehrsGesellschaft stattet ihre Busse mit Videokameras aus
ver.di fordert Beteiligung des Bundes an Finanzierung auch ab 2020.
Der 18 Meter lange E-Bus schafft rund 300 Kilometer Reichweite.
Berliner Verkehrsbetriebe und Annedore-Leber-Berufsbildungswerk Berlin bieten verzahnte Ausbildung an.
 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten