Werbung

Vom Verband zur Unternehmensberatung

Gunther Mörl neuer Gesellschafter bei BUB

Werbung
Fachbücher
weiter
Die Bus-Unternehmer-Börse (BUB) hat ab sofort mit Gunther Mörl, bisher Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Omnibusunternehmer (bdo), einen neuen Gesellschafter. Der Diplom-Betriebswirt gilt als Experte für unternehmensstrategische Fragen auf den Feldern Bustouristik und ÖPNV sowie in den Bereichen Marketing und politisches Lobbying. Die BUB hat ihre Arbeit, die schwerpunktmäßig in der Vermittlung von Kauf- und Verkaufsinteressenten von Personenverkehrsbetrieben in Deutschland und europäischen Nachbarländern sowie in Unternehmensbewertungen liegt, am 1. Juni dieses Jahres aufgenommen. Unternehmensaussagen zufolge, belegen zahlreiche Anfragen aus privaten und kommunalen Unternehmen den Beratungsbedarf im Busgewerbe. Auch die Erstellung von Zukunftskonzepten und entsprechende Umsetzungsmöglichkeiten würden von ÖPNV- und Bustouristikunternehmen rege nachgefragt.

      Werbung
Routenplanung und Ortung
Durch die einfache magnetische Montage schützen und überwachen Sie Ihre Güter...
weiter
Werbung
Unser Gruppenausflugs-Tipp: Ötzi-Dorf

Bildergalerien zum Thema

Gelungene Premiere: Mehr als 1.300 Fachbesucher aus 21 Ländern kamen am 25. und 26. April 2017 zur Fachkongressmesse Bus2Bus in Berlin. (Foto: Kiewitt)
Mehr als 1.300 Besucher aus 21 Ländern und 73 Aussteller aus 13 Ländern – so lautet die Bilanz des bdo Bundesverband...
      Werbung
Zubehör
Für bis zu 22 Schlüssel: Wir bieten Ihnen optimale Lösungen für das...
weiter

Inhalt in sozialen Medien teilen

Werbung
Ohne Angst in die PrüfungMit dem hilfreichen und praxisnahen Übungsbuch im Format DIN A4 bereitet sich der Prüfling...
weiter

Aktuelle Bustouristik-News zum Thema

Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer e.V. (bdo)

Vorschläge der EU-Kommission bleiben hinter bdo-Erwartungen zurück.
Messe Berlin und bdo entkoppeln zweite Fachkongressmesse und Ostern.
Im Juni nahmen nach bdo-Angaben 103 Busunternehmer an Befragung teil.
Auch Lyon und Villeurbanne führen laut bdo Umweltplakette ein.
Fahrermangel, administrative Hürden und Kommunalisierung bereiten Sorgen.
Positive Bilanz nach ifeu-Studie vor allem gegenüber Pkw und Flugzeug.
Nur knapp 0,17 Prozent der Fährgäste kamen unerlaubt nach Deutschland.
Verbände plädieren für Erneuerung von Busflotten, Bitkom für Digitalisierung.
bdo, VDV, RDA und DRV analysierten Wahlprogramme der Parteien.
Zweitauflage einer bdo-Studie berücksichtigt erstmals auch Fernbusmarkt.
Neben Luftverschmutzung wird erstmals Lärmbelastung berücksichtigt.
Hannover, Mannheim und Zella-Mehlis Sieger in drei Städte-Kategorien.
Schröters Nachfolger unterstützt Hauptgeschäftsführung des Verbands.
Im April nahmen nach bdo-Angaben 473 Busunternehmer an Befragung teil.
Bei Kollision mit einem Lkw sind 18 Tote zu verzeichnen.
Doppelter Busverkehr von Steinbrück und RVG in Gotha eingestellt.
Scania, Volvo, Alexander Dennis, VDL, Linkker Oy und Otokar in Berlin dabei.
Bundesanstalt für Straßenrecht untersucht Erhöhung der Verkehrssicherheit.
Messe Berlin und bdo erwarten 60 Aussteller und 500 Kongressteilnehmer.
Im Mai nahmen nach bdo-Angaben 435 Busunternehmer an Befragung teil.
DACHL-Busverbände diskutierten in Warnemünde gemeinsame Strategie.
Nächste Fachkongressmesse soll Ende März 2019 erneut in Berlin stattfinden.
Im Juli nahmen nach bdo-Angaben 230 Busunternehmer an Befragung teil.

Weitere Bustouristik-News zum Thema

Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer e.V. (bdo)

Gerichtsurteil sieht Vorrang für unternehmensinitiierte Verkehre
Verband diskutierte auf Jahrestagung auch Mindestlohngesetz, Busmaut und Fernbusliberalisierung.
Nina Czaja tritt Nachfolge von Juliane Steinbrück an.
bdo-Präsident Steinbrück betont Klimaverträglichkeit des Busses
Leiterin der Geschäftsstelle war von Anfang an mit dabei
bdo: Umweltfreundliches Verkehrsmittel liegt nicht länger an der Kette
Verbände kritisieren Ausschluss des ÖPNV beim Konjunkturpaket
7. Mitteldeutscher Omnibustag in Gera
Verbände kritisieren Ausschluss des ÖPNV beim Konjunkturpaket
bdo und VDV bekräftigen ihre Position zur Novellierung des PBefG
Großes Potenzial sieht Behörde bei alternativen Antrieben im ÖPNV.
Deutsches Busgewerbe verstärkt laut bdo internationale Präsenz.
gbk lädt ein zur Podiumsdiskussion
Was viele lange forderten, könnte noch 2010 Realität werden.
bdo-fernbus-forum findet am 26. November in Berlin statt
ADAC und Post erwarten harten Preiskampf auf dem Fernbusmarkt
Fahrer müssen eine Million Kilometer unfallfrei unterwegs sein.
Bundesverband der Busbranche sensibilisierte Hauptstadt-Presse
Busverbände wenden sich in einem offenen Brief an die Kanzlerin
RDA und gbk unterzeichnen ein Kooperationsabkommen
Verband kritisiert die immer unübersichtlichere Situation
Sandra Schnarrenberger neu in den Vorstand gewählt
Reaktionen von Verbandsseite
bdo informiert über die neuesten Entwicklungen zur Busmaut.
bdo sieht Bund, Länder und Kommunen bei Haltestellen in der Verantwortung
bdo und VDV erstellen Zusammenfassungen der Fahrgastrechte
Positives Fazit nach einem Jahr Liberalisierung des Fernbusmarktes
Anbieter zieht sich aus dem deutschen Fernbusmarkt zurück
Initiative des Gesamtverbandes Verkehrsgewerbe Niedersachsen
Rechtsanwältin übernimmt Position von Gunther Mörl
VG Potsdam bestätigt bdo-Auffassung, Bundespolizei unterliegt.
Rom plant Einfahrtsgebühr für Busse im Heiligen Jahr 2016.
Bundesverkehrsministerium soll prüfen, ob Umweltzonen notwendig sind
Niedersächsische Busunternehmer fordern freie Fahrt in die Bremer Umweltzone
Flexibilisierung der Lenk- und Ruhezeiten im Fokus
bdo-Mitgliedsunternehmen profitieren von den Vorteilen des PTV Map&Guide
Kravag bietet neue Versicherung für bdo-Verbandsmitglieder.
DTV lehnt Bettensteuer ab
bdo weist auf bedrohliche Folgen der gestiegenen Dieselpreise hin
Kooperation des bdo mit Merlin Entertainments
Neuer Bundesverband der Deutschen Incoming-Unternehmen
VDV fordert ÖPNV-Finanzmittel zur Erreichung der Klimaziele
Beschluss des Verkehrsausschusses sei "existenzgefährdend"
Verbände prangern Wettbewerbsverzerrung an
Berliner Event mit hanseatischem Flair
Auf einer Pressekonferenz in München forderte der Landesverband der Bayerischen Omnibusunternehmen mehr Unterstützung von der Politik
bdo-Präsident bleibt weitere drei Jahre im Amt
Der Branchenverband geht davon aus, dass die EU-Verordnung auch ohne PBefG-Novellierung unmittelbar in Deutschland gilt.
RDA und gbk diskutieren über Gründung eines gemeinsamen Dachverbands / Zwei Anträge von Benedikt Esser finden keine Mehrheit bei RDA-Mitgliederversammlung
bdo-Bundeskongress in Berlin mit 400 Teilnehmern
Immer mehr Unternehmen greifen auf umweltschonende Konzepte zurück.
Martin Zeil hielt die Festrede auf der 63. Jahrestagung des Landesverbands Bayerischer Omnibusunternehmen (LBO)
Busverbände kritisieren Festlegung der Politik auf die Schiene
Auch World Wide Gruppenreisen und die Buga 2009 Schwerin werden Verbandsmitglieder
Verbände sollen intensiver in den politischen Dialog zum PBefG eingebunden werden
bdo und Tourismuspolitiker diskutieren auch Barrierefreiheit im Fernbus
bdo wertet Liberalisierung des Fernbuslinienverkehrs positiv
Neuer Preis hängt auch von der Fahrzeuggröße ab.
Steinbrück: „Die Busbranche wird nicht als Sündenbock für schlechte Bahngeschäfte herhalten“
Busverband kritisiert die Instrumentalisierung des Themas Sicherheit durch den ADAC
bdo bezeichnet manche Position zum Fernlinenverkehr als realitätsfern
SPD-Politikerin zeigt sich bdo-Initiative gegenüber aufgeschlossen
Vier von fünf Bussen privater Unternehmer laut Verband betroffen.
Der bdo verabschiedete in Berlin eine Resolution an die Politik
„Aktuelles Vorgehen der Städte enttäuscht das Vertrauen und vernichtet Investitionswerte im Mittelstand“
PBefG-Novelle: VDV und bdo begrüßen Fortgang des Gesetzgebungsverfahrens
Laut DSGV-Analyse geht es Betrieben heute besser als vor der Liberalisierung.
Bei Streiks im Luft- und Bahnverkehr sind Busse eine gute Alternative
Bund sagt für 2016 Erhöhung der Regionalisierungsmittel zu.
Ausschuss des Europaparlaments diskutiert über Lenk- und Ruhezeiten
bdo und VDV bieten ihren Vorschlag als Kompromiss an

Management, Karriere & Unternehmensführung

In den vergangenen Monaten kam es europaweit immer wieder zu Diebstählen teurer Reisebusse. Umso wichtiger ist es, sich als Unternehmer rechtzeitig Gedanken darüber zu machen, wie man den Diebstahl seines Busses verhindern kann.
Unternehmer schuf aus Fährvertretung einen großen Konzern
Daxxa bildet Busfahrer für deutsche Busunternehmen aus
Über Sage-Cloud können Firmen Fahrzeugdaten ins Finanzsystem holen.
Peter Bagdahn organisiert neue Erfahrungsaustausch-Gruppe für die Busbranche
Noch bis 31. März läuft die Online-Abstimmung in den Kategorien Technik, Touristik und ÖPV.
Ronald Berlinghoff macht sich selbstständig
Unternehmensbereich konnte Absatz noch einmal kräftig steigern
Schweizer Reiseunternehmen übernimmt sechs S 516 HD
Fachleute beraten Busunternehmer zum neuen Mindestlohngesetz (MiLoG).
KPMG rechnet mit Rückgang des Prämienvolumens bis 45 Prozent bis 2030.
Am 26. November widmet sich der bdo den Fragen zum Fernbuslinien-Markt
Zusammenarbeit bringt Mitgliedsunternehmen Rabattvorteile
 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten