Werbung

VDV warnt vor Sparkurs im ÖPNV

Verband betont wirtschaft- und beschäftigungspolitische Bedeutung des ÖPNV

Das Kabinett will den Entwurf des Bundesetats 2011 und die mittelfristige Finanzplanung Ende Juni oder Anfang Juli beschließen. Vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) würden dabei Einsparungen in Höhe von über 200 Millionen Euro für 2011 und mehr als eine halbe Milliarde Euro in den Folgejahren erwartet, meldet der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) und warnt gleichzeitig vor einem solchen Sparkurs. „Eine Haushaltskonsolidierung kann nur gelingen, wenn das Sparen strategisch gut geplant wird. Dies bedeutet aber auch gleichzeitig, dass gerade in nachhaltig rentable Bereiche und Branchen stärker investiert werden muss“, sagte VDV-Präsident Jürgen Fenske. Investitionen in den ÖPNV seien Investitionen, die sich volkswirtschaftlich auszahlen, so Fenske weiter. "Auch beschäftigungspolitisch ist der ÖPNV eine Wachstumsbranche“, betonte Fenske weiter. „Ohne eine nachhaltige Finanzierung werden Busse und Bahnen dauerhaft zum Sanierungsfall“, sagte Fenske. Der VDV fordert von der Bundesregierung die Etatkürzungen mit Weitsicht anzugehen.


      Werbung
Landkarten
Eine Karte kartographisch sehr seltene schöne Karte. Sehr große...
weiter

Bildergalerien zum Thema

Gelungene Premiere: Mehr als 1.300 Fachbesucher aus 21 Ländern kamen am 25. und 26. April 2017 zur Fachkongressmesse Bus2Bus in Berlin. (Foto: Kiewitt)
Mehr als 1.300 Besucher aus 21 Ländern und 73 Aussteller aus 13 Ländern – so lautet die Bilanz des bdo Bundesverband...
      Werbung
Landkarten
Verwaltungs - und Postleitzahlengliederung politische und PLZ - Gliederung...
weiter

Inhalt in sozialen Medien teilen

Werbung
Im April 2006 sind die neuen europäischen Regelungen zur verbindlichen Einführung des digitalen Kontrollgerätes in...
weiter

Aktuelle Bustouristik-News zum Thema

Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer e.V. (bdo)

Messe Berlin und bdo erwarten 60 Aussteller und 500 Kongressteilnehmer.
Plakette für Halter ausländischer Fahrzeuge ab März 2017 erhältlich.
Fahrermangel, administrative Hürden und Kommunalisierung bereiten Sorgen.
Messe Berlin und bdo entkoppeln zweite Fachkongressmesse und Ostern.
DACHL-Busverbände diskutierten in Warnemünde gemeinsame Strategie.
Im Juli nahmen nach bdo-Angaben 230 Busunternehmer an Befragung teil.
Bei Kollision mit einem Lkw sind 18 Tote zu verzeichnen.
Zweitauflage einer bdo-Studie berücksichtigt erstmals auch Fernbusmarkt.
Nächste Fachkongressmesse soll Ende März 2019 erneut in Berlin stattfinden.
Neben Luftverschmutzung wird erstmals Lärmbelastung berücksichtigt.
Hannover, Mannheim und Zella-Mehlis Sieger in drei Städte-Kategorien.
Doppelter Busverkehr von Steinbrück und RVG in Gotha eingestellt.
Erstes "Future Forum" Ende April im Rahmen der Messe Bus2Bus in Berlin.
Im April nahmen nach bdo-Angaben 473 Busunternehmer an Befragung teil.
Vorschläge der EU-Kommission bleiben hinter bdo-Erwartungen zurück.
Schröters Nachfolger unterstützt Hauptgeschäftsführung des Verbands.
Nach 37 Jahren legt Heino Brodschelm sein Amt in jüngere Hände.
Bundesanstalt für Straßenrecht untersucht Erhöhung der Verkehrssicherheit.
Scania, Volvo, Alexander Dennis, VDL, Linkker Oy und Otokar in Berlin dabei.
Auch Lyon und Villeurbanne führen laut bdo Umweltplakette ein.
Im Juni nahmen nach bdo-Angaben 103 Busunternehmer an Befragung teil.
Nur knapp 0,17 Prozent der Fährgäste kamen unerlaubt nach Deutschland.
Im Mai nahmen nach bdo-Angaben 435 Busunternehmer an Befragung teil.

VDV

Verband unterzeichnet Erklärung zum Entwurf des Klimaschutzplans 2050.
VDV plant, bis 2019 bundesweite Plattform „Mobility inside“ zu lancieren.
Projekt ROMANA beleuchtet Anforderungen an den autonomen Nahverkehr.
Busverkehr wächst im ersten Halbjahr um 0,5 Prozent.
Vertreter von Verkehrsunternehmen wählten Preisträger in fünf Kategorien.
Laut VDV zahlen Betreiber nun 55 Prozent pro Megawattstunde weniger.
bdo, VDV, RDA und DRV analysierten Wahlprogramme der Parteien.
Verbände plädieren für Erneuerung von Busflotten, Bitkom für Digitalisierung.
Aufstockung des Nachhaltigkeitsfonds um 500 Millionen Euro geplant.
Verband sieht ähnliche Anreize für E-Busse wie bei Kaufprämie für E-Pkw.
Der amtierende VDV-Präsident löst Herbert König im Weltverband ab.
VDV sieht Probleme für Busunternehmen in den ländlichen Regionen.
Verband richtet sechs Punkte für Verkehrswende an neue Bundesregierung.
Verkehrsbetriebe und Hersteller diskutierten mit Bundesumweltministerin.

Weitere Bustouristik-News zum Thema

Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer e.V. (bdo)

Leiterin der Geschäftsstelle war von Anfang an mit dabei
Bei Streiks im Luft- und Bahnverkehr sind Busse eine gute Alternative
Verbände legen einen Fünf-Punkte-Katalog zum ÖPNV vor
Anteil der Busse am Autobahnverkehr liegt bei 1,2 Prozent.
Gemeinsamer Verband von RDA und gbk soll für andere Verbände offen stehen
Spitzenverband lehnt Referentenentwurf zum neuen PBefG ab
Busverbände kämpfen für Busparkplätze auf Theresienhöhe
Die Busverbände gbk und RDA rücken künftig näher zusammen
220 Teilnehmer beim ÖPNV-Kongress des WBO in Sindelfingen
Gemeinsamer Auftritt der Verbände in Mailand
bdo legt Stellungnahme zur Sicherung der Infrastrukturfinanzierung vor
Neuer Bundesverband der Deutschen Incoming-Unternehmen
bdo kritisiert Berechnung der SPD zur Busmaut
Wolfgang Steinbrück: „Nur wer alle drei Säulen gemeinsam denkt, wird auch in Zukunft Erfolg haben.“
RDA und gbk unterzeichnen ein Kooperationsabkommen
Der bdo verabschiedete in Berlin eine Resolution an die Politik
gbk lädt ein zur Podiumsdiskussion
bdo-Präsident bleibt weitere drei Jahre im Amt
Deutsche Fernbusse überholen Flugzeug im innerdeutschen Verkehr.
Busverbände kritisieren Festlegung der Politik auf die Schiene
E-Bilanz führe zu Mehrkosten für Busunternehmen
ADAC und Post erwarten harten Preiskampf auf dem Fernbusmarkt
Fernbus als echte Verkehrsalternative etabliert
Fünf Fernbusbetreiber wollen Zusammenarbeit vertiefen.
60 Jahre WBO - von Menschen für Menschen
Abstimmung im EU-Verkehrsausschuss über digitales Kontrollgerät
Verband diskutierte auf Jahrestagung auch Mindestlohngesetz, Busmaut und Fernbusliberalisierung.
Zum bdo-Kongress in Berlien kamen rund 300 Branchenvertreter
Was viele lange forderten, könnte noch 2010 Realität werden.
Gunther Mörl neuer Gesellschafter bei BUB
Verband fürchtet, dass Busfahrer Probleme mit Kontrollbehörden bekommen.
Nina Czaja tritt Nachfolge von Juliane Steinbrück an.
RDA und gbk diskutieren über Gründung eines gemeinsamen Dachverbands / Zwei Anträge von Benedikt Esser finden keine Mehrheit bei RDA-Mitgliederversammlung
Experten befürchten längere Arbeitszeiten für Busfahrer und erhöhte Personalkosten für Verkehrsunternehmen
Sandra Schnarrenberger neu in den Vorstand gewählt
Weitere Themen: Tariftreue, Fernbusmarkt und Direktvergabe.
Nach Intervention der Busbranche doch keine Einfahrtsgebühren geplant.
Verbände prangern Wettbewerbsverzerrung an
Initiative des Gesamtverbandes Verkehrsgewerbe Niedersachsen
Laut bdo dürften bei Kontrollen keine Geldbußen eingefordert werden.
Verbände kritisieren Ausschluss des ÖPNV beim Konjunkturpaket
Strategien für die Zukunft und Verbands-Jubiläum
Haltestellenproblematik war Thema der ersten Ausschusssitzung
Bundesverband der Busbranche sensibilisierte Hauptstadt-Presse
Zusammenarbeit bringt Mitgliedsunternehmen Rabattvorteile
Spiteznverband lehnt Referentenentwurf zum neuen PBefG ab
Siebter „Mitteldeutscher Omnibustag“ findet am 16. und 17. November statt
Verband der Paketer nimmt neues ordentliches Mitglied auf
Europäische Kommission beschäftigt sich 2016 mit Lenk- und Ruhezeiten.
Reaktionen von Verbandsseite
Verband wächst auf 89 Mitglieder
Bus-Verband kooperiert mit Kaffeeanbieter
Neue Regelung soll bürokratischen Aufwand verringern
bdo bezeichnet manche Position zum Fernlinenverkehr als realitätsfern
Deutschsprachige Busverbände auch für weniger Bürokratie für Unternehmer.
Bundesrat lehnt Antrag der rot-grün regierten Länder ab
bdo-Präsident Steinbrück spricht Angehörigen des Busunglücks in der Schweiz sein Mitgefühl aus
Spitzenverband des privaten Busgewerbes und IRU mit gemeinsamen Aktionsplan in Brüssel
Verband der Paketreiseveranstalter wächst auf 96 Mitglieder
Laut DSGV-Analyse geht es Betrieben heute besser als vor der Liberalisierung.

VDV

bdo und VDV bekräftigen ihre Position zur Novellierung des PBefG
Herbert König als VDV-Vizepräsident wiedergewählt
VDV begrüßt Beschluss zur PBefG-Novelle
VDV-Mitgliedsbetriebe ermöglichen bargeldloses ÖPNV-Ticketing
VDV-Südwest fordert Anpassung der Ausgleichszahlungen
VDV-Präsident wirbt für weitere Förderung der E-Mobilität.
Deutschland-Tag des Nahverkehrs: Verkehrsunternehmen beklagen Sanierungsstau im ÖPNV
Türkischer Hersteller will Aktivitäten im Geschäftsbereich ÖPNV verstärken
Mitglieder votieren einstimmig für eine zweite Amtszeit
Gewerkschaft kritisiert Positionspapier von bdo und VDV
VDV und bdo begrüßen politische Entscheidung
VDV-Präsidium äußert sich zu Grundsatzfragen des ÖPNV
bdo und VDV stellen ein Eckpunktepapier zum PBefG vor
VDV und DEVK gründen Verein zur Interessenvertretung
Verbände sollen intensiver in den politischen Dialog zum PBefG eingebunden werden
VDV bewertet ÖPNV-Aspekte im schwarz-gelben Koalitionsvertrag
Pro Jahr steigen die Fahrgastzahlen in den Bussen und Bahnen um mindestens 1,5 Prozent
VDV fordert "Investitionen für einen bezahlbaren Nahverkehr".
Wortmann wurde gleichzeitig als VDV-Vizepräsident wiedergewählt
Zukunftskommission: wegweisende Vorschläge für ÖPNV in NRW
VDV hat neues "Blaues Buch" veröffentlicht
VDV sieht in einem Infrastrukturzuschlag die beste Lösung
VDV warnt vor Ende des Besucherbooms durch weitere Kürzungen im ÖPNV
bdo und VDV bieten ihren Vorschlag als Kompromiss an
 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten