Werbung

Elektromobilität: Countdown für den Mercedes-Benz Citaro E-Cell läuft

Daimler präsentiert die 12 m-Variante erstmals auf der IAA Nutzfahrzeuge.


Werbung

Ende 2018 soll die Serienfertigung des elektrisch angetriebenen Mercedes-Benz Citaro E-Cell laut der Daimler AG beginnen. Die Weltpremiere des neuen elektrischen Stadbusses in seiner 12 m-Variante kündigt das Unternehmen für die IAA Nutzfahrzeuge im September an. Erste Fahrzeuge des elektrischen Stadbusses sollen Ende des Jahres an die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH ausgeliefert werden (busplaner berichtete).

Später Markteintritt von Daimler

"Elektroantrieb ist keine Nische mehr, das ist eine substanzielle Säule“, ist sich der Entwicklungsleiter von Daimler Buses, Gustav Tuschen, sicher. „Im Jahr 2030 verfügen 70 Prozent aller neu zugelassenen Stadtbusse über einen emissionsfreien Antrieb.“ Den verspäteten Einstieg in dieses Segment als deutscher Bushersteller erklärt Tuschen mit der Strategie, vor Markteintritt erst eine ausreichende Leistungsfähigkeit und Reichweite anbieten zu wollen. Nach SORT2 erreiche der Citaro mit Batterie-Vollbestückung eine Reichweite von rund 150 Kilometern im Sommer. Der Antrieb des Citaro E-Cell stützt sich auf die Elektroportalachse ZF AVE 130 mit Elektromotoren an den Radnaben, die bereits in anderen Citaro-Varianten zum Einsatz kam. Die Peakleistung der Motoren beläuft sich auf 2 x 125 kW, das Drehmoment auf 2 x 485 Nm.

Modulkonzept aus Batterie-und Ladetechnik

Desweiteren zeichne sich der neue Stadtbus durch ein Modulkonzept aus Batterie-und Ladetechnik aus. Lithium-Ionen-Batterien mit einer Gesamtkapazität von bis zu 243 kWh übernehmen die Stromversorgung. Die Batterien teilen sich in maximal zehn Module mit jeweils etwa 25 kWh. Neben zwei Batteriemodulen auf dem Fahrzeugdach gehören vier Batteriemodule im Heck zur Grundausstattung. Hinzu kommen je nach Kundenwunsch zwei oder vier weitere Batteriemodule auf dem Dach. Zum Serienanlauf ist eine Ladung über Stecker vorgesehen. Hierfür verfügt der Stadtbus serienmäßig über einen Anschluss für Combo-2-Stecker. Nach Serienanlauf stehen zwei Optionen zur Zwischenladung zur Verfügung. In der Stufe 1 ein fahrzeugfester Stromabnehmer auf dem Dach und in der Stufe 2 die Anbringung von Ladeschienen für eine Aufladung mittels ortsfestem Stromabnehmer an einer Ladestation.

Energieeffizienz durch Thermomanagement

Der Energiebedarf für Heizung und Klimatisierung beim neuen Citaro sei laut Daimler gegenüber dem aktuellen Modell mit Verbrennungsmotor um 40 % reduziert. Der Fahrgastraum werde durch eine Wärmepumpe beheizt, sämtliche Wärme abgebenden Komponenten seien vernetzt. Je nach Fahrgastanzahl werde die Leistung für Heizung und Klimaanlage über Achslastsensoren ermittelt und angepasst. Die Dachklimaanlage werde zusätzlich im Winter als Wärmepumpe genutzt.

 


      Werbung
Landkarten
Eine Karte mit sehr schönen und dekorativen Farben. Sehr große...
weiter

Bildergalerien zum Thema

Warten auf ihre neuen Besitzer: Im Münchener HUSS-VERLAG wurden die acht Trophäen des "busplaner-Innovationspreises 2018" feierlich übergeben. (Foto: Penev)
Im HUSS-VERLAG in München wurden Anfang Dezember die Trophäen der Leserwahl „busplaner Innovationspreis 2018“ an die...
Die 66. IAA Nutzfahrzeuge 2016 fand vom 22. bis 29. September 2016 auf dem Messegelände in Hannover statt. In dieser...
      Werbung
Zubehör
Ideal für die Reinigung von Orten mit engen bzw. beengten Platzverhältnissen....
weiter
Werbung
Diese Reperatur - Karte enthält eine Kosten und Materialaufstellung.
weiter

Aktuelle Bustouristik-News zum Thema

Elektromobilität

Der französische Bushersteller hat eine Ausschreibung des städtischen Busbetreibers RATP gewonnen.
Besucher können einen „mitdenkenden Bus“ im Selbstversuch testen.
Für die Hauptstadt Polens sind in Summe 130 E-"Schlenker" geplant.
DB startet mit „ioki“ in Bad Birnbach und Hamburg in die On-Demand-Mobilität.
Die beiden Partner testen das zweite Leben von Fahrzeugbatterien als Ladestation für E-Busse.
Spanier stellen Unternehmen "Irizar e-mobility" und zwei neue Modelle vor.
Die Vereinbarung umfasst die Entwicklung und Lieferung von prismatischen Lithium-Ionen-Batteriezellen.
Auch neues Dieselheizgerät „Thermo plus" steht im Fokus des Messeauftritts.
Hersteller thematisiert 70-jähriges Jubiläum am Messestand.
Softwarehersteller will Echtzeit-Plattform auf der Messe IT-Trans präsentieren.
Ab 2019 soll „Jouley“ von Thomas Built bis zu 81 Kinder zur Schule bringen.
Auslieferung erster Fahrzeuge laut Daimler Ende 2018 geplant.
Zur Bundesförderung erhalten Unternehmen 10.000 Euro zusätzlich.
Hersteller steckte zehn Millionen Euro in teilautomatisierte Produktionslinie.
Investition von rund 200 Millionen Euro bis 2020 in die Zukunftsthemen
Bis 2023 sollen dann 48 Solos elektrisch fahren.
SWM, MVG und Ebusco vereinbaren Innovationspartnerschaft.
Hamburger Hochbahn und die VHH machen Busbetriebshöfe für E-Busse fit.
Ab 2020 soll die Linie 934 komplett auf emissionsfreien Antrieb umgestellt werden.
Schweden holen mit Northvolt und Haylion zwei strategische Partner ins Boot.
Proterra liefert die Batterien und die gesamte elektrische Architektur.
Die erste reine E-Buslinie ist in München für 2019 vorgesehen.
Deutschlands Städte planen weitere Bestellungen in dreistelliger Höhe.
Maßnahmenpakete gegen hohe Stickoxidbelastung geplant.
Zwei Wochen soll der Irizar ie im realen Fahrgastbetrieb getestet werden.
Rund 300 busplaner-Leser kürten die Preisträger in acht Kategorien.
2018 soll erster batterieelektrischer Stadtbus in Serie vom Band laufen.
Modelle "e-Civitas" und "e-Ducato" basieren auf dem "Fiat Ducato L3H2".
Batterien von US-Hersteller Proterra, Reichweite von 300 Kilometern.
Fachmagazin erhöht Erscheinungsweise auf Zweimonatsrhythmus.
325 Einheiten sind dagegen Verbrenner.
Bei Eichberger Reisen lief der Elektrobus "Heuliez GX 337" zu ersten Tests.
Komplette elektrische und hybride Antriebssysteme für Busse geplant.
220 Busse sollen auf E-Antrieb in Bremen umgestellt werden.
Aufsichtsrat gab grünes Licht für 30 Eindecker und 15 Gelenkbusse.
Batteriehersteller erweitert wegen großer Nachfrage Produktionskapazität.
Der Hersteller will jährlich 1.000 E-Fahrzeuge in Aduna produzieren.
Die Reichweite mit einer Tankfüllung soll mehr als 350 km betragen.
ICB vereinbart Lieferung von fünf neuen "Urbino 12 Electric" für Mitte 2018.
370 Aussteller aus 17 Ländern treffen in Karlsruhe auf 25.000 Fachbesucher.
Premiere feierten zudem der Reisebus "MD9" und der Schulbus "LD SB Plus".
Erste Details zur Neuheit von Daimler, die im Februar Weltpremiere feiert.
2018 soll neues Entwicklungszentrum für Lkw und Busse in Betrieb gehen.
Angebot wird ausgebaut: Mehr Busse, mehr Fahrten, mehr Haltestellen.
Beim zweiten Diesel-Gipfel diskutierten 30 Kommunen im Bundeskanzleramt.
Elektrischer Radnabenantrieb auch für Linienbusse mit Zwillingsreifen.

Antriebsarten, Kraftstoffe und Emissionen

Erstmals ist mit dem Trollino 24 ein 24 m langer O-Bus im Sortiment.
Laut Daimler bis zu 8,5 Prozent weniger Verbrauch als beim reinen Verbrenner.
Die Stadtbusse des Typs Volvo 7900 H sollen 2018 in Betrieb gehen.
Ab 2025 sollen nur noch emissionsfreie Busse beschafft werden.
Hersteller will Demo-Bus auf der IAA 2018 Fachpublikum vorstellen.
Die ersten "Urbino 18 electric" sollen 2019 in Belgiens Hauptstadt fahren.
Die Fahrzeuge besitzen 79 Sitzplätze, drei Türen und zwei Treppen.
Mehr als 300 Aussteller zeigten in München Lösungen für die Mobilität 4.0.
Die Serienfertigung ist im März angelaufen.
ADAC veröffentlicht aktuelle Dieselpreise aller europäischen Länder.
Die Lieferung der ersten Doppelgelenk-Hybridbusse erfolgt im Dezember 2018.
Niederflurbus mit Erdgasantrieb bietet bis zu 106 Fahrgastplätze.
Statt Fahrverboten fordert der LBO, Omnibusverkehr konsequent zu fördern.
Betreiber können sich am Messestand über "Scania Fleet Care" informieren.
Mit 152 Brennstoffzellenbussen in 14 europäischen Städten und einem Investment von 106 Mio. Euro soll die Grundlage für eine breite Nutzung der Technik geschaffen werden.
Die Batteriekosten werden in den nächsten zehn Jahren deutlich sinken.
Ab April soll Testbetrieb in Frankreich starten.
Teststation für den Einsatz von Wasserstoff- und Schnellladesäulen.
Großteil der Reisegruppen kommen aus Raum Nürnberg und Regensburg.
Daimler legt Reisebus nach 2.300 verkauften Einheiten in 15 Jahren neu auf.
Am neuen Hochbahn-Busbetriebshof „Gleisdreieck“ sollen künftig bis zu 240 E-Busse laden können.
Iveco setzt auf CNG-Antrieb für nachhaltigen Stadt- und Überlandverkehr.
Verbände plädieren für Erneuerung von Busflotten, Bitkom für Digitalisierung.
Umweltschützer fordern nun in zehn Bundesländern Diesel-Fahrverbote.
2016 investierten die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein 15,4 Millionen Euro.
Chinesischer Bushersteller kooperiert mit E-Motorenhersteller Broad Ocean.

Kraftstoffe und Emissionen

bdo und VDV zur Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts.
Zeitung "Transport" prämierte unter anderem Scania und SAF-Holland.

Weitere Bustouristik-News zum Thema

Antriebsarten, Kraftstoffe und Emissionen

LBO veröffentlicht Kostenindex 2011 für das private bayerische Omnibusgewerbe
Weltausstellung erhielt insgesamt neun Erdgas-Busse von Iveco.
Großes Potenzial sieht Behörde bei alternativen Antrieben im ÖPNV.
Ölpreisentwicklung zwingt Reedereien zum Handeln
DVG betreibt auch zwei Erdgastankstellen im Stadtgebiet.
Moderne Antriebs- und Fahrwerktechnik für sieben türkische Verkehrsbetriebe
Sylter Verkehrsbetriebe erzielen gute Ergebnisse bei Langzeitstudie
Anfang März lieferte der Hersteller die Fahrzeuge an die Stadt Miskolc.
CRT-Filter und VEC sorgen für "saubere" Abgase
Bushersteller präsentiert auf der Busworld Kortrijk sein erstes Elektrofahrzeug
Laut Volvo und KPMG sparen 400 Fahrzeuge jährlich 10,6 Millionen Euro.
Spanischer Hersteller kooperiert mit Ziehl-Abegg, BMZ und SAV-Studio.
Baden-Württemberg bezuschusst Fahrzeuge mit 600.000 Euro
Zweite Phase der Niedrigemissionszone startet am 7. Juli 2008
USA und Deutschland planen weiteren Ausbau der Wasserstoff-Infrastruktur.
Fahrzeuge sollen in Wuppertal Reichweiten bis zu 400 Kilometer schaffen.
ZF Friedrichshafen erhält Bayerischen Staatspreis für Elektro- und Hybrid-Mobilität.
BMUB-Förderprogramm bislang nur für Hybrid- und Plug-In-Hybrid-Busse.
Das Land fördert die Anschaffung von Erdgasbussen
Schwarzwälder ÖPNV-Betreiber schafft 25 EURO-VI-Linienomnibusse an.
Daimler Buses beteiligt sich mitCitaro FuelCELL-Hybrid
Hansestadt will insgesamt elf Busse mit Erdgasantrieb anschaffen
Laut SCI fahren sieben Prozent aller Busse mit alternativen Antrieben.
Ab Februar 2008 dürfen nur noch umweltfreundlichen Busse gratis in die Metropole
Polen bieten in der Erstausrüstung "ContiPressureCheck" an Bord.
Reederei gibt Tipps für nachhaltige Busreisen nach Skandinavien.
FDP bringt busfreundlichen Antrag im Bundestag ein
Ab 2020 will Kreuzfahrtreederei Schiffe zu 100 Prozent mit LNG betreiben.
Norwegisches Busunternehmen senkte NOx-Ausstoß um bis zu 96 Prozent.
Bestimmungen bei Ausnahmeregelugen werden 2012 verschärft
Gerippesteifigkeit, Antriebsstrang und Design des Reisebusses überarbeitet.
LBO fordert sofortiges Eingreifen der Bundesregierung
Südtiroler investierten 1,5 Millionen Euro in CNG-Fahrzeuge der Schweden.
Am 6. Mai ist der 12-Meter-Omnibus mit Brennstoffzellen, Batterien und Ultracaps in Puchheim bei München zu sehen
SSB sind Clean Energy Partnership beigetreten
Stadtwerke Wiesbaden nehmen Citaro G mit Euro 6 in Empfang
ECA-Umweltauflagen lassen laut HWWI auch die Dieselpreise ansteigen.
In Brüssel feierte der neue Reisebus von Daimler bereits Weltpremiere.
Bahngesellschaften übernehmen den 250. Gasbus
VDV-Studie belegt Vorzüge von Brennstoffzellen-Hybridbussen
Hersteller erhält EBUS Award für innovative Hybridbus-Technologie
bdo weist auf bedrohliche Folgen der gestiegenen Dieselpreise hin

IAA Nutzfahrzeuge

Deutsches Unternehmen positioniert sich neu im spanischen Busmarkt
Das Unternehmen Reglo bietet Hubarbeitsbühnen mit umfassendem Sicherheitsprogramm an
So viele Premieren wie noch nie auf der IAA Nutzfahrzeuge
Neuer Reisebus soll am Stand präsentiert werden.
ZF Services veröffentlicht ersten ZF Lenksysteme-Katalog für Nutzfahrzeuge
Auch im Krisenjahr 2009 hat der Bushersteller ein Rekordergebnis erreicht / Stadtbus mit seriellem Hybridmotor soll auf der IAA Nutzfahrzeuge gezeigt werden.
Tenneco präsentiert auf der IAA Nutzfahrzeuge sein Produktportfolio
Besserer Schutz vor Kollisionen mit Fußgängern und Radfahrern.
Anbieter stellt auch Studie zur Digitalisierung in der Nutzfahrzeugbranche vor.
VDA verzeichnet Plus von 16 Prozent.
Dietrich Müller tritt zum 1. April 2014 die Nachfolge von Ralf Forcher an
bdo und VDA luden zum IAA-Symposium „Moderne Busse im Nahverkehr“.
Eberhard Hipp mit dem Europäischen Sicherheitspreis Nutzfahrzeuge ausgezeichnet
Europart stellt Winterfibel 2013 vor
Wirtschaftlichkeit war oberstes Ziel bei der Entwicklung
ury zeichnet dynamische Präsentation von MAN auf der IAA Hannover aus
Allison Transmission stellt auf der IAA-Nutzfahrzeuge ein Torqmatic T280R und ein E 50 Hybridantrieb vor
Neues Dienstleistungszentrum auch für Omnibusse
Mit rund 60 Prozent Marktanteil im Segment der Stadtbusse in Brasilien
Traktorfahrer muss Busunternehmen den kompletten Schaden ersetzen.
41,5 Prozent der 7.300 getesteten Lkw und Bussen brachten Mängel ans Licht.
Europart gibt neue Broschüre mit Schulungen zu unterschiedlichen Themenbereichen heraus
Bushersteller kündigt Neuheiten für die IAA Nutzfahrzeuge an
Digitalisierung und Elektromobilität stehen im Fokus.
MAN Truck & Bus Deutschland GmbH gegründet
Solaris bietet mit dem überarbeiteten InterUrbino einen flexiblen Alleskönner
Pilotprojekt der Stadt nutzt Elektrobusse des Herstellers CRRC.
cluetec stellt Fahrgast-Infotainment-System für die Openmatics Plattform vor
Werbas präsentiert neue webbasierte Software sowie einen Teilefinder.
Erste Ausgabe der neuen Publikation ist an 65 Autohöfen erhältlich.
Laut Shell-Studie bleiben Emissionen aber auf Pkw-Niveau.
Ende 2017 ist der Reisebus auch in 13 Meter Länge mit zwei Achsen geplant.
Auch eine elektrische Nachrüstrampe für Busse wird präsentiert.
Setra TopClass 400 gewinnt bei Reisehochdeckern
Allison Transmission eröffnet neue Betriebsstätte in den Niederlanden
Durch den automatischen Datenfluss sollen Disponenten entlastet werden.
Veranstalter VDA erwartet in Hannover 2.013 Aussteller aus 52 Ländern.
Offizielle Smartphone-App zur IAA soll den Messebesuch erleichtern
Der „MidBasic Electric“ soll einen Aktionsradius von 300 Kilometern haben.
Hersteller will Abläufe im Personennahverkehr mit Echtzeitdaten optimieren.
Löwenzahn soll als umweltfreundliche Rohstoffquelle dienen.
 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten