Werbung

Elektromobilität: Scania stellt sich auf

Schweden holen mit Northvolt und Haylion zwei strategische Partner ins Boot.


Werbung
Fachbücher
weiter

Scania will zusammen mit dem schwedischen Energiespezialisten Northvolt ein Expertenteam aufbauen und in der Forschungseinrichtung Northvolt Labs im schwedischen Västerås zusammenarbeiten. Dort wird künftig die Produktion von Batteriezellen für Nutzfahrzeuge entwickelt und vermarktet. Die Unternehmen haben zudem einen Abnahmevertrag für Batteriezellen geschlossen. „Die Elektrifizierung wird eine Schlüsselrolle beim Übergang zu einem Verkehrssystem ohne fossile Brennstoffe spielen. Die derzeitige Batteriezellentechnologie muss jedoch so entwickelt werden, dass sie die Geschäftsanforderungen von Kunden schwerer Busse und Lkw erfüllt. Mit Northvolt als Partner glauben wir, dass wir große Fortschritte machen können“, so Henrik Henriksson, Präsident und CEO von Scania. „Mit der Produkt- und Geschäftskompetenz von Scania in Kombination mit unserem hochmodernen Fertigungsprozess sind wir davon überzeugt, dass wir für den schweren Nutzfahrzeugmarkt kosteneffiziente und umweltfreundliche Batteriezellen von höchster Qualität herstellen können“, erklärt Peter Carlsson, Mitbegründer und CEO von Northvolt. Die Herstellung von Batteriezellen ist energieintensiv, doch Schweden bietet eine solide Versorgung mit kostengünstigem Ökostrom und könnte damit auch eine groß angelegte nachhaltige Batterieproduktion etablieren. Northvolt baut derzeit in der nordschwedischen Stadt Skellefteå eine Batteriefabrik der neuesten Generation. Dort sollen hochwertige und umweltfreundliche Batterien mit optimaler CO2-Bilanz produziert werden, die höchsten Recyclingansprüchen genügen. 

Elektrifizierte, autonome und vernetzte Busse  

Eine weitere Partnerschaft hat Scania vor kurzem mit Haylion Technologies besiegelt. Die VW-Tochter und die chinesischen Firma kooperieren künftig bei der Entwicklung und Vermarktung von elektrifizierten und automatisiert fahrenden Nutzfahrzeugen. Das Hauptaugenmerk von Haylion liegt dabei auf der Entwicklung umfassender Lösungen für den öffentlichen Verkehr durch elektrifizierte, autonome und vernetzte Busse. Die Chinesen haben zusammen mit Gortune Investment ein Team von Spezialisten in den Bereichen Künstliche Intelligenz, Automobilherstellung, Kommunikation und öffentlicher Verkehr aufgebaut.


      Werbung
Zubehör
Für bis zu 22 Schlüssel: Wir bieten Ihnen optimale Lösungen für das...
weiter
Werbung
Unser Gruppenausflugs-Tipp: Burg Forchtenstein

Bildergalerien zum Thema

Warten auf ihre neuen Besitzer: Im Münchener HUSS-VERLAG wurden die acht Trophäen des "busplaner-Innovationspreises 2018" feierlich übergeben. (Foto: Penev)
Im HUSS-VERLAG in München wurden Anfang Dezember die Trophäen der Leserwahl „busplaner Innovationspreis 2018“ an die...
Am Busworld-Stand von Irizar gab es gleich zwei Weltpremieren zu bestaunen: den zwölf Meter langen Stadtbus Irizar ie und den 18 Meter langen Gelenkbus Irizar ie tram. Der Reisebus i8 (im Bild) wurde zum "Coach of the Year 2018" gekürt. (Foto: Kiewitt)
Im belgischen Kortrijk ist die mit 376 Ausstellern aus 36 Ländern (2015: 342/32) und 35.000 Besuchern weltweit größte...
      Werbung
Formulare
Diese Reperatur - Karte enthält eine Kosten und Materialaufstellung.
weiter
Werbung
Seit 1. Dezember 1999 gelten die neuen Vorschriften über die regelmäßige Fahrzeugüberwachung nach § 29 StVZO Anlage...
weiter

Aktuelle Bustouristik-News zum Thema

autonomes Fahren

Pilotprojekte werden mit einer Million Euro bezuschusst.
Test im realen Betrieb mit Fahrgästen und Mischverkehr geplant.
Bertrandt nutzt Forschungsplattform für die Objekterkennung in Regensburg.
Testfeld Autonomes Fahren Baden-Württemberg soll 2018 starten.
Trapeze forscht in der Schweiz mit fahrerlosen E-Minibussen von Navya.
Roland Berger sieht alternde Bevölkerung als Chance für autonome Busse.
370 Aussteller aus 17 Ländern treffen in Karlsruhe auf 25.000 Fachbesucher.
Mehr als 300 Aussteller zeigten in München Lösungen für die Mobilität 4.0.
SmartShuttle verfügt über elf Sitzplätze und lädt in acht Stunden.
In Berlin wird Ende Februar die Zukunft der Fahrzeugindustrie diskutiert.
Bei erster Probefahrt touchiert Lkw selbstfahrenden E-Minibus.
In Karlsruhe zeigen Start-Ups Lösungen für sehbehinderte Fahrgäste.
Laut YouGov und CAM würde jeder vierte Deutsche autonome Busse nutzen.
BVG und Berliner Charité wollen 2018 Fahrzeuge in Betrieb nehmen.
2018 soll erster batterieelektrischer Stadtbus in Serie vom Band laufen.
Fachmagazin erhöht Erscheinungsweise auf Zweimonatsrhythmus.

Elektromobilität

220 Busse sollen auf E-Antrieb in Bremen umgestellt werden.
Gemeinderat beschließt Elektromobilität im ÖPNV zu verdreifachen.
Auch neues Dieselheizgerät „Thermo plus" steht im Fokus des Messeauftritts.
Im Sommer sollen weitere 30 Einheiten ausgeschrieben werden.
Hamburger Hochbahn und die VHH machen Busbetriebshöfe für E-Busse fit.
Daimler präsentiert die 12 m-Variante erstmals auf der IAA Nutzfahrzeuge.
Zur Bundesförderung erhalten Unternehmen 10.000 Euro zusätzlich.
SWM, MVG und Ebusco vereinbaren Innovationspartnerschaft.
Uni Lübeck arbeitet an einem neuen Assistenzsystem für Fahrer.
E-Busse auf bestimmten Linien sollen die Schadstoffkonzentrationen senken.
Deutschlands Städte planen weitere Bestellungen in dreistelliger Höhe.
Modelle "e-Civitas" und "e-Ducato" basieren auf dem "Fiat Ducato L3H2".
EvoBus liefert 20 Exemplare des E-Citaro, Solaris zehn Urbino nE12.
2016 investierten die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein 15,4 Millionen Euro.
ICB vereinbart Lieferung von fünf neuen "Urbino 12 Electric" für Mitte 2018.
Aufsichtsrat gab grünes Licht für 30 Eindecker und 15 Gelenkbusse.
Ab Juni dieses Jahres verkehren E-Schlenkis auf einem Teilstück der Linie 16.
Bis 2023 sollen dann 48 Solos elektrisch fahren.
Investition von rund 200 Millionen Euro bis 2020 in die Zukunftsthemen
Spanier stellen Unternehmen "Irizar e-mobility" und zwei neue Modelle vor.
Die ersten "Urbino 18 electric" sollen 2019 in Belgiens Hauptstadt fahren.
Besucher können den „VDL Citea SLF-120 Electric“ selbst testen.
325 Einheiten sind dagegen Verbrenner.
Angebot wird ausgebaut: Mehr Busse, mehr Fahrten, mehr Haltestellen.
Am neuen Hochbahn-Busbetriebshof „Gleisdreieck“ sollen künftig bis zu 240 E-Busse laden können.
Unternehmen wird Angebote in der Fahrzeugindustrie sichten.
Maßnahmenpakete gegen hohe Stickoxidbelastung geplant.
App des US-Partners Via steuert ab 2018 On-Demand-ÖPNV in Berlin.
VDL liefert die Fahrzeuge und implementiert die Ladeinfrastruktur.
Ab 2020 soll die Linie 934 komplett auf emissionsfreien Antrieb umgestellt werden.

Batterien

Erstmals ist mit dem Trollino 24 ein 24 m langer O-Bus im Sortiment.
Die beiden Partner testen das zweite Leben von Fahrzeugbatterien als Ladestation für E-Busse.
Aussteller zu Ladeinfrastruktur und Batterietechnik verstärkt geplant.
Der "Catalyst-E2-Max"-Elektrobus fuhr 1.772 Kilometer mit einer Akku-Ladung.
Auslieferung erster Fahrzeuge laut Daimler Ende 2018 geplant.
Ab Ende 2018 sollen 2.500 Batteriesystemen im Jahr produziert werden.
Batterien von US-Hersteller Proterra, Reichweite von 300 Kilometern.
Spanischer Hersteller kooperiert mit Ziehl-Abegg, BMZ und SAV-Studio.
Proterra liefert die Batterien und die gesamte elektrische Architektur.
Hochvoltbatteriesysteme bis 920 Volt können versorgt werden.
Proton und Magna rüsten Mercedes Viano zum E-Fahrzeug um.
E-Bus-Spezialist bietet nun Hochenergieakkus als eigenständiges Produkt an.
Hersteller will Kompetenzportfolio mit neuem Produkt erweitern.
Neuer Rucksacksauger von Kärcher verfügt über 400 Watt Leistung.

Kooperationen

Die Lieferung der ersten Doppelgelenk-Hybridbusse erfolgt im Dezember 2018.
Automobilindustrie und Städte wollen konkrete Lösungen erarbeiten.
Komplette elektrische und hybride Antriebssysteme für Busse geplant.
Erstmals wird die ITB-Eröffnungsfeier zu 100 Prozent CO2-neutral geplant.
Neue Gäste sollen für Zielgebiet interessiert werden.
Beide Unternehmen kooperieren bereits seit 20 Jahren.
Kinofilme und Serien können Fahrgäste jetzt auf der Busfahrt erleben.
MAN Truck & Bus und Solera Holdings schließen Partnerschaft.
Busunternehmer und Reiseveranstalter können Guides künftig online buchen.
1.000 Passagiere nutzten den Service während der Messe.
Fünf Anbieter vertreiben über gemeinsame „Landingpage“ Dauerkarten.
EvoBus wird strategischer Investor mit Minderheitsbeteiligung.
Transdev und IVU schließen Vertrag über einheitliche Ticketing-Lösung.
Continental-Tochter stellt jedoch weiterhin die Stoffe her.
Mit 8,2 % Anteil wird der chinesische Konzern größter Einzelaktionär.

Weitere Bustouristik-News zum Thema

autonomes Fahren

Erstes "Future Forum" Ende April im Rahmen der Messe Bus2Bus in Berlin.
Verkehrsbetriebe wollen fahrerlosen E-Minibus in Seestadt Aspern einsetzen.
Automatisierte Versorgung des Geländes geplant.
Wettbewerb von TourismusMarketing Niedersachsen geht in die zweite Runde.
„Olli“ von Local Motors soll auf Sprachbefehle reagieren können.
Joint Venture "e.GO Moove" für Stadtverkehr der Zukunft gegründet.
„Mobilität und Digitalisierung" im Fokus der RBO-Strategietagung 2016.
Anbieter zeigt Lösungen für vernetzte, automatisierte und elektrifizierte Busse.
Deutschsprachige Busverbände auch für weniger Bürokratie für Unternehmer.
Laut neuer Allianz-Studie sind georderte Shuttle-Busse die Zukunft des ÖPNV.
Testbetrieb in Berlin und Leipzig mit Partnern Local Motors und EasyMile.
KPMG rechnet mit Rückgang des Prämienvolumens bis 45 Prozent bis 2030.
Bis 2018 fließen jährlich fast vier Milliarden Euro in deutsche Fernstraßen.
Autonomer Stadtbus fährt in Amsterdam auf 20 Kilometer langer Strecke.
Anbieter stellt auch Studie zur Digitalisierung in der Nutzfahrzeugbranche vor.

Kooperationen

Lufthansa-Passagiere können in Bayern und Österreich bald Postbus fahren.
FlixBusse fahren von München über Nürnberg und Leipzig nach Berlin und zurück
Deltaplan und OVZ Heidelberg gehen Kooperation ein
Kartellbehörden geben grünes Licht für das gemeinsame Unternehmen
Internationale Partnerschaft soll globale Online-Reichweite steigern.
Partner ermöglicht mobiles Fernsehen im Reisebus.
Integration ins FlixBus-Netz ab August 2017 zusammen mit Blaguss geplant.
Ab Sommer können Reisende ihre Busverbindung in Brasilien buchen.
Ab 1. November werden Postbus-Linien in das Flixbus-Netz überführt.
Insel Mainau arbeitet mit Ravensburger Spieleland zusammen
Verbände arbeiten verstärkt zusammen
Bisherige Präsidentin Karin Urban steht im April nicht zur Wiederwahl.
RDA und gbk unterzeichnen ein Kooperationsabkommen
Buchungsablauf für Busunternehmer wird einfacher.
Zahlreiche neue Linien und Halte in konkreter Planung
NDR berichtet von 20 Firmen, die Kooperation mit Flixbus beendet haben.
VDL und Philips beschließen Zusammenarbeit
Ab 2020 will der Staat Luxemburg keine Dieselbusse mehr beschaffen.
Italienische Midibusse sollen besonders auf dem deutschen Markt ankommen.
Die Busverbände gbk und RDA rücken künftig näher zusammen
In Kooperation mit DE&HA Tourism Hotel-Dachmarke gegründet
FC Bayern Basketball baut Kooperation mit langjährigem Partner aus
Müller-Touristik vertreibt Gruppenreisen über Tchibo-Filialen.
Berliner Verkehrsbetriebe und Annedore-Leber-Berufsbildungswerk Berlin bieten verzahnte Ausbildung an.
Die Ringhotels bekommen vier neue Mitgliedshäuser.
Beide Unternehmen ermöglichen ihren Kunden zusätzliche Vorteile
Enge Kooperation mit dem ADAC Norddeutschland
Bundesgartenschau des Jahres 2009 umwirbt die Bustouristik
Behringer Touristik und Service-Reisen Giessen kooperieren mit Stage Entertainment.
Service-Reisen Giessen und Quietvox geben Kooperation bekannt
Tulip Inn schloss eine Kooperation mit Ikea ab
Busreisende haben Zugriff auf digitale Zeitungen und Zeitschriften.
HotelMITCharme nimmt ein neues Vier-Sterne-Haus am Gardasee in sein Portfolio auf
Voller Zugriff auf alle Verfügbarkeiten bei A&O Hotels and Hostels
Neue Buchungstools des Gruppenreiseportals verzeichnen Zuwächse.
Kooperation mit dem Österreichischen Golf Verband abgeschlossen
SalzburgerLand-Tourismus bietet Kooperation mit Busunternehmen
Autostadt und "9Städte" kooperieren mit dem Paketer Behringer.
Hersteller verspricht hohe Betriebsdauer und verringerten CO₂-Ausstoß.
Stadt Hamburg und Volkswagen vereinbaren Mobilitätspartnerschaft.
Rabatt für MeinFernbus-Kunden bei car2go-Registrierung
Der Überland- und Fernreisebus entsteht in Kooperation mit Higer
Fünf Fußballvereine nutzen jeweils einen „Lions’s Coach L“.
Kooperation von Touren Service Schweda mit Kyriad und Campanile Hotels
Partner bieten Fernbusverbindungen von Deutschland nach Europa.
bdo erweitert touristisches Kooperationsangebot
Mittelfristig wollen die Münchener Verkehrsbetriebe weg vom Diesel.
Greenstorm Mobility will Auslastungsschwankungen in Hotels kompensieren.
Partner wollen Busrouten mit Paketnetzwerk verbinden.
44 Busse der Urbino-Familie für Kooperation Mittlerer Niederrhein
Reifenhersteller Goodyear wird Platinpartner des FC Bayern München.
Neue Kooperation ermöglicht Ausbau des Serviceangebots
Kooperation zwischen Autostadt und Landesgartenschau

Batterien

Akasol-Langzeittest belegt 50 Prozent längere Batteriemodul-Lebensdauer.
Frei skalierbares System wurde speziell für Nutzfahrzeuge entwickelt.
Technotrans zeigt auf Busworld neue Batteriekühlungen für E-Busse.
Mobile Anlage mit Lithium-Ionen-Batterien und Wassersparsystem ab 2017.
Luxemburg bestellt Hybridbusse bei Hess und Vossloh Kiepe
SVE betreibt Elektro-Hybrid-Gelenk-Trolleybusse von Solaris & Vossloh Kiepe.
SWM/MVG testen ab Mitte 2016 zwei E-Busse von Ebusco in München.
Verkehrsunternehmen setzte Fahrzeug im Linienverkehr ein.
Schnell ladender Elektrobus bewährt sich im Dresdener Linienbetrieb.
Schweden zeigen auf Busworld "Volvo 7900 Electric" und VDS für Reisebusse.
Auf der Busworld will der Hersteller einen neuen Midi-Bus vorstellen
Klimasystem für Elektrobusse nun mit lastsynchronem Thermomanagement.
Mercedes-Benz übergibt zwei Citaro G BlueTec Hybrid
Esslingen bestellt vier elektrische Batterie-Trolleybusse
Solaris liefert 24 Fahrzeuge nach Ungarn aus
Laut McKinsey ist Deutschland bis 2022 größter Produzent von E-Fahrzeugen.
 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten