Werbung

Alternative Antriebe: Details zum neuen "Crossway LE NP" von Iveco

Niederflurbus mit Erdgasantrieb bietet bis zu 106 Fahrgastplätze.


Der französische Bushersteller Iveco Bus hat kürzlich den neuen "Crossway Low Entry Natural Power" mit Erdgasantrieb (CNG) vorgestellt (busplaner berichtete). Jetzt wurden weitere Details zu dem neuen Niederflurbus für den Stadt- und Überlandverkehr bekannt: In der City-Variante (Klasse I) ist er in der Standard-Ausführung in zwölf Metern Länge und in Ausführungen mit zwei oder drei Türen erhältlich. Er bietet bis zu 106 Fahrgastplätze. Der Niederflurboden und die je 1,20 Meter breiten Doppeltüren vorne und in der Mitte, beide mit Niederflureinstieg, sollen einen komfortablen Zugang ermöglichen.

Vier Gasbehälter auf dem Dach

Der Iveco-Motor "Cursor 9 NP" hat 360 PS (1.620 Nm). Die Gasbehälter befinden sich auf dem Fahrzeugdach, ihre Anordnung ergibt eine Fahrzeughöhe von 3,21 Meter. Die Integration der Gasbehälter geht dabei nach Herstellerangaben nicht zu Lasten der Innenhöhe (2.264 mm). Mit einem Gesamtfassungsvermögen von 1.260 Litern (vier 315-Liter-Behälter) beträgt die Reichweite des Fahrzeugs je nach Einsatzart zwischen 500 und 600 Kilometer.

Auch mit Biomethan kompatibel

Der CNG-Antrieb ist auch auch mit Biomethan kompatibel und punktet laut Iveco mit bis zu 50 Prozent längeren Wartungsintervallen gegenüber dem klassischen Diesel. Nach Angaben des Unternehmens reduziert der Erdgasantrieb die Stickstoffoxid-Emissionen um mehr als ein Drittel, die CO2-Werte sind bis zu 95 Prozent niedriger und der Geräuschpegel halbiert sich im Vergleich zu Dieselfahrzeugen.

 

 

 

      Werbung
Zubehör
Zum wahlweisen Einsatz sowohl im Automatik-, als auch im EC-Standard-...
weiter
      Werbung
Landkarten
Verwaltungs - und Postleitzahlengliederung politische und PLZ - Gliederung...
weiter

Inhalt in sozialen Medien teilen

Werbung
Departementkarte Frankreich Verwaltungsgliederung in Regionen, Departements und Bezirke Straßenverkehrsverbindungen,...
weiter

Aktuelle Bustouristik-News zum Thema

Antriebsarten

Mehr als 300 Aussteller zeigten in München Lösungen für die Mobilität 4.0.
Betreiber können sich am Messestand über "Scania Fleet Care" informieren.
Bis 2020 sollen 100 Fahrzeuge im Großraum Tokio unterwegs sein.
In Brüssel feierte der neue Reisebus von Daimler bereits Weltpremiere.
Abgaswerte von Euro VI-Reisebussen erfüllen Norm im Fahrbetrieb.
Umweltschützer fordern nun in zehn Bundesländern Diesel-Fahrverbote.
Teststation für den Einsatz von Wasserstoff- und Schnellladesäulen.
Unternehmen wird Angebote in der Fahrzeugindustrie sichten.
Laut Daimler bis zu 8,5 Prozent weniger Verbrauch als beim reinen Verbrenner.
Gerippesteifigkeit, Antriebsstrang und Design des Reisebusses überarbeitet.
2016 investierten die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein 15,4 Millionen Euro.
Gemeinderat beschließt Elektromobilität im ÖPNV zu verdreifachen.
„CeTrax“ weist maximale Leistung von 300 Kilowatt auf.
"Mercedes-Benz Tourismo RHD" wurde laut Hersteller rundum neu entwickelt.

Hybrid

370 Aussteller aus 17 Ländern treffen in Karlsruhe auf 25.000 Fachbesucher.
Komplette elektrische und hybride Antriebssysteme für Busse geplant.
Hersteller steckte zehn Millionen Euro in teilautomatisierte Produktionslinie.
Batteriehersteller erweitert wegen großer Nachfrage Produktionskapazität.

Kraftstoffe und Emissionen

Kamera-Monitor-System "ProViu Mirror" soll tote Winkel reduzieren.
Zeitung "Transport" prämierte unter anderem Scania und SAF-Holland.

Überlandbusse

Neuheit laut Hersteller ab 2020 erhältlich und ideal etwa für Schulbusse.
Neues Modell 40 Zentimeter länger und mit zusätzlicher Sitzreihe.
2018 soll erster batterieelektrischer Stadtbus in Serie vom Band laufen.

Weitere Bustouristik-News zum Thema

Antriebsarten

ECW zeichnete Topclass-Modell "S 516 HDH" der Daimler-Tochter Evobus aus.
Daimler zeigt auf Busworld erstmals neuen Erdgas-Stadtbus "Citaro NGT".
Bushersteller präsentiert auf der Busworld Kortrijk sein erstes Elektrofahrzeug
Eaton präsentiert sein Produkt-Portfolio auf der Busworld
 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten