Werbung

ÖPNV: Worldline und Visa kooperieren für digitales Ticketing

Neue Open-Payment-Lösung "WL Tap 2 Use" durchläuft derzeit Zertifizierung.


Fahrgäste des ÖPNV sollen künftig im Vorbeigehen ihr Ticket bargeld- und kontaktlos bezahlen können und dieses nicht vor Fahrtantritt kaufen und entwerten müssen. Ein solches Zukunftsszenario beschreibt das französische Unternehmen Worldline S.A. mit Sitz in Bezons als erklärtes Ziel seiner neuen Partnerschaft mit der kalifornischen Aktiengesellschaft Visa Inc. für Kredit- und Debitkarten mit Sitz in Foster City. So nimmt Worldline am Programm "Visa Ready for Transit" teil. 

Bargeldlos bezahlen beim Einstieg

Die neue digitale Ticketing-Lösung "WL Tap 2 Use" der Worldline durchlaufe bereits den Zertifizierungsprozess für Visa Ready. Die Open-Payment-Technologie unterstütze das bargeldlose Bezahlen mit kontaktlosen Karten, mobilen Geräten und Wearable-Technologie in Bus und Bahn. Darüber hinaus sollen Anwender dieser Lösung zukünftig auch weitere öffentliche Services der Kommunen  nutzen können, indem sie sich über einen Token via Karte oder Smartphone ausweisen.

      Werbung
Fachbücher
Die aktualisierte 15. Neuauflage des etablierten Werkes. BO Kraft mit...
weiter

Bildergalerien zum Thema

In den 26 Hallen des Berliner Messegeländes zeigten zur ITB Berlin 2017 mehr als 10.000 ausstellende Unternehmen aus 184 Ländern an 1.092 Messeständen auf 160.000 Quadratmetern die neuesten Trends der globalen Tourismusbranche. (Foto: Lenhardt)
Digitalisierung, künstliche Intelligenz und die sich zuspitzenden geopolitischen Krisen waren die Hauptthemen der ITB...
      Werbung
Fachbücher
Die Entwicklungsgeschichte der Omnibusse ist weit mehr als nur die Historie...
weiter

Inhalt in sozialen Medien teilen

Werbung
Der Reisegast-Empfänger ist das zur Zeit leichteste und kleinste Gerät auf dem Markt. Er wird mit einem Umhängeband...
weiter

Aktuelle Bustouristik-News zum Thema

Digitalisierung und Vernetzung (ohne Fahrzeuge)

Akustische Navigation ermöglicht die Nutzung für blinde Menschen.
Stadtwerke und GPSoverIP realisierten interaktiven Netzplan.
100 Experten diskutierten beim "HanseCom Forum 2017" in Hamburg.
Uni Hamburg belegt gute Ausgangsbasis für Umstellung auf Elektrobusse.
Automobilindustrie und Städte wollen konkrete Lösungen erarbeiten.
BMWi investiert 1,4 Millionen Euro in neues Kompetenzzentrum Tourismus.
Nächste Fachkongressmesse soll Ende März 2019 erneut in Berlin stattfinden.
Door2Door und DVG testen bis 2019 nachfrageorientierte Kleinbusse.
Vandalismus in Bussen nimmt durch WLAN-Nutzung ab.
Verband richtet sechs Punkte für Verkehrswende an neue Bundesregierung.
Busticket künftig auf Chip-Karte, per Handy oder am Automat erhältlich.
Neuer Kredit bietet ab Juli zinsgünstige Finanzierungen für ERP-Vorhaben.
Mehr als 10.000 Aussteller präsentieren sich auf internationaler Reisemesse.
Busreiseziele und Digitalisierung werden am RDA-Stand beleuchtet.
Messe Berlin und bdo erwarten 60 Aussteller und 500 Kongressteilnehmer.
Landesregierung Baden-Württemberg fördert Apps und Games.
Sprachführer und Tipps sollen im Umgang mit ausländischen Gästen helfen.
Verbände plädieren für Erneuerung von Busflotten, Bitkom für Digitalisierung.
Start-ups und ein selbstfahrender Bus ziehen Besucher auf die Messe.
Ministerium startet neues „Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung" (KOFA).
Laut Detecon-Umfrage steht Vermarktung von Daten im Fokus.
Daimler will dreistelligen Millionen-Euro-Betrag investieren.
Hotelkette erforscht mit Samsung und Legrand personalisiertes Gästeerlebnis.
Messe Berlin und bdo entkoppeln zweite Fachkongressmesse und Ostern.
Live-Bus-Tracking, LTE-WLAN und E-Learning-Plattform für Fahrer geplant.
Busfahrer können in Echtzeit prüfen, ob auf Route eine Plakettenpflicht besteht.
DACHL-Busverbände diskutierten in Warnemünde gemeinsame Strategie.
109.000 Fachleute kamen zur Leitmesse der internationalen Reiseindustrie.
Jugendreise-Aussteller informieren zudem über Sprach- und Sommertrips.
2018 startet Ausbau zur Modellstadt, so Bitkom und Städtebund.
In Frankfurt findet ein neues Forum für Verkehr, Logistik und Transport statt.
Teilvorhaben bei Umstellung der Hamburger Flotte auf E-Busse ab 2020.
VDV plant, bis 2019 bundesweite Plattform „Mobility inside“ zu lancieren.
Paketer stellt in Köln neues Logo, neue Website und "Ideenbuch" vor.
Kundenmanagementsystem von HanseCom soll Prozesse automatisieren.
Transdev und IVU schließen Vertrag über einheitliche Ticketing-Lösung.
Kundenbetreuung und Vertrieb sollen ausgebaut werden.
Kommunikation zwischen Busfahrer und Disposition soll erleichtert werden.
9.800 Quadratmeter großer Neubau soll Ende 2020 in Betrieb gehen.
Fußgängerrouting kann nun auch offline genutzt werden.
Ratiosoftware optimiert Eingabehilfen und setzt auf Mehrsprachigkeit.
Automatisierte Abfertigung beim Flug beliebter als im Hotel.

Digital

Erste Details zur Neuheit von Daimler, die im Februar Weltpremiere feiert.
2016 investierten die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein 15,4 Millionen Euro.
Parallel zum Projekt im öffentlichen Raum plant Betreiber Testareal in Bern.
Testfeld Autonomes Fahren Baden-Württemberg soll 2018 starten.
Michael Neuheisel leitet künftig die Umsetzung digitaler Lösungen für Busse.
Forschungskooperation für Verkehrsunternehmen mit gemischten Flotten.

Linienverkehr: Öffentlicher Personenfernverkehr

Besucher können den „VDL Citea SLF-120 Electric“ selbst testen.
Busgruppen können von November bis März Nordengland erkunden.

Weitere Bustouristik-News zum Thema

Linienverkehr: Öffentlicher Personenfernverkehr

Die Reederei DFDS bietet Reisepakete zur Premier League an
Saisonstart bereits ab dem 17. April 2014
Reedereien bieten Fährpakete für Oslo und Kopenhagen an
Max Foster im Amt bestätigt und Irina Simos in den Vorstand gewählt
Unternehmer schuf aus Fährvertretung einen großen Konzern
Mehr Kapazität auf Route Travemünde-Helsinki
Fährtouristik präsentiert sich beim RDA-Workshop am VFF-Stand
Bremerhaven: HafenBus fährt exklusiv über den BLG Offshore-Terminal ABC-Halbinsel
Linienschifffahrt der Reederei Wurm+Köck vom Niedrigwasser der Donau nicht betroffen
Die Reederei RailBridge verbindet Sassnitz und Pillau
ECA-Umweltauflagen lassen laut HWWI auch die Dieselpreise ansteigen.
Tunnelbetreiber übernimmt drei Fährschiffe von Seafrance
Stena Line bietet Überfahrten zum Bierfestival an
Themenreise durch Südengland bietet königliche Programmpunkte
TT-Line erhöht Kapazität im Polen-Schwedenverkehr
Die Fähre soll künftig zwischen Kiel und Göteborg verkehren
Grimm Touristik Wetzlar bringt neuen Katalog Kreuzfahrten 2015 auf den Markt
Fährunternehmen legt innerdeutsche Küstentörns von Travemünde nach Rostock sowie von Rostock nach Travemünde auf
VFF hat Fähr-Folder für 2015 aktualisiert und neu aufgelegt
im November legt die Color Linie zu einer Jazz Cruise ab
Ostseeinsel über Autobahn gut zu erreichen
DFDS und LDA bieten neue Route Dover-Calais an
Verbindung zwischen Holyhead und Dun Laoghaire wird eingestellt
Aktuell finden Arbeiten an der Color Fantasy statt
Color Line präsentiert neue Shows für die Herbstsaison
Erlebnisreiche Reise durch Italien und Griechenland
Auf der Route Rostock-Gedser soll stattdessen dritte Fähre eingesetzt werden
Bequemere Reisezeiten für die Rückreise Bornholm-Rügen
Unternehmen reagiert auf gestiegene Nachfrage auf der Ostsee
Leiterin der Geschäftsstelle war von Anfang an mit dabei
Routenverkauf zwischen Scandlines und Stena Line abgeschlossen
Fährschiff "Rügen" fährt nur noch bis Ende Oktober
TT-Line hat neue Bus-Kurzreisen nach Südschweden aufgelegt
VFF lädt zur Studienreise nach Norwegen ein
Neue Kreuzfahrtfähren sollen ab 2012 den Hafen Langesund anlaufen
Zahl der Abfahrten erhöht sich auf zehn Abfahrten pro Tag
"MS Kaunas" ab 2004 auf der Route Lübeck-Riga
Die neue Schnellfähre verbindet Dänemark und Norwegen
VFF veranstaltete Tagesseminar „Fähren-Routen-Reedereien“ in München
40 Prozent der Passagiere sind Gruppenreisende
Fahrplanänderungen für Tallink-Silja-Fährbetrieb geplant
Detlev Düwel ist neuer Leiter der VFF-Geschäftsstelle
Nach sechswöchiger Überholung wieder auf der Route Helsinki-Stockholm unterwegs
Morgenabfahrten ab Naantali und Kapellskär über Åland
Neue Fernbuslinie München-Friedrichshafen-Meersburg-Konstanz
Beliebtheit der Mittelmeerziele stärken das Fährgeschäft
Die Fährreederei erhöht ihren Marktanteil auf 61 Prozent.
TT-Line stellt auf dem RDA-Workshop aus der neuen Busreisen-Broschüre sechs neue Reisen vor
Hafermann Reisen bringt Katalog „See- & Flusskreuzfahrten 2014“ auf den Markt
Die Reederei Color Line bereinigt ihr Streckennetz
nicko tours nimmt Katamaran „MS Primadonna„ ins Programm
Handelsgericht verhängt Liquidation von SeaFrance
Scandlines richtet Fährverkehr in der Ostsee neu aus
Reederei Fjord Line ordnet ihren Fährverkehr nach Norwegen neu
Ab 2009 gilt für die Fährüberfahrten nach Island ein neuer Fahrplan
Scandlines reagiert auf Werft-Verzögerungen beim Bau der neuen Fähren
"Megastar" mit 2.800 Plätzen verkehrt ab 2017 zwischen Tallinn und Helsinki.
DFDS Seaways hat die Jugendmannschaften und den Teambus des BVB an Bord
Mit DFDS Seaways und Stena-Line nach Dünkirchen – Dover und Harwich – Hoek
Scandlines auf der Route Sassnitz-Bornholm ab 3. April
Color Line stellt Schnellfähren zwischen Dänemark und Norwegen in Dienst.

Digitalisierung und Vernetzung (ohne Fahrzeuge)

Hamburger Hochbahn will Busse mit drahtlosem Netz ausstatten.
Schwerpunkte sind Infrastruktur, Verkehrssysteme und Automatisierung.
VDA registrierte trotz kürzerer Messedauer wie 2014 rund 250.000 Besucher.
Deutschland soll Leitanbieter für automatisierte Fahrzeuge werden.
Seit Mitte Mai stehen vier Luxus-Linienbusse in San Francisco still.
Neue "SmartServices" sollen Bus-Einsatz und -Wartung im ÖPNV optimieren.
Bis 2018 fließen jährlich fast vier Milliarden Euro in deutsche Fernstraßen.
Bain und Manager Magazin küren deutsche Vorreiter im digitalen Zeitalter.
App von IVU Traffic Technologies soll den Arbeitsplatz digitalisieren.
Acht von zehn Deutschen wollen biometrische Autorisierung nutzen.
Ab 2017 sollen E-Minibusse der 13. VW-Marke in zwei Städten verkehren.
Digitale Lösungen statt Papieraushängen an Bushaltestellen.
Fachleute diskutieren in Berlin digitale Vernetzung von Pkw, Bus und Bahn.
Busunternehmer können jetzt direkt auf Kundenkommentare antworten.
Markus Lipinsky leitet neuen Bereich „Telematics and Digital Solutions“.
Hirsch Reisen tritt nach 34 Jahren Mitgliedschaft aus gbk aus.
Anbieter stellt auch Studie zur Digitalisierung in der Nutzfahrzeugbranche vor.
„Mobilität und Digitalisierung" im Fokus der RBO-Strategietagung 2016.
Über die Sprachsteuerung kann der Nutzer sämtliche Fernbuslinien abfragen.
Tägliche Besucherzahl laut Veranstalter deutlich höher als 2014.
Sitz löst Notruf in Gefahrensituationen automatisch aus.
 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten