Werbung

Hersteller: MAN Truck & Bus steckt 2,4 Milliarden Euro in seine Standorte

2018 soll neues Entwicklungszentrum für Lkw und Busse in Betrieb gehen.


Werbung

Die MAN Truck & Bus AG will bis 2020 mehr als 2,4 Milliarden Euro in ihre Standorte investieren. Allein in München nimmt das Unternehmen von 2015 bis 2020 rund 1,1 Milliarden Euro in die Hand, um sein Stammwerk fit für die Zukunft zu machen. Geplant ist unter anderem ein neues Entwicklungszentrum für Lkw und Busse. Der zentrale Neubau soll im Januar 2018 eröffnet werden, kostet rund 90 Millionen Euro und liegt innerhalb der Teststrecke 1. In dem neuen Zentralgebäude werden Abteilungen, die heute über das Allacher Werksgelände und mehrere Außenstandorte verstreut sind, zusammengeführt. Ziel ist das reibungslose Zusammenspiel verschiedener Forschungs- und Entwicklungsprojekte. Im Fokus stehen dabei sowohl alternative als auch konventionelle Antriebstechnologien, betont MAN.

Fertigung via 3D-Druck & Co.

Rund 360 Ingenieure sollen hier künftig arbeiten, 100 weitere Mitarbeiter im Werkstattbereich. In dem 33.000 Quadratmeter großen Gebäude entstehen beispielsweise Prototypen, die mithilfe modernster Rapid-Prototyping-Verfahren wie dem 3D-Druck gefertigt werden, teilt der Hersteller mit. Auf Triebstrangprüfständen können demnach Elektroantriebe auf Herz und Nieren getestet werden. In der Abteilung für Umweltsimulation lassen sich die Auswirkungen von Wind und Wetter auf unterschiedlichste Bus- und Lkw-Bauteile nachempfinden. Ein weiterer Bereich untersucht das Zusammenspiel unterschiedlicher Steuergeräte.

Erster Aufzug für Lkw und Busse

Der nächste Bauabschnitt ist bereits in Planung und soll direkt nach der Fertigstellung des ersten Gebäudeteils starten. Hauptbestandteil wird ein spezieller Rollenprüfstand sein, mit dem MAN-Ingenieure die Geräuscheigenschaften von Antriebsaggregaten und kompletten Fahrzeugen untersuchen. Für kurze Wege im Werk wurde in die Höhe gebaut und alle fünf Ebenen über den laut MAN weltweit ersten Aufzug für Lkw und Busse miteinander verbunden. Er ist 14 Meter lang und verfügt über eine Traglast von 15 Tonnen. Über das Gebäude verteilte Ladepunkte und Schnellladestationen sorgen zudem dafür, dass elektrisch angetriebene Lkw und Busse schnell aufgeladen werden können.

      Werbung
Software
Softwarelösung speziell für den Anmietverkehr Einfacher geht's nicht! Die neue...
weiter
Werbung
Unser Gruppenausflugs-Tipp: Zoo Leipzig

Bildergalerien zum Thema

Am Busworld-Stand von Irizar gab es gleich zwei Weltpremieren zu bestaunen: den zwölf Meter langen Stadtbus Irizar ie und den 18 Meter langen Gelenkbus Irizar ie tram. Der Reisebus i8 (im Bild) wurde zum "Coach of the Year 2018" gekürt. (Foto: Kiewitt)
Im belgischen Kortrijk ist die mit 376 Ausstellern aus 36 Ländern (2015: 342/32) und 35.000 Besuchern weltweit größte...
      Werbung
Software
​Für den Kleinst-Unternehmer, der nur diese neuen Vorschriften erfüllen möchte...
weiter

Inhalt in sozialen Medien teilen

Werbung
Praktische Recherchedatenbank mit über 6200 Adressen deutscher und österreichischer Busunternehmen, sowie...
weiter

Aktuelle Bustouristik-News zum Thema

Omnibusse

Busunternehmer können ab Mitte März 2017 ihre Daten aktualisieren.
Gütelabel und zentrales Team für zusätzliche Dienstleistungen geplant.
Neues Laufraddesign soll laut EBM-Papst Schmutzablagerungen verhindern.
Iveco, DB Regio Bus und Hochschule Fresenius arbeiten zusammen.
Batterien von US-Hersteller Proterra, Reichweite von 300 Kilometern.
Ein Treiber ist laut Studie "Pricing Lab 2017" von Exeo/Rogator der Fernbus.
Verdi fordert stufenweise Lohnerhöhung auf 13,50 Euro pro Stunde.
Im Juni nahmen nach bdo-Angaben 103 Busunternehmer an Befragung teil.
Laut Verband drohen Arbeitskampfmaßnahmen in kommenden Wochen.
Fahrfremde Tätigkeiten am Steuer sollen stärker sanktioniert werden.
Daimler legt Reisebus nach 2.300 verkauften Einheiten in 15 Jahren neu auf.
Door2Door und DVG testen bis 2019 nachfrageorientierte Kleinbusse.
Für alte Führerscheine gilt ein weitgehender Bestandsschutz.
Spanier stellen Unternehmen "Irizar e-mobility" und zwei neue Modelle vor.
Laut Destatis-Umfrage nutzen nur acht Prozent auf Kurzstrecken den Bus.
Gebrauchtfahrzeugmarkt verzeichnet Plus von rund 34 Prozent.
Neuheit laut Hersteller ab 2020 erhältlich und ideal etwa für Schulbusse.
Kommunikation zwischen Busfahrer und Disposition soll erleichtert werden.
Drei "Scania Citywide LF" sollen Ende 2017 in Östersund in Betrieb gehen.
Ersatzteilhändler berät bei Wartung von Heizungssystemen in Bussen.
376 Aussteller zeigen Stadt- und Reisebusse, Komponenten und Zubehör.
Angebot wird ausgebaut: Mehr Busse, mehr Fahrten, mehr Haltestellen.
Amcon-Lösung arbeitet mit Samsung-Tablets und Bluetooth-Adapter.
Neugestaltung der Innenstadt in kommenden drei Jahren geplant.
Hersteller von Klimasystemen für Busse zeigt neue, modulare Konzeptanlage.
Acht Meter langer "VDL MidCity Electric" soll 2018 auf Markt kommen.
Laut Daimler bis zu 8,5 Prozent weniger Verbrauch als beim reinen Verbrenner.
Testfeld Autonomes Fahren Baden-Württemberg soll 2018 starten.
Leiter Volkswagen Truck & Bus folgt auf Martin Daum von Daimler.
Bis 2019 soll Fuhrpark fast komplett auf Citaro-Busse umgestellt sein.
Elektrischer Antriebsstrang für 20 Prozent Effizienzverbesserung geplant.
Rund 1.000 Besucher bei internationaler Gebrauchtbusmesse in Neu-Ulm.
ADAC TruckService-Tochter organisiert Service in zwölf Ländern Europas.
2018 soll erster batterieelektrischer Stadtbus in Serie vom Band laufen.
200 Busfahrer bis Ende des Jahres in Hamburg gesucht.
SVE betreibt Elektro-Hybrid-Gelenk-Trolleybusse von Solaris & Vossloh Kiepe.
Laut IDTechEx wächst Markt für E-Busse bis 2038 auf 500 Milliarden Dollar.

Elektromobilität

SWM, MVG und Ebusco vereinbaren Innovationspartnerschaft.
Besucher können einen „mitdenkenden Bus“ im Selbstversuch testen.
Rund 300 busplaner-Leser kürten die Preisträger in acht Kategorien.
Proton und Magna rüsten Mercedes Viano zum E-Fahrzeug um.
Fahrzeuge von Ebsuco sollen Reichweiten von bis zu 250 Kilometer erreichen.
Beide Modelle sollen Reichweiten bis zu 250 Kilometer haben.
Komplette elektrische und hybride Antriebssysteme für Busse geplant.
DB startet mit „ioki“ in Bad Birnbach und Hamburg in die On-Demand-Mobilität.
Besucher können den „VDL Citea SLF-120 Electric“ selbst testen.
Neue Produktlinie „Taurus" laut Hersteller für alle Klimazonen geeignet.
2016 investierten die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein 15,4 Millionen Euro.
Der "Catalyst-E2-Max"-Elektrobus fuhr 1.772 Kilometer mit einer Akku-Ladung.
Ab 2019 soll „Jouley“ von Thomas Built bis zu 81 Kinder zur Schule bringen.
Batteriehersteller erweitert wegen großer Nachfrage Produktionskapazität.
„CeTrax“ weist maximale Leistung von 300 Kilowatt auf.
Elektrischer Radnabenantrieb auch für Linienbusse mit Zwillingsreifen.
Auch neues Dieselheizgerät „Thermo plus" steht im Fokus des Messeauftritts.
Modelle "e-Civitas" und "e-Ducato" basieren auf dem "Fiat Ducato L3H2".
370 Aussteller aus 17 Ländern treffen in Karlsruhe auf 25.000 Fachbesucher.
Mehr als 300 Aussteller zeigten in München Lösungen für die Mobilität 4.0.
Hersteller thematisiert 70-jähriges Jubiläum am Messestand.
Premiere feierten zudem der Reisebus "MD9" und der Schulbus "LD SB Plus".
Gemeinderat beschließt Elektromobilität im ÖPNV zu verdreifachen.

Lkw

Ficosa startet Vorentwicklungsprojekt, Orlaca erhält RDW-Zulassung.

Investitionen

Drei Seilbahnprojekte im Skigebiet Flachau, Wagrain und Alpendorf geplant.
Hersteller steckte zehn Millionen Euro in teilautomatisierte Produktionslinie.
Verband richtet sechs Punkte für Verkehrswende an neue Bundesregierung.
Daimler will dreistelligen Millionen-Euro-Betrag investieren.
Laut Geschäftsbericht 2016 planen Verkehrsbetriebe weitere Investitionen.
Umgebautes Areal soll als Flaniermeile Touristen anziehen.
Inbetriebnahme zur Bundesgartenschau Heilbronn 2019 geplant.
Udo Diehl Reisen will neue Busse im Fernlinienverkehr einsetzen.
Laut McKinsey ist Deutschland bis 2022 größter Produzent von E-Fahrzeugen.
Verbände plädieren für Erneuerung von Busflotten, Bitkom für Digitalisierung.

Werkstatt

Software "Tachoweb" soll Risiko von Regelverletzungen minimieren.

-Forschung und -Innovationen

Partner wollen Strecke mindestens bis Ende 2018 betreiben und ausbauen.
Betreiber der elektrisch bedienten Buslinie 7015 ist DB Regio Bus Ostbayern.

Weitere Bustouristik-News zum Thema

Omnibusse

IRU und Busworld Academy diskutieren in Kortrijk das Image des Busses.
Reisebüro Penner übernimmt Jubiläumsbus der Marke Setra TopClass
Magdeburg richtet "Welcome-Center" für Busfahrer ein
Inforeise von Service-Reisen führt auch in den Garten Englands
Reiseveranstalter und Busunternehmer trafen sich in Hannover
Südwestbus bietet Kunden in Karlsruhe neue Echtzeit-App.
Vier Citaro FuelCELL-Hybrid in Hamburg im Einsatz
Mercedes-Benz erhält Auszeichnung aus Spanien
Über 80 Busse versteigert
Das neue Event knüpft an die AMI an
Der Hochdecker ist 13,20 Meter lang und 3,60 Meter hoch
RDA und gbk protestieren gegen busunfreundliches Gebaren des früheren Busklassikers
Neues Dienstleistungszentrum auch für Omnibusse
Der Optimo 2200 de luxe bietet den gleichen Komfort wie ein 12-Meter-Bus
Zum 80. Geburtstag bringt Volvo eine Bus-Sonderedition heraus
Bündelung von Nutzfahrzeugkompetenz für den Großraum Bremen
Der erste Hybridbus Polens geht an den städtischen Verkehrsbetrieb MPK
Fast ein Viertel der Neuzulassungen entfällt auf Bayern
Der Busbetrieb und Setra arbeiten seit 40 Jahren bestens zusammen
Fahrgäste bewerten die Anhänger-Busse durchweg positiv
Konzern Arriva übernimmt familiengeführtes Busunternehmen
Der Bushersteller liefert neue Busse nach Belgien und Holland
Solaris bietet mit dem überarbeiteten InterUrbino einen flexiblen Alleskönner
Am Stand werden zwei Busse der Jubiläums-Edition präsentiert
Tickets für Busunternehmer über TKS
Die fürstliche Familie widmet sich einen Tag lang exklusiv Busunternehmern und ihren Familien.
Für einige Bustypen gilt bis 15. April sogar ein Einfahrtsverbot
Verkauf von Neufahrzeugen und Gebrauchtbussen soll vom neuen Bus Center aus gesteuert und abgewickelt werden
WBO wirbt auf Ausbildungsmesse für Nachwuchs
51 Überlandbusse für verschiedene hessische Unternehmen
Partner bieten Fernbusverbindungen von Deutschland nach Europa.
Der Hersteller feierte sein zehnjähriges Jubiläum
WBO präsentiert neuen Mitgliederausweis
IRU verleiht Diplom d'Honneur für unfallfreies Fahren
Rund 1.700 Besucher kamen zur Gebrauchtbusmesse nach Neu-Ulm
Neues Werk zunächst ausgelegt auf eine Kapazität von 1.500 Fahrzeugen pro Jahr
66. Jahreshauptversammlung des WBO 2012
Veranstalter zeigen sich mit der ersten Veranstaltung sehr zufrieden
MVG nimmt zehn Niederflur-Gelenkbusse in Betrieb
Contrac, Kowex und Omnibus-Trading laden für 14. und 15. November nach Jena ein
Zulieferer will sein Service-Netz im Busbereich weiter ausbauen
Busbetrieb Werner kauft 13 Mercedes-Gelenkbusse
Interview mit Wolfgang Huss
Restriktive Inlandsregelung schränke Busunternehmen stark ein, so der bdo.
Der Bushersteller setzt auf digitale Broschüren und fördert mit dem eingesparten Geld die Wiederaufforstung
Erster von zehn Hybridbussen im Landkreis Mittelsachsen geht in Betrieb
Französischer Bushersteller gewinnt ehemaligen VDL-Mitarbeiter
Neuer Generalvertreter für Otokar präsentiert auf dem Kleinbustreff Otokar-Busse
Bayrisch-Schwäbische Busunternehmer tagten in Königsbrunn
Aufgabe von Berlin Linien Bus zum Jahresende stärkt Marktführer Flixbus.
Neuer Tarifvertrag für Omnibusgewerbe in Baden-Württemberg
Mercedes-Benz präsentiert Full-Line-Angebot in der Carl-Benz-Stadt
Iveco liefert über fünf Jahre 100 Crossway LE nach Österreich
H&H TUR bietet Busunternehmern weiter Werbekostenzuschüsse
Volvo Group führt UD-Busse zunächst in Indien ein
Oldtimer-Bus fährt dreimal pro Woche durch Klagenfurt.
Schweden setzt auf Doppeldecker „Synergy“
Diebstahlschutz ist eines der Top-Themen auf dem 3. busplaner-Zukunftsforum am 7. Februar in Dresden.
Busmesse im belgischen Kortrijk startet heute
Intouro jetzt auch für Westeuropa
Spanischer Bushersteller wirbt mit Messepreisen für den Bus.
Vertriebschef Axel Stokinger geht aber langfristig von Marktsättigung aus.
Gemeinsamer RDA-Auftritt mit Stuttgart Marketing
Absolventen des Modellversuchs beenden Ausbildung
Bernd Müller aus Bösingen bietet Datenbank
Hybridversion des Gelenkbusses noch in 2007
Das beliebte Bustouristiktreffen geht als "Bus und Bach" in Köthen an den Start
Luxemburg bestellt Hybridbusse bei Hess und Vossloh Kiepe
Nostalgietouren im Oldtimer-Bus entlang der Romantischen Straße
60 Mercedes-Benz Conecto für Warschau
Der Branchenverband will, dass die Industrie Rauchmelder in Bustoiletten installiert
Citea SLFA ab Ende 2013 in Euro-6-Ausführung lieferbar
Aktuelle Busmodelle und Produkte rund um den Bus
Veranstaltung mit neuer Terminierung und neuer Homepage
ÖPNV-Betreiber bildet Fachkräfte im Fahrbetrieb und Kfz-Mechatroniker aus.
Verkehrsgesellschaft Tallinna Linnatranspordi erhält 40 Lion‘s City
InterUrbino als Einsatzleitwagen der Posener Feuerwehr
Hübner stellt auf der Busworld Weiterentwicklungen vor

Lkw

Gebündelte Nutzfahrzeugkompetenz für den Großraum Frankfurt
Seit 1967 wurden 100.000 Lkw und 50.000 Busse hergestellt

Investitionen

Anbieter will Tool für Busunternehmen und Reisevertrieb global ausrollen.
Seit Mitte Mai stehen vier Luxus-Linienbusse in San Francisco still.
Neubau soll Innovationszyklen für Nutzfahrzeug-Bremssysteme verkürzen.
 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten