Werbung

Busworld Europe 2017: ZF Aftermarket präsentierte neues Openmatics-Portal

Neu sind die Telematik-App "Trips“ und zwei Infotainment-Lösungen.


Ihr neu entwickeltes "Openmatics"-Portal stellte ZF Aftermarket, eine Division der ZF Friedrichshafen AG, auf der Busworld Europe 2017 im belgischen Kortrijk (busplaner berichtete) vor. Openmatics läuft auf der Cloud-Plattform "Azure" von Microsoft und bietet herstellerunabhängige Konnektivitätslösungen in den Bereichen Telematik, Asset Tracking, Entertainment, Diagnose und Engineering. Dank der offenen Gestaltung der Plattform können Drittanbieter – wie bei Smartphone-Applikationen üblich – eigene Apps entwickeln und auf der Plattform anbieten. Das Portal soll künftig für alle Apps als zentrale Schnittstelle dienen und bei der systematischen Auswertung und Analyse großer Datenmengen helfen.

Apps mit neuen Funktionen

Nachdem Openmatics mit der webgestützten „Dashboard“-App kürzlich eine Flottenlösung auf den Markt gebracht hat, die zum Beispiel ein effizientes Energiemanagement für Elektrofahrzeuge möglich macht, gibt es jetzt eine weitere neue Applikation im Produktportfolio: die „Trips“-App. Die neu entwickelte Telematik-Anwendung dient als digitales Fahrtenbuch und liefert detaillierte Statistiken, beispielsweise über Standzeiten des Fahrzeugs, Kraftstoffverbrauch oder Fahrgeschwindigkeiten, verspricht der Anbieter.

Zwei neue Entertainment-Lösungen

Neuerungen bietet demnach auch die Entertainment-Lösung, die jetzt zwei Produktfamilien hat: Mit "Roadcaster Infotainment" stehen den Fahrgästen zahlreiche Funktionen zur Verfügung: Zum Beispiel können sie WLAN-Hotspots nutzen, Filme oder Serien ansehen, in Umfragen zur Kundenzufriedenheit Rückmeldungen abgeben oder sich bei Stadtrundfahrten standortspezifische Informationen anzeigen lassen. Mit "Roadcaster Wi-Fi" haben Passagiere eine starke Wi-Fi Verbindung an Bord. Die Roadcaster Wi-Fi Unit arbeitet mit bis zu sechs SIM-Karten und kann bis zu 70 Passagiere bedienen.

700 Busse in Hongkong ausgestattet

Beide Entertainment-Lösungen wurden als Systeme nach dem Prinzip "Bring Your Own Device" entwickelt. Das soll zusätzliche Kosten sparen, und die Fahrgäste können ihre bevorzugten Endgeräte verwenden. Einer der ersten ZF-Kunden dieser Lösung ist die Hongkonger Busgesellschaft Kwoon Chung. Der Flottenbetreiber stattet 700 Busse mit Roadcaster Wi-Fi Units von Openmatics aus.

      Werbung
Fachbücher
Machen Sie aus Ihrer Informationspflicht ein Geschenk!Das bewährte...
weiter

Bildergalerien zum Thema

Zur vorzeitigen WM-Qualifikation bekommt die DFB A-Nationalmannschaft einen neuen Mannschaftsbus: den Travego M von Mercedes-Benz mit exklusiver Ausstattung und individuellem Design. (Foto: Daimler)
Bei ihrer Rückkehr aus Belfast, wo die DFB-Auswahl die vorzeitige WM-Qualifikation schaffte, erwartete die...
Am Busworld-Stand von Irizar gab es gleich zwei Weltpremieren zu bestaunen: den zwölf Meter langen Stadtbus Irizar ie und den 18 Meter langen Gelenkbus Irizar ie tram. Der Reisebus i8 (im Bild) wurde zum "Coach of the Year 2018" gekürt. (Foto: Kiewitt)
Im belgischen Kortrijk ist die mit 376 Ausstellern aus 36 Ländern (2015: 342/32) und 35.000 Besuchern weltweit größte...
      Werbung
Zubehör
Diese Plastikmappe mit Ringheftung bringt Ordnung in Ihr Fahrerhaus.In der...
weiter

Inhalt in sozialen Medien teilen

Werbung
Map&Guide ist der Abrechnungsstandard im Straßengüterverkehr mit über 55.000 Anwendern. Die Werte der...
weiter

Aktuelle Bustouristik-News zum Thema

Busworld Kortrijk

Stopp-Start-Funktion soll bis zu zwölf Prozent Kraftstoff einsparen.
Spanischer Hersteller kooperiert mit Ziehl-Abegg, BMZ und SAV-Studio.
Mehrgliedrige Fahrzeugkonzepte sollen auf BRT-Strecken fahren.
Besucher können einen „mitdenkenden Bus“ im Selbstversuch testen.
Laut Daimler bis zu 8,5 Prozent weniger Verbrauch als beim reinen Verbrenner.
Besucher können den „VDL Citea SLF-120 Electric“ selbst testen.
Modulare Heiz- und Klimalösung von Heavac bereits bei Sileo im Einsatz.
Modelle "e-Civitas" und "e-Ducato" basieren auf dem "Fiat Ducato L3H2".
Premiere feierten zudem der Reisebus "MD9" und der Schulbus "LD SB Plus".
"Mercedes-Benz Tourismo RHD" wurde laut Hersteller rundum neu entwickelt.
Aktuellste Modell der Minibus-Reihe mit überarbeitetem Fahrerbereich.
Elektrischer Radnabenantrieb auch für Linienbusse mit Zwillingsreifen.
„Coach smartRadio“ und „Coach smartPanel“ sollen für mehr Komfort sorgen.
Hersteller von Klimasystemen für Busse zeigt neue, modulare Konzeptanlage.
Betreiber können sich am Messestand über "Scania Fleet Care" informieren.
Mark Sondermann ist neuer Geschäftsführer des Busklimaspezialisten.
Spanier stellen Unternehmen "Irizar e-mobility" und zwei neue Modelle vor.
Batteriehersteller erweitert wegen großer Nachfrage Produktionskapazität.
Neues Laufraddesign soll laut EBM-Papst Schmutzablagerungen verhindern.
Neue Reisebus ist Nachfolgemodell des "Vectio T" des türkischen Herstellers.
Hersteller thematisiert 70-jähriges Jubiläum am Messestand.
Hersteller will Kompetenzportfolio mit neuem Produkt erweitern.
376 Aussteller zeigen Stadt- und Reisebusse, Komponenten und Zubehör.
Minibus basiert auf dem Fahrgestell des Mercedes-Benz Sprinters.
In Brüssel feierte der neue Reisebus von Daimler bereits Weltpremiere.
Gerippesteifigkeit, Antriebsstrang und Design des Reisebusses überarbeitet.
„Orion E“ sollen laut Unternehmen gegen Ende 2017 ausgeliefert werden.
Britischer Hersteller plant schrittweisen Markteinstieg in Kontinentaleuropa.
Auch neues Dieselheizgerät „Thermo plus" steht im Fokus des Messeauftritts.
Neue Produktlinie „Taurus" laut Hersteller für alle Klimazonen geeignet.
Verkehrssicherheit und Passagierkomfort im Fokus der Franzosen.
Iveco setzt auf CNG-Antrieb für nachhaltigen Stadt- und Überlandverkehr.
Produkte sind laut Hersteller brandfest sowie öl- und wasserabweisend.
Lösung für Busse gemäß neuer internationaler Norm "R107" zugelassen.
4-in-1-Lösung bietet Wurstkocher, Kaffeemaschine, Boiler und Kühlbox.
„Visiotech“ ermöglicht Lichtkommunikation am Ein- und Ausstieg.
„CeTrax“ weist maximale Leistung von 300 Kilowatt auf.

Fuhrpark & Flottenmanagement

Software "Tachoweb" soll Risiko von Regelverletzungen minimieren.
Transdev und IVU schließen Vertrag über einheitliche Ticketing-Lösung.
Angebot wird ausgebaut: Mehr Busse, mehr Fahrten, mehr Haltestellen.
Hersteller steckte zehn Millionen Euro in teilautomatisierte Produktionslinie.
Mehr als 300 Aussteller zeigten in München Lösungen für die Mobilität 4.0.

Apps und Software (sonst.)

DB startet mit „ioki“ in Bad Birnbach und Hamburg in die On-Demand-Mobilität.
Busfahrer können in Echtzeit prüfen, ob auf Route eine Plakettenpflicht besteht.
VDV plant, bis 2019 bundesweite Plattform „Mobility inside“ zu lancieren.
Jeder fünfte Fahrgast des Anbieters ist inzwischen mehr als 50 Jahre alt.
Akustische Navigation ermöglicht die Nutzung für blinde Menschen.
Interaktiver Praxisleitfaden mit zusätzlichen Features für Busunternehmen.
Weil Busse zu teuer sind, setzt die kanadische Stadt auf den Fahrdienst.
Stadtwerke und GPSoverIP realisierten interaktiven Netzplan.
Ab 2017 sollen E-Minibusse der 13. VW-Marke in zwei Städten verkehren.
Live-Bus-Tracking, LTE-WLAN und E-Learning-Plattform für Fahrer geplant.
Tarifreform, EU-Pauschalreiserichtlinie, Kundengeldabsicherung & Co.
Neues Konzept für ländliche Regionen setzt auf bedarfsgesteuerte Verkehre.
Auf Platz 2 und 3 folgen Singapur und Stockholm im "Smart-Cities-Index".
Fernbusreisende können Sprachlern-App eine Woche gratis nutzen.
Door2Door und DVG testen bis 2019 nachfrageorientierte Kleinbusse.
Omnis Wlan und Kiel-Marketing ermöglichen individuelle Tagesplanung.
Kommunikation zwischen Busfahrer und Disposition soll erleichtert werden.
DB Regio Bus App ermöglicht Buchung von Bedarfsverkehr im Kreis Lippe.
Hotelkette erforscht mit Samsung und Legrand personalisiertes Gästeerlebnis.
Fußgängerrouting kann nun auch offline genutzt werden.

Informations- und Kommunikations-Technik (auch mobile Endgeräte wie Smartphones

Berliner Verkehrsbetriebe bringen vierten Musik-Spot für Fahrgäste heraus.

Info und Entertainment

Rund 300 busplaner-Leser kürten die Preisträger in acht Kategorien.
Premiumhochdecker "Travego M" zur vorzeitigen WM-Qualifikation übergeben.

Weitere Bustouristik-News zum Thema

Apps und Software (sonst.)

Donau Oberösterreich Tourismus bringt neue App zur Region heraus.
MeinFernbus rüstet seine Fahrzeuge auf
App von IVU Traffic Technologies soll den Arbeitsplatz digitalisieren.
BMWi steckt 30 Millionen Euro in Smart-Data-Projekte.
Fünf Hoyer-Autohöfe werden DocStop-Stützpunkte.
Südwestbus bietet Kunden in Karlsruhe neue Echtzeit-App.
Startup erhält siebenstellige Summe für Fernbus-GDS und will neue Märkte erschließen.
Appina-App zum 24. Mal in der Top 50
Nach Berlin will Start-up Door2Door Minibus-Konzept weltweit ausrollen.
Offizielle Smartphone-App zur IAA soll den Messebesuch erleichtern
Omnibus-Fuhrpark von unterwegs steuern
App von Appina Travel kostenlos zum Download
Besuchen Sie den HUSS-VERLAG und busplaner in Hannover
Über die Sprachsteuerung kann der Nutzer sämtliche Fernbuslinien abfragen.
Partner ermöglicht mobiles Fernsehen im Reisebus.
Jeder zweite Smartphone-Besitzer unter den Nutzern öffentlicher Verkehrsmittel nutzt eine Verkehrs-App
Anbieter will Tool für Busunternehmen und Reisevertrieb global ausrollen.
Mobile Information und Ticket-Buchung per Smartphone
Fernbusanbieter informiert per App über Verzögerungen.
ÖPNV-Anbieter reagiert auf steigende Umwelt- und Kundenanforderungen.
Im ÖPNV-Projekt IPSI entsteht ein bundesweites Handy-Ticket-System.
Funktion „Warenkorb“ erleichtert den Arbeitsprozess
Atron verspricht Einsparungen bei Materialkosten durch das neue System
App mit Hochkontrastdarstellung und Akkustik-Funktion erleichtert das Reisen
Designstudenten der Uni Reutlingen und MAN stellen vier Busse 3.0 vor.
Smartphone als Schnittstelle zwischen Fahrer, Tachograph und Fuhrparkmanager

Busworld Kortrijk

Neubauten sollen Effizienz und Nachhaltigkeit erhöhen
Der Münchner Nutzfahrzeugkonzern stellt neue Busse und Services vor
Temsa zeigt in Kortrijk zwei neue Fahrzeuge.
Der schwedische Hersteller plant einen großen Auftritt
Mit 35.000 Fachbesuchern erzielte die Busmesse neuen Rekordwert.
Spheros stellt neue Produkte auf der Busworld 2015 vor.
Türkischer Hersteller gewinnt Weggefährten von Bob Lee
Fachausstellung für Linien- und Reisebusse startet im Oktober.
ECW zeichnete Topclass-Modell "S 516 HDH" der Daimler-Tochter Evobus aus.
Busunternehmer können den serienreifen Bus in Kortrijk selbst testen
Angebot von Irisbus Norddeutschland
Ab Herbst gibt es Scania CCAP auch mit integrierter Eco-Roll-Funktion
Deutschland-Präsentation der ComfortClass
Eaton präsentiert sein Produkt-Portfolio auf der Busworld
Bushersteller zeigt sich zudem mit der Busworld sehr zufrieden
Zweiachser S 515 HD mit renommiertem Preis ausgezeichnet
Futura FDD2 soll bis zu 96 Urlaubs- oder Geschäftsreisende befördern.
Daimler zeigt auf Busworld erstmals neuen Erdgas-Stadtbus "Citaro NGT".
Fazit: Auch die 19. Ausgabe sprengte alle Rekorde!
Der Karlsruher Hersteller zeigt zwei Neuheiten
Mit der vollelektrischen Variante des neuen Stadtbuses Urbino 12 forciert der Hersteller seine "alternativen Antriebe".
30.000 Anstecker sollen auf "die größte Katastrophe seit dem Zweiten Weltkrieg" aufmerksam machen
Der Gründer der Busworld übergibt sein Lebenswerk an seine Tochter und an Patrick Van Impe
Hartmut Schick wird auf der Busworld ausgezeichnet
Erfolg der Neoplan-Ausstellung
Webasto zeigt auf der Busworld erstmals neue Geräte für Mini- und Midibusse.
BMUB fördert 2,55-Millionen-Euro-Projekt mit 900.000 Euro.
Busmesse steht in diesem Jahr ganz im Zeichen von Euro 6
Bushersteller präsentiert auf der Busworld Kortrijk sein erstes Elektrofahrzeug
Belgischer Bushersteller verstärkt Deutschland-Engagement
Dieter Gauf tauft Tulpenneuzüchtung zu Ehren von Europas „bester Busreisedestination“ Weltvogelpark Walsrode
Schweden zeigen auf Busworld "Volvo 7900 Electric" und VDS für Reisebusse.
Bussparte präsentiert Absatzsteigerung und drei neue Busse
XFE-Getriebe soll Kraftstoffeinsparungen bis zu sieben Prozent ermöglichen.
Irisbus Iveco erneuert seine Produktpalette
Auf der Busworld 2015 stellt MAN Jubiläumsmodell „100 Years Edition“ vor.
MAN Truck & Bus präsentiert in Kortrijk den neuen Skyliner
Busmesse im belgischen Kortrijk startet heute
Busworld 2003 wartet mit Spitzenzahlen auf
 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten