Werbung

Strategie: VHH setzt auf E-Antrieb, Digitalisierung und autonomes Fahren

2016 investierten die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein 15,4 Millionen Euro.


Werbung

Elektrische Antriebe, Digitalisierung und autonomes Fahren bestimmen die strategische Ausrichtung der Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein GmbH (VHH). Wie busplaner berichtete, will das Unternehmen ab 2020 ausschließlich batterielektrisch angetriebene Busse für den Einsatz auf den Straßen Hamburgs beschaffen, pro Jahr mehr als 20 Einheiten. Momentan betreibt die VHH vier rein elektrisch angetriebene Busse. 2018 sollen je fünf elektrische Gelenk- und elektrische fünf Solobusse hinzukommen und 2019 noch einmal genau so viele.

Investitionen in Ladeinfrastruktur

Im Jahr 2016 investierte die VHH nach eigenen Angaben rund 13,4 Millionen Euro in neue Busse, inklusive der notwendigen Fahrzeugkomponenten und Videoausrüstung. Weitere Investitionen wurden im Rahmen der E-Mobilität für Elektrobusse und für begonnene Maßnahmen zur Einrichtung der Ladeinfrastruktur getätigt. Das gesamte Investitionsvolumen des Berichtsjahres 2016 umfasste 15,4 Millionen Euro. Die Anzahl der VHH-Fahrzeuge, die ausschließlich mit Euro 6-Motoren ausgestattet sind, ist 2016 weiter gestiegen und betrug 137 Busse.

Mehr Umsatz und Fahrgäste 2016

Der Umsatz übertraf mit 116,1 Millionen Euro das Ergebnis des Vorjahres deutlich, teilen die Verkehrsbetriebe mit. Auch die Zahl der beförderten Fahrgäste erhöhte sich demnach um rund 1,3 Prozent auf 102 Millionen Fahrgäste. Der Kostendeckungsgrad verbesserte sich auf 89,8 Prozent (2015: 89,2 Prozent). Das Defizit fiel mit 13,7 Millionen Euro erfreulich gering aus, so der Mobilitätsdienstleister in der Metropolregion Hamburg (Vorjahr: 14,2 Millionen Euro). In Summe legten 2016 mehr als 1.600 Mitarbeiter aus mehr als 60 Nationen auf 154 Buslinien mit 527 Bussen fast 32,8 Millionen Kilometer (konzessionierter Linienverkehr) in der Metropolregion Hamburg zurück. Damit liegt der Wert nach VHH-Angaben um 800.000 Kilometer über dem des Vorjahres.

 


      Werbung
Routenplanung und Ortung
Map&Guide ist der Abrechnungsstandard im Straßengüterverkehr mit über 55....
weiter
Werbung
Unser Gruppenausflugs-Tipp: Bernina Express

Bildergalerien zum Thema

Am Busworld-Stand von Irizar gab es gleich zwei Weltpremieren zu bestaunen: den zwölf Meter langen Stadtbus Irizar ie und den 18 Meter langen Gelenkbus Irizar ie tram. Der Reisebus i8 (im Bild) wurde zum "Coach of the Year 2018" gekürt. (Foto: Kiewitt)
Im belgischen Kortrijk ist die mit 376 Ausstellern aus 36 Ländern (2015: 342/32) und 35.000 Besuchern weltweit größte...
      Werbung
Zubehör
Diese Plastikmappe mit Ringheftung bringt Ordnung in Ihr Fahrerhaus.Inhalt:4...
weiter

Inhalt in sozialen Medien teilen

Werbung
Grundlagen der Fahrzeugtechnik von Straßenbahnen, Stadtbahnen und U - Bahnen sowie der Einbindung in die Infrastruktur...
weiter

Aktuelle Bustouristik-News zum Thema

Antriebsarten

Bis 2020 sollen 100 Fahrzeuge im Großraum Tokio unterwegs sein.
Teststation für den Einsatz von Wasserstoff- und Schnellladesäulen.
Mehr als 300 Aussteller zeigten in München Lösungen für die Mobilität 4.0.
Betreiber können sich am Messestand über "Scania Fleet Care" informieren.
„CeTrax“ weist maximale Leistung von 300 Kilowatt auf.
In Brüssel feierte der neue Reisebus von Daimler bereits Weltpremiere.
Gemeinderat beschließt Elektromobilität im ÖPNV zu verdreifachen.
Laut Daimler bis zu 8,5 Prozent weniger Verbrauch als beim reinen Verbrenner.
"Mercedes-Benz Tourismo RHD" wurde laut Hersteller rundum neu entwickelt.
Abgaswerte von Euro VI-Reisebussen erfüllen Norm im Fahrbetrieb.
Gerippesteifigkeit, Antriebsstrang und Design des Reisebusses überarbeitet.
Umweltschützer fordern nun in zehn Bundesländern Diesel-Fahrverbote.

Personal

MVG setzt sich mit 40-Stunden-Woche gegenüber Verdi nicht durch.
9.800 Quadratmeter großer Neubau soll Ende 2020 in Betrieb gehen.
Gewerkschaft will mehr Geld für Fahrer, Verkehrsbetriebe 40-Stunden-Woche.
Dr. Sandra Schnarrenberger zur Vizepräsidentin gewählt.
Ministerium startet neues „Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung" (KOFA).

Elektromobilität

Auch neues Dieselheizgerät „Thermo plus" steht im Fokus des Messeauftritts.
Beide Modelle sollen Reichweiten bis zu 250 Kilometer haben.
Besucher können den „VDL Citea SLF-120 Electric“ selbst testen.
Ab 2019 soll „Jouley“ von Thomas Built bis zu 81 Kinder zur Schule bringen.
Besucher können einen „mitdenkenden Bus“ im Selbstversuch testen.
Hersteller steckte zehn Millionen Euro in teilautomatisierte Produktionslinie.
Hersteller thematisiert 70-jähriges Jubiläum am Messestand.
Modelle "e-Civitas" und "e-Ducato" basieren auf dem "Fiat Ducato L3H2".
SWM, MVG und Ebusco vereinbaren Innovationspartnerschaft.
Batterien von US-Hersteller Proterra, Reichweite von 300 Kilometern.
Batteriehersteller erweitert wegen großer Nachfrage Produktionskapazität.
Der "Catalyst-E2-Max"-Elektrobus fuhr 1.772 Kilometer mit einer Akku-Ladung.
Elektrischer Radnabenantrieb auch für Linienbusse mit Zwillingsreifen.
Rund 300 busplaner-Leser kürten die Preisträger in acht Kategorien.
Fahrzeuge von Ebsuco sollen Reichweiten von bis zu 250 Kilometer erreichen.
DB startet mit „ioki“ in Bad Birnbach und Hamburg in die On-Demand-Mobilität.
Spanier stellen Unternehmen "Irizar e-mobility" und zwei neue Modelle vor.
Angebot wird ausgebaut: Mehr Busse, mehr Fahrten, mehr Haltestellen.
Premiere feierten zudem der Reisebus "MD9" und der Schulbus "LD SB Plus".
Neue Produktlinie „Taurus" laut Hersteller für alle Klimazonen geeignet.
2018 soll neues Entwicklungszentrum für Lkw und Busse in Betrieb gehen.
370 Aussteller aus 17 Ländern treffen in Karlsruhe auf 25.000 Fachbesucher.
Komplette elektrische und hybride Antriebssysteme für Busse geplant.
Proton und Magna rüsten Mercedes Viano zum E-Fahrzeug um.
2018 soll erster batterieelektrischer Stadtbus in Serie vom Band laufen.

Digital

Michael Neuheisel leitet künftig die Umsetzung digitaler Lösungen für Busse.
Testfeld Autonomes Fahren Baden-Württemberg soll 2018 starten.
Parallel zum Projekt im öffentlichen Raum plant Betreiber Testareal in Bern.

Weitere Bustouristik-News zum Thema

Antriebsarten

Bushersteller präsentiert auf der Busworld Kortrijk sein erstes Elektrofahrzeug
ECW zeichnete Topclass-Modell "S 516 HDH" der Daimler-Tochter Evobus aus.
Daimler zeigt auf Busworld erstmals neuen Erdgas-Stadtbus "Citaro NGT".
Eaton präsentiert sein Produkt-Portfolio auf der Busworld
 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten