Werbung

ÖPNV: Im 7,5-Minuten-Takt durch Offenbach

Angebot wird ausgebaut: Mehr Busse, mehr Fahrten, mehr Haltestellen.


Werbung

Offenbachs ÖPNV-Nutzer können sich freuen: Nach Leistungseinschränkungen beim vergangenen Nahverkehrsplan von 2013 wie dem reduzierten Bedienungsangebot in den Tagesrandzeiten will die Stadtwerke Offenbach Holding GmbH den öffentlichen Busverkehr von 2018 bis 2022 in zwei Phasen erheblich ausbauen. „Wir fahren einen Busverkehr für 120.000 Einwohner“, erläutert Anja Georgi. Die Geschäftsführerin verantwortet bei der Stadtwerke-Gruppe den gesamten Bereich der Mobilität. Inzwischen leben aber bereits über 134.000 Menschen in der Stadt. Bis 2030 sind laut Masterplan-Prognose 141.000 Einwohner zu erwarten. Hinzu kommen rund 7.000 neue berufliche Einpendler. Gleichzeitig erhöhen mehr Freizeitverkehr, flexiblere Arbeitszeiten und längere Ladenschlusszeiten die Nachfrage in den Abend- und Nachtstunden.

Länger, häufiger, weiter

Künftig sollen die Linienbusse daher in kürzeren Abständen und bis spät in die Nacht fahren, mehr Haltestellen bedienen und neue Wohngebiete und Arbeitsorte erschließen. Mit einem um etwa ein Drittel erweiterten Leistungsangebot des Stadtbusbetriebs trägt Offenbach dem schnellen Zuwachs an Einwohnern und Arbeitsplätzen sowie den im Masterplan ausgewiesenen Flächenentwicklungen Rechnung. Aufgabenträger für den öffentlichen Nahverkehr in Offenbach ist der Mobilitätsdienstleister NiO – Nahverkehr in Offenbach GmbH, der auch den neuen Nahverkehrsplan erarbeitet hat. Den Stadtbusbetrieb leistet die OVB – Offenbacher Verkehrsbetriebe GmbH. Beide Unternehmen gehören zum Geschäftsfeld Mobilität der Stadtwerke-Gruppe.

Aus dem Nahverkehrs- wird ein Mobilitätsplan

Interessantes Detail: Der Nahverkehrsplan wurde als „Mobilitätsplan“ weitergeschrieben. Denn aus Sicht des Stadtrats befinde sich der Mobilitätsmarkt derzeit im Umbruch. Die intelligente Vernetzung von Bus und Bahn mit ergänzenden Verkehrsmitteln wie Leih- und Elektrofahrzeugen mit komfortabler Anschlussmobilität und individuellen Verkehrsverbindungen von Tür zu Tür gewinne an Bedeutung. Das neue Mobilitätskonzept in Offenbach berücksichtige deshalb beispielsweise auch elektromobile Car- und Bike-Sharing. Für die Umsetzung des neuen Nahverkehrsplans müssen auch weitere fünf Fahrzeuge, wahrscheinlich bereits Elektrobusse, eingesetzt werden. Georgi: „Wir benötigen nicht nur 17 weitere Busse, sondern auch rund 50 zusätzliche Fahrerinnen und Fahrer, die gegenwärtig schwer zu finden sind.“

Die Pläne in Zahlen 

  • Die Fahrzeugflotte der OVB (einschließlich der neun Fahrzeuge des Subunternehmens) wächst von 70 auf 87 Busse (davon rund ein Drittel Busse), die Zahl der OVB-Beschäftigten von rund 220 auf rund 270. 
  • Die Zahl der jährlich von den Stadtbussen gefahrenen Kilometer steigt durch die Erweiterung des Leistungsangebotes von 3,28 auf 4,47 Millionen. 
  • Trotz der erheblich steigenden Kilometerleistung können die jährlichen Emissionen der Stadtbusflotte aufgrund der Umrüstung auf Elektroantrieb (geplant: 22 Busse bis 2023) reduziert werden. Die Kohlendioxid-Emissionen sollen sich gegenüber 2016 um etwa 5,9 Prozent, die Emissionen von Stickstoffoxiden um etwa 5,6 Prozent verringern. 
  • Selbst bei gleichbleibendem Anteil des ÖPNV am Gesamtverkehr von rund 18 Prozent (Modal-Split) gehen die Planer aufgrund des Einwohnerwachstums, der neu entstehenden Arbeitsplätze und der zusätzlichen Einpendler von einer Steigerung der jährlichen Fahrgastzahlen von zuletzt rund elf Millionen Fahrgästen um 2,2 Millionen aus. Das entspricht einer Steigerung von täglich (montags bis freitags) rund 9.000 Fahrgästen. Durch das verbesserte Angebot wird eine Steigerung des ÖPNV-Anteils am Modal-Split von ein bis zwei Prozent im nächsten Jahrzehnt für möglich gehalten.


      Werbung
Fachbücher
Die Broschüre erklärt den angemessenen Umgang mit Menschen mit Behinderung im...
weiter

Bildergalerien zum Thema

Warten auf ihre neuen Besitzer: Im Münchener HUSS-VERLAG wurden die acht Trophäen des "busplaner-Innovationspreises 2018" feierlich übergeben. (Foto: Penev)
Im HUSS-VERLAG in München wurden Anfang Dezember die Trophäen der Leserwahl „busplaner Innovationspreis 2018“ an die...
Für mehr Sicherheit beim Busfahren: 20 Busfahrer nahmen im November am gemeinsamen Fahrsicherheitstraining von MAN und busplaner teil. (Foto: Kiewitt)
Ein voller Erfolg war das gemeinsame Fahrsicherheitstraining, das busplaner Mitte November zusammen mit der ­Münchener...
      Werbung
Zubehör
Der Reisegast-Empfänger ist das zur Zeit leichteste und kleinste Gerät auf dem...
weiter

Inhalt in sozialen Medien teilen

Werbung
Eine Karte mit sehr schönen und dekorativen Farben. Sehr große Übersichtlichkeit und hoher Informationsgehalt durch...
weiter

Aktuelle Bustouristik-News zum Thema

Linienverkehr: Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV)

Seit Anfang Mai verkehren vier der fünf E-Midibusse aus Italien in der Altstadt.
Verkehrsunternehmen erhält IHK-Auszeichnung für zwei Jahre.
Mitteldeutsche Unternehmer fordern Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs.
Fahrermangel, administrative Hürden und Kommunalisierung bereiten Sorgen.
Verkehrsbetriebe wollen fahrerlosen E-Minibus in Seestadt Aspern einsetzen.
Ende April fand die erste Probefahrt im bayerischen Kurort Bad Birnbach statt.
Ab 2018 fünf weitere Linienbündel in Kreisen Olpe und Siegen-Wittgenstein.
Verkehrsbetriebe rüsten mehr als 200 Busse mit Lösung "Salgrom" nach.
Doppelter Busverkehr von Steinbrück und RVG in Gotha eingestellt.
Busunternehmen Sales-Lentz nutzt E-Busse in Differdingen (Luxemburg).
Seit 2016 erneuert Polens zweitgrößte Stadt ihre Flotte mit rund 200 Bussen.
Tochterunternehmen der Hamburger Hochbahn will auf Chemie verzichten.
Elektrobus feiert Mitte Mai Weltpremiere beim UITP-Weltkongress in Montreal.
Offizieller Marktstart der neuen Baureihe ist für März 2018 vorgesehen.
BMVI-Ethik-Kommission veröffentlicht erste Leitlinien zum autonomen Fahren.
Im Branchenverband sind 58 der 70 größten deutschen Verbünde organisiert.
Fahrzeuge von Ebsuco sollen Reichweiten von bis zu 250 Kilometer erreichen.
Zwei-Klassen-Gesellschaft ade: MVG-Tochter City-Bus Mainz wird aufgelöst.
Neues Init-Betriebsleitsystem soll Grundlagen für E-Buseinsatz schaffen.
Hersteller Sileo liefert fünf Solo- und fünf Gelenkbusse.
2017 hat Solaris mit 1.397 Einheiten mehr Fahrzeuge verkauft als jemals zuvor.
Ticketeinnahmen stiegen 2017 um 3,3 Prozent.
MVG setzt sich mit 40-Stunden-Woche gegenüber Verdi nicht durch.
Neue BAG-Mittelfristprognose für Personen- und Güterverkehr Winter 2016/17.
Im Mai nahmen nach bdo-Angaben 435 Busunternehmer an Befragung teil.
Laut Verband gefährdet Regelung den Mittelstand in Baden-Württemberg.
Rüdiger Kappel übernimmt die Leitung des Behörden- und Flottengeschäfts.
ZipJet untersuchte öffentliche Verkehrsmittel in Berlin, London und Paris.
Mit 152 Brennstoffzellenbussen in 14 europäischen Städten und einem Investment von 106 Mio. Euro soll die Grundlage für eine breite Nutzung der Technik geschaffen werden.

Omnibusse

Spanier stellen Unternehmen "Irizar e-mobility" und zwei neue Modelle vor.
Leiter Volkswagen Truck & Bus folgt auf Martin Daum von Daimler.
Laut Destatis-Umfrage nutzen nur acht Prozent auf Kurzstrecken den Bus.
Daimler will dreistelligen Millionen-Euro-Betrag investieren.
Testfeld Autonomes Fahren Baden-Württemberg soll 2018 starten.
Hochvoltbatteriesysteme bis 920 Volt können versorgt werden.
Für den polnischen Hersteller ist es einer der größten Gelenkbusaufträge.
Kommunikation zwischen Busfahrer und Disposition soll erleichtert werden.
Busunternehmer können ab Mitte März 2017 ihre Daten aktualisieren.
2018 soll erster batterieelektrischer Stadtbus in Serie vom Band laufen.
Fachmagazin erhöht Erscheinungsweise auf Zweimonatsrhythmus.
Daimler legt Reisebus nach 2.300 verkauften Einheiten in 15 Jahren neu auf.
Laut Daimler bis zu 8,5 Prozent weniger Verbrauch als beim reinen Verbrenner.
Aufsichtsrat gab grünes Licht für 30 Eindecker und 15 Gelenkbusse.
Der 47-Jährige tritt zum 1. April 2018 die Nachfolge von Hartmut Schick an.
Hersteller steckte zehn Millionen Euro in teilautomatisierte Produktionslinie.
Neugestaltung der Innenstadt in kommenden drei Jahren geplant.

Mobilität

Laut IDTechEx wächst Markt für E-Busse bis 2038 auf 500 Milliarden Dollar.
Ein Treiber ist laut Studie "Pricing Lab 2017" von Exeo/Rogator der Fernbus.
DB startet mit „ioki“ in Bad Birnbach und Hamburg in die On-Demand-Mobilität.
DACHL-Busverbände diskutierten in Warnemünde gemeinsame Strategie.
Trägerheft und Sonderheft Touristik erscheinen ab 2018.
In Frankfurt findet ein neues Forum für Verkehr, Logistik und Transport statt.
BMWi investiert 1,4 Millionen Euro in neues Kompetenzzentrum Tourismus.
Mehr als 300 Aussteller zeigten in München Lösungen für die Mobilität 4.0.
Karlsruher Verkehrsverbund will sich zum Mobilitätsverbund entwickeln.
Weil Busse zu teuer sind, setzt die kanadische Stadt auf den Fahrdienst.
Neuer Name wegen Übergang in neue Ära für Mobilitätsinfrastrukturen.

Elektromobilität

Erstmals ist mit dem Trollino 24 ein 24 m langer O-Bus im Sortiment.
Hamburger Hochbahn und die VHH machen Busbetriebshöfe für E-Busse fit.
E-Bus-Spezialist bietet nun Hochenergieakkus als eigenständiges Produkt an.
„CeTrax“ weist maximale Leistung von 300 Kilowatt auf.
Komplette elektrische und hybride Antriebssysteme für Busse geplant.
Gemeinderat beschließt Elektromobilität im ÖPNV zu verdreifachen.
Der E-Gelenkbus erhält den spanischen Herstellerpreis in den Kategorien Stadtbus und ökologisches Nutzfahrzeug des Jahres 2018.
Hersteller thematisiert 70-jähriges Jubiläum am Messestand.
Auch neues Dieselheizgerät „Thermo plus" steht im Fokus des Messeauftritts.
Der "Catalyst-E2-Max"-Elektrobus fuhr 1.772 Kilometer mit einer Akku-Ladung.

ÖPNV-Unternehmen

Gewerkschaft will mehr Geld für Fahrer, Verkehrsbetriebe 40-Stunden-Woche.
Unternehmen wird Angebote in der Fahrzeugindustrie sichten.

Fuhrpark & Flottenmanagement

Modularer Versicherungsansatz in Zusammenarbeit mit Allianz und HDI.
Transdev und IVU schließen Vertrag über einheitliche Ticketing-Lösung.
Software "Tachoweb" soll Risiko von Regelverletzungen minimieren.

Fahrermangel

Experten von MAN ProfiDrive ­schulten 20 Teilnehmer an fünf Bussen.

Personal

Dr. Sandra Schnarrenberger zur Vizepräsidentin gewählt.

Busfahrer

WBO sieht bei Regelung für „Sprinter-Klasse“ Meilenstein erreicht.

Weitere Bustouristik-News zum Thema

Linienverkehr: Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV)

Der Stadtlinienbus CapaCity L bietet Platz für 191 Fahrgäste
Plus-Bus-Linien sollen 695.000 Kilometer zusätzlich fahren.
Baden-Württembergs Busunternehmer stellen klare Forderungen
Verkehrsvertrag für den nördlichen Teil des Landkreises Görlitz unterzeichnet
Dortmunder Stadtwerke steuern gesamte Instandhaltung mit "COSware".
Kreis Esslingen vertagt Beschluss zum Linienbündelungskonzept
Akasol-Langzeittest belegt 50 Prozent längere Batteriemodul-Lebensdauer.
Laut Stiftung Warentest sind ab Ende 2018 auch Räder im ICE zulassen.
HVB setzen auf Nachhaltigkeit, Barrierefreiheit und neue IT-Technologien.
Laut Volvo und KPMG sparen 400 Fahrzeuge jährlich 10,6 Millionen Euro.
Experten befürchten längere Arbeitszeiten für Busfahrer und erhöhte Personalkosten für Verkehrsunternehmen
Neun Busunternehmen betreiben Wieselbuslinien seit 1996.
Praxistest in Stockholm mit Volvo-Fahrzeugen mit Schnellladevorrichtung
Verkehrsbetriebe geben Großauftrag an VDL Bus & Coach
5.000 Busse sollen mit Reifen des Typs „U-AP 001“ ausgestattet werden.
Hersteller verstärkt Vertrieb und Service in Ostdeutschland
GTÜ prüft in Balingen 21 Busse
Verkehrsbetriebe reagieren auf rücksichtsloses Verhalten mit Leitregeln.
Klare Worte beim Besuch von Winfried Hermann beim WBO
Departement Calvados entscheidet sich für die Linienbusse Intouro
Crossway- und Citelis-Modelle für die Verkehrsbetriebe der Stadt Turin
Nahverkehr im ländlichen Raum braucht Planungssicherheit
Deutscher Nahverkehrstag im Mai wieder in Rheinland-Pfalz
77 Citeas für die schwedische Hauptstadt
VDL stellt neues Citea-Modell auf der Busworld 2013 vor
Konjunkturumfrage des bdo lässt auf ein positives Branchenjahr hoffen

Omnibusse

Pro Bus Jütland lädt Busunternehmer nach Westjütland ein
Badischer Zweitligist setzt auf S 416 GT-HD/2
Mangelnde Wartung lautet das Ergebnis des TÜV Bus-Reports 2012
Schwarzwälder ÖPNV-Betreiber schafft 25 EURO-VI-Linienomnibusse an.
Citea verbraucht bis zu 25 Prozent weniger Dieselkraftstoff
MAN bietet mit „ProfiDrive“ verschiedene Fahrertrainings an
Busunternehmer und MVV setzen umweltfreundliche Busse ein
Legoland Deutschland verzichtet auf Mindestgruppengröße
Auf seinem Kunden-Event stellte Volvo u.a. einen neuen 10-Meter-Bus vor.
Neue 12-Tage-Regelung tritt ab dem 4. Juni 2010 in Kraft
Hybridversion des Gelenkbusses noch in 2007
Busunternehmer Alexander Österreich taufte Lion´s Coach auf den Namen "Ludwig Emil Grimm"
"Anti-Aggressionskabine" schützt die Fahrer der Low Entry-Stadtbusse
Hersteller und Dienstleister treffen sich im bayerischen Haunersdorf
Luxemburg bestellt Hybridbusse bei Hess und Vossloh Kiepe
Knigge sowohl für Linien- als auch für Reisebusfahrer
winkler gibt Hilfestellung bei Fragen rund um das Heizungssystem
Deutsches Unternehmen positioniert sich neu im spanischen Busmarkt
Schwierige Marktbedingungen beeinflussen die Profitabilität von Volvo Busse
Neuer Vertriebsmitarbeiter war bei Mercedes Benz Omnibusse tätig
MVG nimmt zehn Niederflur-Gelenkbusse in Betrieb
Busunternehmer entdecken Attraktionen der Spargelstadt
"Sonntag Aktuell" zeichnet den Busunternehmer für Busreise in den Iran aus
Deutscher Bushersteller lieferte 2006 knapp 300 Busse aus
Zum Mega-Event rund um Neoplan- und MAN-Busse kamen fast 800 Kunden und Partner aus aller Welt.
Der Branchenverband will, dass die Industrie Rauchmelder in Bustoiletten installiert
Tropical Islands hat eine Busfahrer-Lounge eröffnet
Savas Seating stellt elektrisch bedienbaren Sitz vor
Versicherungsangebot für Omnibusfahrer
Variante des Modells "Jest" schafft bis zu 300 Kilometer Reichweite.
Bußgelder für Busfahrer und Fahrgäste
Aktueller Praxistest des ZDF zeigt Vorteile für Verbraucher und Umwelt
Verkehrsunternehmen werben mit ihrer Aktion für den Bus
Dampfsauggerät jetzt mit Acht-Meter-Schlauch und neuer Polsterdüse.
Ansgar Zoller tritt die Nachfolge von Jürgen Lammert an
Markus Büttner und Sabrina Remd steigen bei MFB ein
Bus legt im Fernlinienverkehr bei der Beförderungsleistung zu
Busfahrer lernen multimedial souveränes Verhalten in kritischen Situationen
Absichtserklärung für ein Pilotprojekt zur Einrichtung eines nachhaltigen öffentlichen Verkehrssystems unterzeichnet
Auch im Krisenjahr 2009 hat der Bushersteller ein Rekordergebnis erreicht / Stadtbus mit seriellem Hybridmotor soll auf der IAA Nutzfahrzeuge gezeigt werden.
Busunternehmer können sich im Vorfeld der BUGA 2011 über gruppentouristische Angebote informieren
Der nordeutsche Busbetrieb setzt auf Notbrems-Assistenten
Busmesse im belgischen Kortrijk startet heute
Schön Touristik unterstützt Busunternehmer bei Marketing
LBO: Kosten im Jahre 2012 um 3,46 Prozent gestiegen
Deutscher Verkehrssicherheitsrat vergibt Qualitätssiegel
Mehr als 600 Werkstätten nehmen am internationalen Wettbewerb teil
Rafael Apélian ist neuer Country Manager von Carglass Specials
Heinz Bartosch gehört dem Vorstand des Busherstellers an
Elektrobusse machen in 15 Ländern auf sich aufmerksam
7. Mitteldeutscher Omnibustag in Gera
bdo hilft betroffenen Busunternehmen

ÖPNV-Unternehmen

Stadtrat gibt grünes Licht für neues Busbetriebshofprojekt.
Busunternehmen bei München komplettiert seine Busflotte

Mobilität

Entwicklung alternativer Antriebe ist eine Notwendigkeit
Reifenhersteller will bis 2030 rund 30 Millionen Tonnen CO2-Emissionen vermeiden.
 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten