Werbung

ÖPNV: Im 7,5-Minuten-Takt durch Offenbach

Angebot wird ausgebaut: Mehr Busse, mehr Fahrten, mehr Haltestellen.


Werbung

Offenbachs ÖPNV-Nutzer können sich freuen: Nach Leistungseinschränkungen beim vergangenen Nahverkehrsplan von 2013 wie dem reduzierten Bedienungsangebot in den Tagesrandzeiten will die Stadtwerke Offenbach Holding GmbH den öffentlichen Busverkehr von 2018 bis 2022 in zwei Phasen erheblich ausbauen. „Wir fahren einen Busverkehr für 120.000 Einwohner“, erläutert Anja Georgi. Die Geschäftsführerin verantwortet bei der Stadtwerke-Gruppe den gesamten Bereich der Mobilität. Inzwischen leben aber bereits über 134.000 Menschen in der Stadt. Bis 2030 sind laut Masterplan-Prognose 141.000 Einwohner zu erwarten. Hinzu kommen rund 7.000 neue berufliche Einpendler. Gleichzeitig erhöhen mehr Freizeitverkehr, flexiblere Arbeitszeiten und längere Ladenschlusszeiten die Nachfrage in den Abend- und Nachtstunden.

Länger, häufiger, weiter

Künftig sollen die Linienbusse daher in kürzeren Abständen und bis spät in die Nacht fahren, mehr Haltestellen bedienen und neue Wohngebiete und Arbeitsorte erschließen. Mit einem um etwa ein Drittel erweiterten Leistungsangebot des Stadtbusbetriebs trägt Offenbach dem schnellen Zuwachs an Einwohnern und Arbeitsplätzen sowie den im Masterplan ausgewiesenen Flächenentwicklungen Rechnung. Aufgabenträger für den öffentlichen Nahverkehr in Offenbach ist der Mobilitätsdienstleister NiO – Nahverkehr in Offenbach GmbH, der auch den neuen Nahverkehrsplan erarbeitet hat. Den Stadtbusbetrieb leistet die OVB – Offenbacher Verkehrsbetriebe GmbH. Beide Unternehmen gehören zum Geschäftsfeld Mobilität der Stadtwerke-Gruppe.

Aus dem Nahverkehrs- wird ein Mobilitätsplan

Interessantes Detail: Der Nahverkehrsplan wurde als „Mobilitätsplan“ weitergeschrieben. Denn aus Sicht des Stadtrats befinde sich der Mobilitätsmarkt derzeit im Umbruch. Die intelligente Vernetzung von Bus und Bahn mit ergänzenden Verkehrsmitteln wie Leih- und Elektrofahrzeugen mit komfortabler Anschlussmobilität und individuellen Verkehrsverbindungen von Tür zu Tür gewinne an Bedeutung. Das neue Mobilitätskonzept in Offenbach berücksichtige deshalb beispielsweise auch elektromobile Car- und Bike-Sharing. Für die Umsetzung des neuen Nahverkehrsplans müssen auch weitere fünf Fahrzeuge, wahrscheinlich bereits Elektrobusse, eingesetzt werden. Georgi: „Wir benötigen nicht nur 17 weitere Busse, sondern auch rund 50 zusätzliche Fahrerinnen und Fahrer, die gegenwärtig schwer zu finden sind.“

Die Pläne in Zahlen 

  • Die Fahrzeugflotte der OVB (einschließlich der neun Fahrzeuge des Subunternehmens) wächst von 70 auf 87 Busse (davon rund ein Drittel Busse), die Zahl der OVB-Beschäftigten von rund 220 auf rund 270. 
  • Die Zahl der jährlich von den Stadtbussen gefahrenen Kilometer steigt durch die Erweiterung des Leistungsangebotes von 3,28 auf 4,47 Millionen. 
  • Trotz der erheblich steigenden Kilometerleistung können die jährlichen Emissionen der Stadtbusflotte aufgrund der Umrüstung auf Elektroantrieb (geplant: 22 Busse bis 2023) reduziert werden. Die Kohlendioxid-Emissionen sollen sich gegenüber 2016 um etwa 5,9 Prozent, die Emissionen von Stickstoffoxiden um etwa 5,6 Prozent verringern. 
  • Selbst bei gleichbleibendem Anteil des ÖPNV am Gesamtverkehr von rund 18 Prozent (Modal-Split) gehen die Planer aufgrund des Einwohnerwachstums, der neu entstehenden Arbeitsplätze und der zusätzlichen Einpendler von einer Steigerung der jährlichen Fahrgastzahlen von zuletzt rund elf Millionen Fahrgästen um 2,2 Millionen aus. Das entspricht einer Steigerung von täglich (montags bis freitags) rund 9.000 Fahrgästen. Durch das verbesserte Angebot wird eine Steigerung des ÖPNV-Anteils am Modal-Split von ein bis zwei Prozent im nächsten Jahrzehnt für möglich gehalten.

      Werbung
Zubehör
Für den Einsatz im digitalen Tachographen benötigen Sie Thermo-Papier-Rollen...
weiter
Werbung
Unser Gruppenausflugs-Tipp: Bergbahnen Sölden

Bildergalerien zum Thema

Am Busworld-Stand von Irizar gab es gleich zwei Weltpremieren zu bestaunen: den zwölf Meter langen Stadtbus Irizar ie und den 18 Meter langen Gelenkbus Irizar ie tram. Der Reisebus i8 (im Bild) wurde zum "Coach of the Year 2018" gekürt. (Foto: Kiewitt)
Im belgischen Kortrijk ist die mit 376 Ausstellern aus 36 Ländern (2015: 342/32) und 35.000 Besuchern weltweit größte...

bustouren

      Werbung
Zubehör
Zum wahlweisen Einsatz sowohl im Automatik-, als auch im EC-Standard-...
weiter

Inhalt in sozialen Medien teilen

Werbung
Alle Themen der Weiterbildung im Rahmen des EU - Berufskraftfahrer - Qualifikationsgesetzes zusammengefasst als Power...
weiter

Aktuelle Bustouristik-News zum Thema

Linienverkehr: Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV)

Kundenmanagementsystem von HanseCom soll Prozesse automatisieren.
Rüdiger Kappel übernimmt die Leitung des Behörden- und Flottengeschäfts.
Seit 2016 erneuert Polens zweitgrößte Stadt ihre Flotte mit rund 200 Bussen.
Im Jahr 2019 sollen die ersten E-Busse im Linienverkehr fahren.
Akasol-Langzeittest belegt 50 Prozent längere Batteriemodul-Lebensdauer.
SWM, MVG und Ebusco vereinbaren Innovationspartnerschaft.
Mittelfristig wollen die Münchener Verkehrsbetriebe weg vom Diesel.
Studie der Plattform Movinga zeigt starke Preisunterschiede im Nahverkehr.
Mit Volvo-Elektrohybridbussen und ABB-Ladesystem startet der Linienbetrieb.
TAF mobile und Partner starten Forschungsprojekt „Mobilität der Zukunft“.
Hersteller will Abläufe im Personennahverkehr mit Echtzeitdaten optimieren.
Verbände plädieren für Erneuerung von Busflotten, Bitkom für Digitalisierung.
Im Mai nahmen nach bdo-Angaben 435 Busunternehmer an Befragung teil.
Busverkehr wächst im ersten Halbjahr um 0,5 Prozent.
Gästekarte inkludiert kostenlose Bus-Nutzung für Urlauber.
Stadtwerke München investiert rund 4,9 Millionen Euro in Solaris-Fahrzeuge.
9.800 Quadratmeter großer Neubau soll Ende 2020 in Betrieb gehen.
Messe Berlin und bdo entkoppeln zweite Fachkongressmesse und Ostern.
Eigene Stadtrundfahrt-Linie steuert Sehenswürdigkeiten in der Altstadt an.
ZipJet untersuchte öffentliche Verkehrsmittel in Berlin, London und Paris.
Laut Verband gefährdet Regelung den Mittelstand in Baden-Württemberg.
"VBB-Bus & Bahn" punktet mit präzisen Abfahrtszeiten.
BMVI-Ethik-Kommission veröffentlicht erste Leitlinien zum autonomen Fahren.
Joint Venture "e.GO Moove" für Stadtverkehr der Zukunft gegründet.
Scania, Volvo, Alexander Dennis, VDL, Linkker Oy und Otokar in Berlin dabei.
Betreiber der elektrisch bedienten Buslinie 7015 ist DB Regio Bus Ostbayern.
Busticket künftig auf Chip-Karte, per Handy oder am Automat erhältlich.
Kundenbetreuung und Vertrieb sollen ausgebaut werden.
Neue AFK-Konvektoren für Reise-, Mini- und Stadtbusse verfügbar.
Ab 2020 will der Staat Luxemburg keine Dieselbusse mehr beschaffen.
Seit Anfang Mai verkehren vier der fünf E-Midibusse aus Italien in der Altstadt.
Elektrischer Radnabenantrieb auch für Linienbusse mit Zwillingsreifen.
Zwei 18 Meter lange Fahrzeuge könnten Ende 2018 zum Einsatz kommen.
Projekt ROMANA beleuchtet Anforderungen an den autonomen Nahverkehr.
Dreipunktgurt und Anfahrtsassistent sorgen laut Hersteller für Sicherheit.
E-Busse sollen bis Ende 2017 bei VAG und Infra Fürth in Betrieb gehen.
VDV sieht Probleme für Busunternehmen in den ländlichen Regionen.
„Orion E“ sollen laut Unternehmen gegen Ende 2017 ausgeliefert werden.
Laut AdR europaweit Anschaffung von mindestens 2.000 Bussen geplant.
Nach Abberufung von Fleck und Fimpeler übernimmt eine Frau das Ruder.

Omnibusse

Door2Door und DVG testen bis 2019 nachfrageorientierte Kleinbusse.
Hersteller steckte zehn Millionen Euro in teilautomatisierte Produktionslinie.
Für alte Führerscheine gilt ein weitgehender Bestandsschutz.
Rund 1.000 Besucher bei internationaler Gebrauchtbusmesse in Neu-Ulm.
Spanier stellen Unternehmen "Irizar e-mobility" und zwei neue Modelle vor.
Kommunikation zwischen Busfahrer und Disposition soll erleichtert werden.
SVE betreibt Elektro-Hybrid-Gelenk-Trolleybusse von Solaris & Vossloh Kiepe.
376 Aussteller zeigen Stadt- und Reisebusse, Komponenten und Zubehör.
Bis 2019 soll Fuhrpark fast komplett auf Citaro-Busse umgestellt sein.
Laut Destatis-Umfrage nutzen nur acht Prozent auf Kurzstrecken den Bus.
Amcon-Lösung arbeitet mit Samsung-Tablets und Bluetooth-Adapter.

Mobilität

Neuer Name wegen Übergang in neue Ära für Mobilitätsinfrastrukturen.
Laut IDTechEx wächst Markt für E-Busse bis 2038 auf 500 Milliarden Dollar.
Messe Berlin und bdo erwarten 60 Aussteller und 500 Kongressteilnehmer.
Erstes Flix-Team in Kalifornien: Aufbau des US-Firmensitzes in Los Angeles.
Ab 2017 sollen E-Minibusse der 13. VW-Marke in zwei Städten verkehren.
DACHL-Busverbände diskutierten in Warnemünde gemeinsame Strategie.
ADAC TruckService-Tochter organisiert Service in zwölf Ländern Europas.
Ein Treiber ist laut Studie "Pricing Lab 2017" von Exeo/Rogator der Fernbus.
Trägerheft mit Technik- und ÖPNV-Themen plus Sonderheft Touristik.
Im Auftrag des BMUB untersuchte das Öko-Institut verschiedene Szenarien.
EvoBus wird strategischer Investor mit Minderheitsbeteiligung.

Elektromobilität

„CeTrax“ weist maximale Leistung von 300 Kilowatt auf.
370 Aussteller aus 17 Ländern treffen in Karlsruhe auf 25.000 Fachbesucher.
Gemeinderat beschließt Elektromobilität im ÖPNV zu verdreifachen.
Ab 2019 soll „Jouley“ von Thomas Built bis zu 81 Kinder zur Schule bringen.
Besucher können den „VDL Citea SLF-120 Electric“ selbst testen.
Besucher können einen „mitdenkenden Bus“ im Selbstversuch testen.

ÖPNV-Unternehmen

Aufstockung des Nachhaltigkeitsfonds um 500 Millionen Euro geplant.
52 Jahre alter Bus bringt Gäste vom Giesinger Bahnhof zum MVG-Museum.
Rund 300 busplaner-Leser kürten die Preisträger in acht Kategorien.

Busfahrer

WBO sieht bei Regelung für „Sprinter-Klasse“ Meilenstein erreicht.

Fuhrpark & Flottenmanagement

Neu sind die Telematik-App "Trips“ und zwei Infotainment-Lösungen.
Software "Tachoweb" soll Risiko von Regelverletzungen minimieren.

Weitere Bustouristik-News zum Thema

Omnibusse

BTB im vierten Jahr etabliert/ noch mehr Technikaussteller
Über 600 Busse beim Papstbesuch in Thüringen
Workshop 2005 ohne Vereine
Tropical Islands hat ein Herz für Chauffeure
Polnischer Hersteller präsentiert Hybrid- und Erdgasvariante des "Urbino 12".
Nach liebevoller Restaurierung gibt es Stadtrundfahrten mit dem Büssing-Oldtimer
7. Mitteldeutscher Omnibustag in Gera
Private und kommunale Busunternehmen kooperieren gut
Partner bieten Fernbusverbindungen von Deutschland nach Europa.
Türkischer Hersteller plant "weitere Initiativen" im Stadtbussegment
Ersatz für Füssen gesucht
Knigge sowohl für Linien- als auch für Reisebusfahrer
Groupe Lacroix erhält erstes Fahrzeug der neuen Generation
Fahrzeuge mit Baujahr vor 1997 sollen aus Stadtzentren verbannt werden
Niedersächsisches Busunternehmen übernimmt sieben neue Reisebusse
Gasfedern und Dämpfer sorgen für bessere Ergonomie im Bus
Hybridbus von Solaris im Linieneinsatz
Bus-Ortung für jedermann
Gruppenfreundliche Angebote des Verkehrsamtes umwerben auch Busgruppen
WBO wirbt auf Ausbildungsmesse für Nachwuchs
Private Busunternehmen in Niedersachsen fühlen sich bedroht
BBS Reisen Brandner GmbH übernimmt in Neu-Ulm zwei S 415 HD
Am 14. und 15. März präsentiert Gebr. Heymann eine große Auswahl an gebrauchten Linien- und Reisebussen
Ringhotels legen neue Broschüre GruppenInformation 2011 auf
bdo handelt Rabatte mit Fußballclub Hertha BSC aus
EvoBus erhält Auszeichnung für familienbewusste Personalpolitik
Kleinbustreff: KomTelSys Reum stellt neues Produkt vor
Nutzfahrzeugteile-Spezialist eröffnet neuen Standort in Leipzig
Aussteller präsentieren Kleinbusse und Dienstleistungen rund um den Bus
Südwestbus bietet Kunden in Karlsruhe neue Echtzeit-App.
Fuhrpark wuchs seit Oktober um 50 Prozent.
OVZ meldet gute Erfahrungen
Tschechischer Player plant weitere Busstrecken in Zentraleuropa.
Workshop und Branchentreff zum Jahresende
Baden-Württemberg: Neues Gesetz soll ausdrücklich auch für den öffentlichen Verkehrssektor gelten
www.busgruppeninfo.de soll Marktplatz für Branche werden
Hersteller erhält EBUS Award für innovative Hybridbus-Technologie
Zum Jahresauftakt werden 200 Gebraucht-Busse präsentiert
250 Busunternehmer bei der LBO-Jahrestagung in Würzburg
Bund beschließt Absenkung des Mindestalters
B.u.B. Busverkehr GbR übernehmen nach europaweiter Ausschreibung die Verkehrsleistung Marburg-Biedenkopf
Unterfränkisches Busunternehmen setzt auf gesellige Erlebnisfahrten
Über 1.400 Besucher bei der 20. IGOM
350 Athleten kamen mit 23 rollstuhlgerechten Bussen zur Para-WM.
Bushersteller unterstützen den Aufruf des Umweltministers
Update von Deltaplan-Mietbus
Allison Transmission stellt auf der IAA-Nutzfahrzeuge ein Torqmatic T280R und ein E 50 Hybridantrieb vor
Hybridbusse von VDL Bus & Coach werden in Enschede eingesetzt
Busunternehmer in Sachsen-Anhalt setzt auf die Marke Setra
Bußgeldkatalog für neue Lenk- und Ruhezeiten in Vorbereitung
Mindestens 40 Busunternehmen in ganz Europa geschädigt
Hilton Sales Worldwide als Partner der Branche
Komplettanbieter präsentiert neue Nutzfahrzeug-Ersatzteile und Services.
www.buswelt24.de für Busunternehmer kostenlos
Das Unternehmen erwartet weiteres Wachstum im Jahr 2014
Eberhard Hipp mit dem Europäischen Sicherheitspreis Nutzfahrzeuge ausgezeichnet
Ab Ende 2009 wird der Lion´s City Hybrid in München und Wien verkehren
Der nordeutsche Busbetrieb setzt auf Notbrems-Assistenten

Linienverkehr: Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV)

Hessisches Ministerium informiert zu Ladeinfrastruktur und Kostenplanung.
Dortmunder Stadtwerke steuern gesamte Instandhaltung mit "COSware".
Bundesrat kritisiert Elektromobilitätsgesetz der Regierung
Bundesregierung bekennt sich zur Stärkung eigenwirtschaftlicher ÖPNV-Verkehre
Brandner Bus Schwaben übernimmt Setra-Überlandbusse mit Euro 6-Antrieb
MAN Gelenk- und Solobusse in Stadt- und Überlandausführung
In Mannheim wurde der 40.000 Citaro ausgeliefert
Das Departement Bas-Rhin setzt auf Überlandlinienbusse aus Neu-Ulm
Verkehrsbetrieb fordert mehr staatliche Mittel für dringende Investitionen.
Verkehrsverbund Oberelbe und Dresdner Verkehrsbetriebe haben die Nase vorn
DB Regio Bus Nord kauft 30 Busse von Iveco, MAN und Mercedes.
Der Elektrobus sei für Zonen mit geringerem Fahrgastaufkommen geeignet.
Münchner Linienbus macht eine Million Kilometer voll
Zehn Linienbusvarianten wurden für das Umweltzeichen "Blauer Engel" zertifiziert
WBO: Tariftreueregelung sorgt für mehr Chancengleichheit bei der Vergabe von Busleistungen
Stadt München, MVG und Paulaner finanzieren gemeinsames Projekt.
Busunternehmer: Unnötige Mindestlohnbürokratie bremst Branche
Rübenacker entwickelt innovatives Nahverkehrskonzept
Fahrzeuge des Stadtbusherstellers LiAZ mit Aerosphere Midi ausgestattet
337 neue Linienbusse von Iveco Bus werden mit Voith DIWA.5 Automatikgetriebe ausgestattet
Bus-Linienbündel Leimen schließt Vertrag mit Busverkehr Rhein-Neckar.
Eurabus liefert einen zu 100 Prozent batteriegetrieben Bus in die Ostschweiz
Weitere Themen: Tariftreue, Fernbusmarkt und Direktvergabe.
14 Millionen Euro-Neubau soll Stadtbus- und Regionalverkehr zentralisieren.
Verbraucher übergeben Forderungen an Verkehrsminister

Mobilität

Entwicklung alternativer Antriebe ist eine Notwendigkeit
 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten