Werbung

Elektromobilität: Erste Panne mit Rampini-Bussen in Regensburg

Seit Anfang Mai verkehren vier der fünf E-Midibusse aus Italien in der Altstadt.


Seit Anfang Mai ist die Stadt Regensburg um eine Attraktion reicher: „Emil“ ist die Bezeichnung für die fünf neuen Elektro-Midibusse des italienischen Fahrzeugbauers Rampini Carlo S.p.A, Perugia, die die Regensburger Verkehrsverbund GmbH (RVV) seither auf der Altstadtbuslinie einsetzt. Sie sei damit die erste Linie Deutschlands, die komplett strombetrieben fahre, sagte Olaf Hermes, Geschäftsführer der Stadtwerke Regensburg GmbH, gegenüber der Tageszeitung "Mittelbayerische". Zunächst sei der Einsatz der neuen Busse ausschließlich auf die Altstadtlinie begrenzt. Neue Linien seien jedoch ab dem Herbst angedacht.

Gesamtinvestition von drei Millionen Euro

Die neuen Fahrzeuge schlagen dem Zeitungsbericht zufolge mit je 465.000 Euro zu Buche. Zum Vergleich: Ein herkömmlicher Bus mit dieselbetriebenem Euro 6-Motor kostet derzeit rund 180.000 Euro. Inklusive der Kosten für die Ladeinfrastruktur und die Umbauten im Betriebshof investierten die Regensburger Verkehrsbetriebe rund drei Millionen Euro. Leider zeigte sich bereits zwei Stunden nach der Inbetriebnahme, dass die fünf grünen Emils noch mit Kinderkrankheiten kämpfen: Einer der E-Busse musste mit Batterieproblemen zum Betriebshof abgeschleppt werden. Ihn ersetzte daraufhin ein Dieselbus. "Die Arbeiten, um hier eine Problemlösung herbeizuführen, gestalten sich leider umfangreich, das heißt, der Bus ist derzeit noch nicht wieder im Einsatz", sagte ein Sprecher der Stadtwerke Regensburg auf Anfrage von busplaner.

Deutlich kleiner als die Vorgänger

Sofern alles nach Plan läuft, verkehren die Busse wie ihre Vorgänger im Zehn-Minuten-Takt. Die Zwölftonner sind mit rund acht Metern Länge und 2,20 Metern Breite deutlich kleiner als die bislang eingesetzten „normalen“ Linienbusse, die rund vier Meter länger und 35 Zentimeter breiter sind. Die wendigeren Italiener sollen dadurch einfacher durch die engen Altstadtgassen gelangen, was in der Vergangenheit mit den größeren Dieselfahrzeugen immer wieder Probleme bereitete. In jedem der neuen Busse befinden sich 14 Sitzplätze, bis zu 25 Stehplätze sowie ein Rollstuhlplatz. Weitere Vorteile der neuen Busse im Altstadt-Einsatz: Sie produzieren keine Abgase und sind leiser. Allerdings benötigen sie ein Warnsignal, damit Fußgänger sie hören können: In Regensburg hat man sich für ein Straßenbahnklingeln entschieden.

Depot- und Pantographenladung kombiniert

Die Busse werden mit Ökostrom der REWAG Regensburger Energie- und Wasserversorgung AG & Co KG geladen. Normalerweise können sie ohne Zwischenladung 70 bis 75 Kilometer weit fahren. Neun Batteriemodule sind in jedem Fahrzeug verbaut. Der durchschnittliche Verbrauch liegt bei 1,3 Kilowattstunden pro Kilometer; mit Heizung sind es bis zu 2,2 Kilowattstunden. Auch wenn die Altstadt-Route im Verhältnis zu anderen Linien kurz sei, reiche eine Depotladung über Nacht im Betriebshof nicht für den gesamten Betrieb eines Tages aus, schreibt die Stadt Regensburg auf ihrer Website. Zusätzlich erfolge daher das Laden unterwegs über einen sogenannten Pantographen, also einen Dachstromabnehmer in der Bahnhofstraße unter der Brücke Galgenbergstraße. Das Schnellladen dauert rund fünf bis zehn Minuten.

Erste Tests bereits 2015

Rückblick: Wie busplaner berichtete, hatten die Verantwortlichen bereits 2015 mehrere Fahrzeugtypen in Regensburg getestet. Mehrfach musste die Stadt den geplanten E-Bus-Start seither verschieben.


      Werbung
Routenplanung und Ortung
Durch die einfache magnetische Montage schützen und überwachen Sie Ihre Güter...
weiter
Werbung
Unser Gruppenausflugs-Tipp: THERME ERDING

Bildergalerien zum Thema

In Berlin fand kürzlich die zweite internationale Fachmesse für Elektrobusse statt. Vom 29. Februar bis 1. März trafen...
Anfang Juli feierte der neue Setra-Doppelstockbus "S 531 DT" in der Schwabenmetropole Stuttgart seine Weltpremiere. Der...
      Werbung
Routenplanung und Ortung
Mit der integrierten  Hardware- und Weblösung HUSS-Mobile Ortung steht...
weiter

Inhalt in sozialen Medien teilen

Werbung
Aktuelle Ländergrenzen Postleitbereiche Hauptverkehrsverbindungen Entfernungstabelle Karte in internationaler...
weiter

Aktuelle Bustouristik-News zum Thema

Verkehrspolitik und Digitale Infrastruktur

Land Baden-Württemberg investiert im Jahr 2017 15 Millionen Euro.
Ende April fand die erste Probefahrt im bayerischen Kurort Bad Birnbach statt.
SVE betreibt Elektro-Hybrid-Gelenk-Trolleybusse von Solaris & Vossloh Kiepe.
Omnibus- und Taxiunternehmen erhielt insgesamt drei Zertifikate.
Verkehrsbetriebe wollen fahrerlosen E-Minibus in Seestadt Aspern einsetzen.
Bis zu 20 Busfahrer können in Augsburg das Bremsen und Ausweichen üben.
Vertreter von Verkehrsunternehmen wählten Preisträger in fünf Kategorien.
Verkehrspolizei und Staatsanwaltschaft stellen Ermittlungsergebnisse vor.
Verband richtet sechs Punkte für Verkehrswende an neue Bundesregierung.
Drei "Scania Citywide LF" sollen Ende 2017 in Östersund in Betrieb gehen.
Busticket künftig auf Chip-Karte, per Handy oder am Automat erhältlich.
Zwei 18 Meter lange Fahrzeuge könnten Ende 2018 zum Einsatz kommen.
Verkehrsbetriebe rüsten mehr als 200 Busse mit Lösung "Salgrom" nach.
Im Juli nahmen nach bdo-Angaben 230 Busunternehmer an Befragung teil.
ABA 4 in Mercedes-Benz und Setra-Reisebussen ab Frühjahr 2018 erhältlich.
350 Aussteller und 25.000 Besucher werden zur 5. NUFAM 2017 erwartet.
Flottenbetreiber erfahren mehr zu Betrieb, Infrastruktur, Service und Wartung.
41,5 Prozent der 7.300 getesteten Lkw und Bussen brachten Mängel ans Licht.
Volvo sieht Generalunternehmerschaft für E-Bussysteme als Zukunftsmodell.
Dobrindt: Größtes Upgrade für die Infrastruktur, das es in Deutschland je gab.
Besserer Schutz vor Kollisionen mit Fußgängern und Radfahrern.
Ficosa startet Vorentwicklungsprojekt, Orlaca erhält RDW-Zulassung.

Linienverkehr: Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV)

Ab 2020 will der Staat Luxemburg keine Dieselbusse mehr beschaffen.
Kundenbetreuung und Vertrieb sollen ausgebaut werden.
Kölner Verkehrsbetrieb erhält Förderbescheid über 13 Millionen Euro.
Fahrzeuge von Ebsuco sollen Reichweiten von bis zu 250 Kilometer erreichen.
Elektrischer Radnabenantrieb auch für Linienbusse mit Zwillingsreifen.
Erstes "Future Forum" Ende April im Rahmen der Messe Bus2Bus in Berlin.
Offizieller Marktstart der neuen Baureihe ist für März 2018 vorgesehen.
Kundenbarometer 2017 von Kantar TNS vergleicht 41 Verkehrsanbieter.
Fahrzeuge sollen in Wuppertal Reichweiten bis zu 400 Kilometer schaffen.
Niederflurbusse dominieren die neue DB-Fahrzeugflotte im Norden.
Eigene Stadtrundfahrt-Linie steuert Sehenswürdigkeiten in der Altstadt an.
Hersteller will Abläufe im Personennahverkehr mit Echtzeitdaten optimieren.
Nach Abberufung von Fleck und Fimpeler übernimmt eine Frau das Ruder.
Projekt ROMANA beleuchtet Anforderungen an den autonomen Nahverkehr.
Niederflur-Fahrzeuge sollen im Stadt- und Regionalverkehr eingesetzt werden.
TAF mobile und Partner starten Forschungsprojekt „Mobilität der Zukunft“.
Verkehrsunternehmen erhält IHK-Auszeichnung für zwei Jahre.
Akasol-Langzeittest belegt 50 Prozent längere Batteriemodul-Lebensdauer.
Laut Destatis nutzten 5,3 Milliarden Fahrgäste 2016 den Omnibus.

Reisebusse

Ein Plus von 528 neuen Bussen ist im Vergleich zu 2015 zu verzeichnen.
2018 soll erster batterieelektrischer Stadtbus in Serie vom Band laufen.
Dreipunktgurt und Anfahrtsassistent sorgen laut Hersteller für Sicherheit.
Neues Modell 40 Zentimeter länger und mit zusätzlicher Sitzreihe.
850 Aussteller zeigten Angebote für Urlaub, Kreuzfahrt, Caravaning und Rad.
Mozartstadt senkt maximale Parkgebühr für Busse um ein Drittel.
Udo Diehl Reisen will neue Busse im Fernlinienverkehr einsetzen.
Ein Treiber ist laut Studie "Pricing Lab 2017" von Exeo/Rogator der Fernbus.
Fünf Fußballvereine nutzen jeweils einen „Lions’s Coach L“.
Über ein neues Online-Tool können Gruppen Busse direkt buchen.
Abgaswerte von Euro VI-Reisebussen erfüllen Norm im Fahrbetrieb.
100 Fotos sollen Busunternehmen Kataloggestaltung erleichtern.
4-in-1-Lösung bietet Wurstkocher, Kaffeemaschine, Boiler und Kühlbox.
Vermittlung über „Gartenschau-Busreisen.de“ für Reiseveranstalter kostenlos.
"Mercedes-Benz Tourismo RHD" wurde laut Hersteller rundum neu entwickelt.
Laut Daimler bis zu 8,5 Prozent weniger Verbrauch als beim reinen Verbrenner.
In Brüssel feierte der neue Reisebus von Daimler bereits Weltpremiere.

Elektromobilität

Modulare Heiz- und Klimalösung von Heavac bereits bei Sileo im Einsatz.
Aurora-Tochter fertigt Komponenten für E-Busse.
90 Volvo-Hybridbusse und zwölf ABB-Ladestationen für Namur und Charleroi.
In Eindhoven und Helmond betreibt Transdev 43 Busse komplett elektrisch.
Internationales Journalistenteam testete sechs Elektrobusmodelle.
Trotz höherer F&E-Aufwendungen stieg Umsatz auf 18,3 Milliarden Euro.
Busunternehmen Sales-Lentz nutzt E-Busse in Differdingen (Luxemburg).
Marktvolumen für Elektrofahrzeuge soll 731 Milliarden US-Dollar erreichen.
Hersteller stellt in Berlin auch neues Beraterteam für Flottenbetreiber vor.
Hersteller Sileo liefert fünf Solo- und fünf Gelenkbusse.
Acht Meter langer "VDL MidCity Electric" soll 2018 auf Markt kommen.
Hersteller plant weitere Investitionen in teilautonomes Fahren und E-Mobilität.
Im Jahr 2019 sollen die ersten E-Busse im Linienverkehr fahren.
Große Teile des Werks und der Verwaltung in Salzgitter wurden zerstört.
Elektrobus feiert Mitte Mai Weltpremiere beim UITP-Weltkongress in Montreal.
Mit Volvo-Elektrohybridbussen und ABB-Ladesystem startet der Linienbetrieb.

Betriebshof, Tanken und Laden

Beide Modelle sollen Reichweiten bis zu 250 Kilometer haben.

Weitere Bustouristik-News zum Thema

Linienverkehr: Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV)

Thüringische Finanzministerin unterstützt Änderung des KraftStG
Berlin erhält 236 VDL Citea LLE
VDV und UITP rechnen mit weltweitem Ausbau des Bus- und Bahnangebots.
Polnischer Hersteller freut sich über die bisher größte Einzelbestellung überhaupt
Finnisches Busunternehmen setzt verschiedene Citea-Modelle in Helsinki ein
Die ersten Fahrzeuge sollen im Juli ausgeliefert werden
Höhere Taxi-Erstattung bei Verspätungen
System RUBIK soll Busfahrern per Tastendruck ermöglichen, untereinander zu kommunizieren und sich in Echtzeit eventuelle Verspätungen durchzugeben.
Besucher erwarten Veranstaltungen und Rundgänge zum Thema Bus.
Brandner Bus Schwaben übernimmt Setra-Überlandbusse mit Euro 6-Antrieb
Kinder haben im Schulbus keinen Rechtsanspruch auf einen Sitzplatz
Citaro G BlueTec Hybrid fährt bis zu zehn Kilometer rein elektrisch
1. Halbjahr 2013: 5,6 Milliarden Fahrgäste fuhren mit Bussen und Bahnen
Busunternehmer: Unnötige Mindestlohnbürokratie bremst Branche
Verbund aus 25 Alpen-Orten bieten Gästen kostenfreien Nahverkehr.
Bayerische Busunternehmen wenden sich mit klaren Forderungen an die Politik
Trotz spannender Themen kamen nur 35 Fachleute zu der Fachtagung nach Berlin
Bremer Straßenbahn nimmt 33 Mercedes-Benz Citaro G ins Nachhaltigkeitsprogramm
BVG schult 3.000 Fahrer
Investitionen unter anderem für neue Fahrzeuggeneration
WBO und Prüforganisationen nehmen vor Schuljahresbeginn Busse unter die Lupe
Am 24. September feiert der neue Solaris Urbino Weltpremiere auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover
LBO fordert erneut, die Vergabepraxis im ÖPNV zu überprüfen.
Die neuen Niederflurbusse sollen im Regionalverkehr der Stadt eingesetzt werden
Stadtverkehr setzt auf VDL-Busse in Leichtbauweise
Nach vorläufiger Statistik waren 2014 fast 14.000 Busse in Bayern unterwegs.
Solaris liefert zehn Buszüge an die Münchner Verkehrsgesellschaft
Neue Linienbusse für Regionen in und um Augsburg, Dillingen, Lindau und Ingolstadt
Huawei verhandelt über drahtlose Netzwerke in öffentlichen Nahverkehr.
ZF produzierte 100.000ste Bus-Portalachse
Bus als unverzichtbarer Baustein des stadtverträglichen Verkehrs
2013 war ein schwieriges Geschäftsjahr, 2014 startet mit vielen Großaufträgen
Bahntochter betreibt ab Dezember vier Linien nach Wiesbaden und Frankfurt.
Transport wird direkt mit der Krankenkasse abgerechnet.
Santiago de Cali will BRT-System aufbauen

Reisebusse

Volvo Busse präsentiert neues Reisebus-Programm beim RDA-Workshop
Scania übergibt die ersten Scania Astromega Doppeldecker-Reisebusse
Erste US-Reisebusse der ComfortClass S 407 ausgeliefert
Setra zeigt fünf Oldtimer auf der Retro Classics 2015
Lagunenstadt erhöht Einfahrtgebühren teilweise drastisch
Messe wartet mit neuen Ausstellern und neuer Attraktion auf
Vertriebschef Axel Stokinger geht aber langfristig von Marktsättigung aus.
Die Premium-Marke von Daimler Buses zeigt zwei Reisebusse
Busverbände gegen Sicherheitszertifikat für Reisebusse
Die Gütegemeinschaft Buskomfort stellt in Köln aus
MAN ProfiDrive schult Mannschaftsbusfahrer im sicheren Umgang mit ihren Fahrzeugen
GVN kritisiert die neue Regelung der Umweltzone in Bremen
Trotz Negativbilanz sind Busreiseveranstalter für ländliche Regionen.
S 411 HD der TopClass als Shuttlebus auf Martinique
Genaue Ursache für das Unglück im Wallis noch unklar
Statistisches Bundesamt legt aktuelle Zahlen zu Fernbussen vor
13 Bundesligateams fahren MAN oder Neoplan
Bus ist das umweltfreundlichste Reiseverkehrsmittel
In Bremen haben Reisebusse trotz Umweltzone freie Fahrt
Vom Busterminal gelangt man trockenen Fußes zu den Attraktionen
Ein kombinierbarer Premium-Bus für jeden Tag von Neoplan
Luxuriöser Dreiachser mit Euro 6-Motor seit zwei Jahren im Dienst der Nationalelf
In Mitweida sind künftig Microbusse von Göppel im Einsatz
Reisebus wurde in Köln gestohlen und in Thessaloniki wiedergefunden

Verkehrspolitik und Digitale Infrastruktur

Schnell ladender Elektrobus bewährt sich im Dresdener Linienbetrieb.
VHH stattet weitere Stadtbusse mit Bücherregalen aus
Verkehrsverbund Oberelbe und Dresdner Verkehrsbetriebe haben die Nase vorn
Erster Solaris-Elektrobus fährt in Braunschweig auf Linie
Verkehrssicherheitstage in Herrenberg als Vorbild gelobt
Berliner Verkehrsgesellschaft erhält innerhalb der kommenden vier Jahre 156 Scania Citywide
Plus-Bus-Linien sollen 695.000 Kilometer zusätzlich fahren.
Crossway- und Citelis-Modelle für die Verkehrsbetriebe der Stadt Turin
In Berlin wird Linke-Modell für fahrscheinlosen ÖPNV kontrovers diskutiert.
Mit dem zweiten Bus kann die Strecke zur Hälfte elektrisch betrieben werden.
Moskauer Verkehrsbetriebe bestellen über 2.000 Busse mit ZF-Technik
Verkehrsgesellschaft Tallinna Linnatranspordi erhält 40 Lion‘s City
Bundesrat kritisiert Elektromobilitätsgesetz der Regierung
Verkehrsunternehmen erhält 52 Ambassador und zehn Citea
Rabattaktion auf der niederländischen KEIweek präsentiert

Elektromobilität

Konvekta präsentiert Klimasysteme auf der IAA Nutzfahrzeuge
VDV kritisiert Pläne der Bundesregierung als "Einbahnstraße"
Spheros beliefert Volvo mit vollelektrischer Klimaanlage
Michelangelo gibt erstmals eigenen E-Bike-Katalog heraus
Neue Regeln für die Abgasuntersuchung bei Bussen.
Im Bonner Busliniennetz starten zwei Elektrobusse in den Testbetrieb.
Polnischer Hersteller präsentiert Hybrid- und Erdgasvariante des "Urbino 12".
VDL Hausmesse in Büren lockte zahlreiche Besucher aus nah und fern an
VDV zum Elektroauto-Gipfel: Hände weg von den Busspuren
 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten