Werbung

Elektromobilität: Hamburger Stromnetz laut Studie gut gerüstet

Uni Hamburg belegt gute Ausgangsbasis für Umstellung auf Elektrobusse.


Seit Kurzem ist sie veröffentlicht die "Metastudie Elektromobilität". Die Studie wurde gemeinschaftlich durch die Hamburger Hochbahn AG, die Verkehrsbetriebe Hamburg Holstein GmbH und die Stromnetz Hamburg GmbH beauftragt und von dem Fachgebiet Elektrische Energiesysteme der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg erstellt. Sie zeigt die Auswirkungen auf das Stromnetz bei einer wachsenden Nutzung von Elektrofahrzeugen, vor allem durch die geplante Umstellung auf Elektrobusse in Hamburg (busplaner berichtete).

Fünf bis zehn Prozent mehr Energiebedarf erwartet

Hintergrund ist die steigende Bedeutung der Elektromobilität für das Hamburger Stromnetz in den Jahren bis 2030 und der damit verbundene zusätzliche jährliche Energiebedarf von rund fünf bis zehn Prozent der heute verteilten jährlichen Energie. Nach einer ersten Entwicklungsabschätzung rechnen die Experten in diesem Zeitraum mit einem Anstieg auf 100.000 Elektroautos in Hamburg und einem jährlichen Energiemehrbedarf von 0,5 Terrawattstunden (TWh/a). Für die Elektrifizierung des öffentlichen Personennahverkehrs mit ungefähr 1.600 E-Bussen und dem Neubau der U5 wird ein Energiebedarf von etwa 0,1 TWh/a erwartet.

Ladeinfrastruktur und Modernisierungen nötig

Die dafür notwendigen Anschlussleistungen für die Betriebshöfe der Hamburger Hochbahn und der VHH lassen sich nach den Berechnungen durch die Ertüchtigung von Umspannwerken und mit Hilfe eines intelligenten Lademanagements stabilisieren. Der prognostizierte Energiebedarf kann somit überschaubar gehalten werden, zumal die Stadt Hamburg heute bereits einen jährlichen Gesamtverbrauch von 12,4 TWh aufweist. „Im Fokus dieser Studie stand insbesondere die Auslastung unserer Umspannwerke durch die wachsende Ladeinfrastruktur. Die Ergebnisse zeigen, dass das Hamburger Verteilungsnetz für den Hochlauf dieser Antriebstechnologie mit leichten Anpassungen grundsätzlich gut aufgestellt ist. Wesentlich ist jetzt die langfristige Festlegung technisch und wirtschaftlich optimierter Rahmenbedingungen für das Lademanagement. Laut Studie sind dann nur vier von insgesamt 53 Umspannwerken zur Deckung des Mehrbedarfs zu ertüchtigen. Ein Modernisierungsaufwand, den wir in den kommenden Jahren ohnehin in der Planung haben“, so Thomas Volk, technischer Geschäftsführer der Stromnetz Hamburg GmbH.

Anschluss an 10kV-Mittelspannungsnetz reicht aus

„Eine wesentliche Grundvoraussetzung für die Umstellung des Busverkehrs ist die Leistungsfähigkeit des Stromverteilungsnetzes. Die Studie hat gezeigt, dass für die Versorgung der Busse mit innovativen Antrieben der Hochbahn nur der im Bau befindliche Busbetriebshof Gleisdreieck an das 110kV-Hochspannungsnetz angeschlossen werden muss. Für die bestehenden Busbetriebshöfe ist jeweils ein Anschluss an das 10kV-Mittelspannungsnetz ausreichend. Die Stromnetz Hamburg GmbH als auch die Hochbahn können nun die Planungen für die Netzanschlüsse der Busbetriebshöfe weiter konkretisieren", sagt Frank Steinhorst, Bereichsleiter Infrastruktur bei der Hochbahn. Toralf Müller, Geschäftsführer der VHH ergänzt: „Die Umstellung der kompletten Busflotte einer Millionenmetropole auf Elektromobilität stellt eine enorme Herausforderung dar. Neben den geeigneten Bussen steht dabei die notwendige Infrastruktur in unserem Fokus. Dazu gehören unter anderem unsere Werkstätten, aber auch geschultes Fahrpersonal, ein intelligentes Betriebsleitsystem, eine zunehmende Digitalisierung und nicht zuletzt ein smartes Lademanagement, damit in Zusammenarbeit mit Stromnetz Hamburg aus einer Vision schon bald Realität werden kann.“


      Werbung
Zubehör
Busspardose - Ideal für"s Trinkgeld So haben Ihre Gäste die Möglichkeit,...
weiter
Werbung
Unser Gruppenausflugs-Tipp: Stiegl-Brauwelt

Bildergalerien zum Thema

Anfang Juli feierte der neue Setra-Doppelstockbus "S 531 DT" in der Schwabenmetropole Stuttgart seine Weltpremiere. Der...
© VW AG | Bild: VW AG
Volkswagen hat mit der Studie I.D. Buzz auf der Automesse im US-amerikanischen Detroit einen Vorgeschmack gegeben, wie...
      Werbung
Landkarten
Aktuelle Ländergrenzen Postleitbereiche Hauptverkehrsverbindungen...
weiter

Inhalt in sozialen Medien teilen

Werbung
Busspardose - Ideal für"s Trinkgeld So haben Ihre Gäste die Möglichkeit, Ihnen für die angenehme und sichere...
weiter

Aktuelle Bustouristik-News zum Thema

Aus- und Weiterbildung

Laut BVF und Dataforce kostet die Abwicklung von Schäden die meiste Zeit.

Verkehrsinfrastruktur

Seit 2015 hat der Fernbusanbieter sein Nachtangebot mehr als verdoppelt.
Neuer Name wegen Übergang in neue Ära für Mobilitätsinfrastrukturen.
Hannover, Mannheim und Zella-Mehlis Sieger in drei Städte-Kategorien.

Menschen (Personalien)

Leiter Volkswagen Truck & Bus folgt auf Martin Daum von Daimler.

Ausflugsziele & Bustouristik

Deutschland belegt in aktuellem Splendid Research-Ranking Platz eins.
In Brüssel feierte der neue Reisebus von Daimler bereits Weltpremiere.
Zehn Lichtinstallationen für internationales Lichtfestival in UK enthüllt.
Neue AFK-Konvektoren für Reise-, Mini- und Stadtbusse verfügbar.
Ab 2020 will der Staat Luxemburg keine Dieselbusse mehr beschaffen.
Stoppelrübe steht in den Kitzbüheler Alpen eine Woche im Fokus.
Neuer haki-Behandlungsraum soll helfen innere Spannungen abzuleiten.
Im Vorfeld Führungen durch die Eisrinne möglich.
Online-Registrierungssystem teilt Reisebussen Zeitslots und Parkplätze zu.
Paketer will im Verband als Praktiker Austausch fördern.
Auslastung der Fernbusse liegt bei fast 60 Prozent.
Zwei Ausstellungsorte befassen sich mit dem Thema Mobilität.
Auf 248 Seiten stellt der Paketer die neuen Reiseprogramme für 2019 vor.
BMWI-Projekt soll touristische Potenziale in ländlichen Regionen erschließen.
Vorschläge der EU-Kommission bleiben hinter bdo-Erwartungen zurück.
Übernachtungskapazitäten im Feriendorf steigen um 28 Prozent.
Buntes Veranstaltungsprogramm soll Busreisegruppen nach Kent locken.
Für Kältemittel "R1234yf" und "R-134a" geeignet – mit Lecksucher.
Festwoche mit Programmhighlights im September 2018 geplant.
Busunternehmer können Fotos noch bis 19. Juni einreichen und gewinnen!
Angebot für Gruppen ab 20 Personen bis Anfang Oktober verfügbar.
Busunternehmer können auf Vorverkauf-Service und Bausteine zugreifen.
Niederflurbusse dominieren die neue DB-Fahrzeugflotte im Norden.
Tina Behringer als VPR-Präsidentin bestätigt.
Würth Online World und Wabcowürth bündeln Produktion in Italien.
„Unendliche Brücke“ bietet beeindruckende Ausblicke auf die Stadt.
Seit April 2018 neue Ziele in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Alte Nationalgalerie Berlin zeigt Werke von Friedrich bis Gauguin.
Gruppenführungen und Aktivprogramm sind 2018 buchbar.
Antwerpen bietet Besuchern Winter-Minigolf und „Schneeberg-Tubing“ an.
Kunsthistorisches Museum zeigt Gemälde, Grafiken und Zeichnungen.
Reise- und Freizeitmesse feiert zehnten Geburtstag in München.
Parkometer werden aktuell auf bargeldlose Systeme umgestellt.
Zahlreiche Tipps sowie spezielle Angebote der Bushotels stehen bereit.
Laut aktueller Allianz-Umfrage ist Deutschland zweitbeliebtestes Reiseziel.
Kartenvorverkauf startet Ende Februar 2018.
Hygienelösung laut Hersteller für Kopfhörer und Gruppenführungsanlagen.
Besucher können in Maastricht im Oktober 38 Produktionen erleben.
Schweden will Kontrollen in Bussen als erstes aufheben.
Reiseveranstalter Travel Personality gibt Tipps zu Bewerbungschancen.
"HD3-Komfort-Fullwash" jetzt unter anderem mit Fahrerkabine nachrüstbar.
Die Gewinnentwicklung ist jedoch für 2017 rückläufig.
Im Vergleich zum Vorjahr rund 26 Prozent mehr Ankünfte verzeichnet.
Zahlreiche Veranstaltungen in 2018 und 2019 geplant.
Festwochenende zum Saisonauftakt im März 2018 in Arbeit.
Kartenvorverkauf für beide Eventabende 2018 läuft ab sofort.
ITK GmbH plant Einblick in die Altstadt durch Virtual-Reality-Brille.
Umfangreiches Rahmenprogramm geplant.
Im Musical Dom sorgen Anfang Oktober 2018 22 ABBA-Songs für Stimmung.
Neuer Sonderkatalog bietet Arrangement von Juni bis September.
Britischer Hersteller setzt in Produktion auch auf Brennnessel, Hanf und Jute.

Verkehrspolitik und Digitale Infrastruktur

ABA 4 in Mercedes-Benz und Setra-Reisebussen ab Frühjahr 2018 erhältlich.
Laut McKinsey ist Deutschland bis 2022 größter Produzent von E-Fahrzeugen.
Land Baden-Württemberg investiert im Jahr 2017 15 Millionen Euro.
BMVI-Ethik-Kommission veröffentlicht erste Leitlinien zum autonomen Fahren.
EvoBus wird strategischer Investor mit Minderheitsbeteiligung.
Beim zweiten Diesel-Gipfel diskutierten 30 Kommunen im Bundeskanzleramt.

Elektromobilität

Hersteller Sileo liefert fünf Solo- und fünf Gelenkbusse.
Busunternehmen Sales-Lentz nutzt E-Busse in Differdingen (Luxemburg).
Acht Meter langer "VDL MidCity Electric" soll 2018 auf Markt kommen.

Digitalisierung und Vernetzung (ohne Fahrzeuge)

Messe Berlin und bdo entkoppeln zweite Fachkongressmesse und Ostern.
Automatisierte Abfertigung beim Flug beliebter als im Hotel.
Busreiseziele und Digitalisierung werden am RDA-Stand beleuchtet.
Landesregierung Baden-Württemberg fördert Apps und Games.
Neues Erlebniszentrum präsentiert Natur und Kultur in Themenräumen.
Transdev und IVU schließen Vertrag über einheitliche Ticketing-Lösung.
DACHL-Busverbände diskutierten in Warnemünde gemeinsame Strategie.
Sprachführer und Tipps sollen im Umgang mit ausländischen Gästen helfen.
Ratiosoftware optimiert Eingabehilfen und setzt auf Mehrsprachigkeit.
Ministerium startet neues „Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung" (KOFA).

Weitere Bustouristik-News zum Thema

Ausflugsziele & Bustouristik

VDA verzeichnet Plus von 16 Prozent.
Das traditionsreiche Unternehmen ist bis heute ein Familienbetrieb
Neuer Katalog von Schweizer PostAuto Tourismus
Fernbus-Verkehr: 14,5 Millionen Fahrgäste in acht Monaten
Paketer bietet attraktive Zubucherreisen für Sommer/Herbst 2011
Marke der Daimler AG präsentiert in Kortrijk einen neuen Internetauftritt
Fernbusanbieter verkauft Tickets für Stuttgart-München-Express
„Zufriedene Aussteller und bestes Besucherergebnis“
Tag der Bustouristik am 7. Januar im Signal Iduna Park
Einsatz der Futura FHD2-129/440 bei Starshipper-Partnern.
GTW stellt auf dem RDA-Workshop neues Projekt vor
Laut bdo keine Übergangsregelung in Sicht.
Reizvolle Tipps rund um die Reiseregion Magdeburg
Dänemarkspezialist baut seine Webpräsenz aus
Gelbe Doppeldeckerbusse werden zu Wahrzeichen Berlins
Im Laufe des ersten Quartals sollen 45 deutsche Städte angefahren werden
„Übersee-Linie“ quert Bodensee und verbindet Konstanz direkt mit München
Service-Reisen Giessen mit 30 Busunternehmern in Marokko
Savas Seating stellt elektrisch bedienbaren Sitz vor
Italienischer Hersteller beliefert seit Kurzem MAN Truck & Bus in Europa mit Lkw-Reifen für die Erstausrüstung. Im Laufe des Jahres werden Busreifen das Liefersortiment komplettieren.
Die 27. Auflage des Branchen-Kick-offs beschäftigte sich mit dem kontroversen Thema Umweltzonen
Europa-Park-Chef will Sicherheitsstandards in Freizeitparks erhöhen
bdo kritisiert Vorstoß der Politik als mittelstands- und verbraucherfeindlich
Ab November 2012 gilt Neuregelung für neue Nutzfahrzeuge
Tarifvertrag für Omnibusfahrer in Bayern wieder allgemeinverbindlich.
EACT-Delegation im Europa Parlament
DRV kritisiert Antrag der rot-grün geführten Bundesländer
Weißer Setra S 415 HD mit Karlsruher Kennzeichen gesucht
Michael Börner leitet Verkauf & Marketing des Hotels König Albert.
In Mannheim wurde der 40.000 Citaro ausgeliefert
Neue Generation CO2 basierter Klimaanlagen sind derzeit in Entwicklung.
Engagement im Sportbereich verstärkt
Alpotels bieten Busgruppen authentische Reiseerlebnisse
FlixBus erhält Münchner Gründerpreis
Landesausstellung 2016 lockt Besucher nach Aldersbach.
Tropical Islands Resort führt eigenen Reisepass ein
Die neuen Niederflurbusse sollen im Regionalverkehr der Stadt eingesetzt werden
Fischer Omnibusreisen übernimmt einen der ersten Travego Edition 1
Projekt für Fahrgastinformation für den Busverkehr im ländlichen Raum
„Bis zu 25 Prozent weniger Dieselkraftstoffverbrauch“
MeinFernbus konnte sein Angebot in 2014 verdoppeln
Pro Bus Jütland lädt Busunternehmer zur Infotour nach Fünen
Initiative des Gesamtverbandes Verkehrsgewerbe Niedersachsen
Bushersteller baut Produktionswerk in Bolechowo aus
Software-Tool eröffnet Busunternehmen neuen Vertriebskanal
Stadtbusse für Rheinbahn Düsseldorf werden mit Klimasystemen von Spheros ausgestattet
NWO: Neue Regelung von anzuwendenden Tarifverträgen bedroht 10.000 Arbeitsplätze
Hersteller will die Produktionskapazitäten im Bau von Stahlrohbauten für ÖPNV-Fahrzeuge steigern
LBO stellt Verhaltensregeln für den Notfall zusammen.
Umfassender Reisekatalog des Paketers mit einigen Neuerungen
Umfangreiche Advents-, Weihnachts- und Silvesterprogramme für 2012/2013
busplaner-Lesern, die für ihren Bushersteller voten, winken tolle Preise.
Low-Entry-Gelenkbus mit Erdgasantrieb für die skandinavischen Märkte
Vossloh Kiepe und Hess übergeben die „lighTrams" an Voyages Emil Weber
Ende 2017 ist der Reisebus auch in 13 Meter Länge mit zwei Achsen geplant.
Neuer Hauptkatalog des Paketers erscheint Mitte Juli
Reiseveranstalter können in Soltau komplette Pakete buchen
GTW bietet Busunternehmern Zubucherreisen nach Portugal an
Busunion bietet Rundreise durch die Zentralschweiz und zum Genfer See
Stadt Hannover und Deutsche Touring eröffnen neuen ZOB
Continental präsentiert neue Produktpalette für die Busbranche
Das Produkt soll Reifen vor Platzern schützen und Löcher sofort abdichten.

Verkehrspolitik und Digitale Infrastruktur

In Berlin wird Linke-Modell für fahrscheinlosen ÖPNV kontrovers diskutiert.
Verkehrsgesellschaft Ennepe Ruhr (VER) stellt neue Crossway in den Dienst
Die EU will das neue Straßenverkehrspaket Mitte Oktober veröffentlichen
350 Athleten kamen mit 23 rollstuhlgerechten Bussen zur Para-WM.
Hessens Busunternehmer fordern gerechtere Verkehrspolitik
Initiator fordert Gerechtigkeit für den Verkehrsträger Omnibus
Insgesamt fördert Sachsen 2015 Busse und Infrastruktur mit 37 Millionen Euro.
Bushersteller erhält ersten Auftrag aus der Türkei
Göppel Bus stellt den AutoTram Extra Grand vor
MAN hat die ersten Lion´s City GXL-Busse an die Verkehrsbetriebe St. Gallen verkauft
IRU und Busworld Academy diskutieren in Kortrijk das Image des Busses.

Menschen (Personalien)

Änderungen bestätigen Niederlassungspflicht
Leiterin der Geschäftsstelle war von Anfang an mit dabei

Digitalisierung und Vernetzung (ohne Fahrzeuge)

Jugendreise-Aussteller informieren zudem über Sprach- und Sommertrips.

Aus- und Weiterbildung

Bottenschein Reisen schult Busfahrer in regelmäßigen Abständen

Werkstatt, Fuhrpark & Flottenmanagement

Tool soll zwei Stunden Bearbeitungsaufwand pro Schadenfall sparen.

Elektromobilität

Verkehrsbetrieb fordert mehr staatliche Mittel für dringende Investitionen.
Tägliche Besucherzahl laut Veranstalter deutlich höher als 2014.
Der „MidBasic Electric“ soll einen Aktionsradius von 300 Kilometern haben.
Volvo Busse bei der eCarTec 2012 in München
 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten