Werbung

Elektromobilität: Hamburger Stromnetz laut Studie gut gerüstet

Uni Hamburg belegt gute Ausgangsbasis für Umstellung auf Elektrobusse.


Werbung

Seit Kurzem ist sie veröffentlicht die "Metastudie Elektromobilität". Die Studie wurde gemeinschaftlich durch die Hamburger Hochbahn AG, die Verkehrsbetriebe Hamburg Holstein GmbH und die Stromnetz Hamburg GmbH beauftragt und von dem Fachgebiet Elektrische Energiesysteme der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg erstellt. Sie zeigt die Auswirkungen auf das Stromnetz bei einer wachsenden Nutzung von Elektrofahrzeugen, vor allem durch die geplante Umstellung auf Elektrobusse in Hamburg (busplaner berichtete).

Fünf bis zehn Prozent mehr Energiebedarf erwartet

Hintergrund ist die steigende Bedeutung der Elektromobilität für das Hamburger Stromnetz in den Jahren bis 2030 und der damit verbundene zusätzliche jährliche Energiebedarf von rund fünf bis zehn Prozent der heute verteilten jährlichen Energie. Nach einer ersten Entwicklungsabschätzung rechnen die Experten in diesem Zeitraum mit einem Anstieg auf 100.000 Elektroautos in Hamburg und einem jährlichen Energiemehrbedarf von 0,5 Terrawattstunden (TWh/a). Für die Elektrifizierung des öffentlichen Personennahverkehrs mit ungefähr 1.600 E-Bussen und dem Neubau der U5 wird ein Energiebedarf von etwa 0,1 TWh/a erwartet.

Ladeinfrastruktur und Modernisierungen nötig

Die dafür notwendigen Anschlussleistungen für die Betriebshöfe der Hamburger Hochbahn und der VHH lassen sich nach den Berechnungen durch die Ertüchtigung von Umspannwerken und mit Hilfe eines intelligenten Lademanagements stabilisieren. Der prognostizierte Energiebedarf kann somit überschaubar gehalten werden, zumal die Stadt Hamburg heute bereits einen jährlichen Gesamtverbrauch von 12,4 TWh aufweist. „Im Fokus dieser Studie stand insbesondere die Auslastung unserer Umspannwerke durch die wachsende Ladeinfrastruktur. Die Ergebnisse zeigen, dass das Hamburger Verteilungsnetz für den Hochlauf dieser Antriebstechnologie mit leichten Anpassungen grundsätzlich gut aufgestellt ist. Wesentlich ist jetzt die langfristige Festlegung technisch und wirtschaftlich optimierter Rahmenbedingungen für das Lademanagement. Laut Studie sind dann nur vier von insgesamt 53 Umspannwerken zur Deckung des Mehrbedarfs zu ertüchtigen. Ein Modernisierungsaufwand, den wir in den kommenden Jahren ohnehin in der Planung haben“, so Thomas Volk, technischer Geschäftsführer der Stromnetz Hamburg GmbH.

Anschluss an 10kV-Mittelspannungsnetz reicht aus

„Eine wesentliche Grundvoraussetzung für die Umstellung des Busverkehrs ist die Leistungsfähigkeit des Stromverteilungsnetzes. Die Studie hat gezeigt, dass für die Versorgung der Busse mit innovativen Antrieben der Hochbahn nur der im Bau befindliche Busbetriebshof Gleisdreieck an das 110kV-Hochspannungsnetz angeschlossen werden muss. Für die bestehenden Busbetriebshöfe ist jeweils ein Anschluss an das 10kV-Mittelspannungsnetz ausreichend. Die Stromnetz Hamburg GmbH als auch die Hochbahn können nun die Planungen für die Netzanschlüsse der Busbetriebshöfe weiter konkretisieren", sagt Frank Steinhorst, Bereichsleiter Infrastruktur bei der Hochbahn. Toralf Müller, Geschäftsführer der VHH ergänzt: „Die Umstellung der kompletten Busflotte einer Millionenmetropole auf Elektromobilität stellt eine enorme Herausforderung dar. Neben den geeigneten Bussen steht dabei die notwendige Infrastruktur in unserem Fokus. Dazu gehören unter anderem unsere Werkstätten, aber auch geschultes Fahrpersonal, ein intelligentes Betriebsleitsystem, eine zunehmende Digitalisierung und nicht zuletzt ein smartes Lademanagement, damit in Zusammenarbeit mit Stromnetz Hamburg aus einer Vision schon bald Realität werden kann.“


      Werbung
Formulare
Mit diesem Formular haben Sie anfallende Reisen fest im Griff.
weiter

Bildergalerien zum Thema

In den 26 Hallen des Berliner Messegeländes zeigten zur ITB Berlin 2017 mehr als 10.000 ausstellende Unternehmen aus 184 Ländern an 1.092 Messeständen auf 160.000 Quadratmetern die neuesten Trends der globalen Tourismusbranche. (Foto: Lenhardt)
Digitalisierung, künstliche Intelligenz und die sich zuspitzenden geopolitischen Krisen waren die Hauptthemen der ITB...
Rund 10.000 ausstellende Unternehmen aus 186 Ländern und Regionen auf 160.000 Quadratmetern: die Reisemesse ITB Berlin...

bustouren

      Werbung
Software
Professionelle Gesamt-Softwarelösung für Omnibusunternehmen und...
weiter

Inhalt in sozialen Medien teilen

Werbung
Für bis zu 22 Schlüssel: Wir bieten Ihnen optimale Lösungen für das Schlüsselmanagement von heute. Die hochwertigen...
weiter

Aktuelle Bustouristik-News zum Thema

Ausflugsziele & Bustouristik

Bustouristik-Messe mit 641 Ausstellern, rund 8,4 Prozent weniger als 2016.
Im Vorfeld Führungen durch die Eisrinne möglich.
Qualitätsoffensive sieht Veröffentlichung von Hotelnamen im Katalog vor.
Rund 250 Schiffe erwartet: Noch 1.000 Tage bis zum maritimen Großereignis.
Zahlreiche Veranstaltungen in 2018 und 2019 geplant.
"HD3-Komfort-Fullwash" jetzt unter anderem mit Fahrerkabine nachrüstbar.
Mischung aus Theater, Ausstellungen und Bühnenaufführungen bestimmt Programm.
Exponate aus Prag, Basel und Wien erweitern die Ausstellung.
Neue Sonderausstellung im Martin-Gropius- Bau zeigt über 1.000 Exponate.
Anlage öffnet Ende September nach Sanierung für Besucher.
Angebot für Gruppen ab 20 Personen bis Anfang Oktober verfügbar.
Fahrt zum Schloss Montvillargenne beinhaltet Fahrt nach Paris.
Musical West Side Story feiert Mitte Juni Premiere.
Neue AFK-Konvektoren für Reise-, Mini- und Stadtbusse verfügbar.
Hygienelösung laut Hersteller für Kopfhörer und Gruppenführungsanlagen.
SBSB will elektronischen Vertrieb im B2B-Bereich vorantreiben.
Geschichten rund um Luxus und Extravaganz auf rund 850 Quadratmetern.
Mitmachen lohnt sich bei der kostenlosen Aktualisierung.
Luxuriöser "Mercedes-Benz Travego L" zum Aufstieg in die erste Liga.
Tina Behringer als VPR-Präsidentin bestätigt.
Ticket-Vorverkauf für „Tanz der Vampire" startet Ende Juni.
China rückt auf Platz vier bei Übernachtungsgästen in der Mozartstadt.
Städtetourismus und Natur liegen im Trend.
Übernachtungskapazitäten im Feriendorf steigen um 28 Prozent.
Im Mai nahmen nach bdo-Angaben 435 Busunternehmer an Befragung teil.
Kombiticket für Gruppen ab 20 Personen buchbar.
Ausgebaute Reisen sollen nach Großbritannien und Italien führen.
Reiche Tradition und Einzigartigkeit werden geehrt.
Regelung soll wassertouristische Entwicklung in Schwerin unterstützen.
Paketer legt Schwerpunkte auf das Elsass, Paris sowie Winterevents.
Auslastung der Fernbusse liegt bei fast 60 Prozent.
Festwoche mit Programmhighlights im September 2018 geplant.
Neues Theater soll Platz für 500 Besucher sowie Firmenevents bieten.
Neue Reisen nach Vietnam und Kambodscha bei H&H im Programm.
Sachsen Incoming stellt Hauptkatalog und Tagesfahrten vor.
Mozartstadt senkt maximale Parkgebühr für Busse um ein Drittel.
Drei neue Themenbereiche sollen entstehen.
Busse können neues Extra der "TB-Nutzfahrzeug-Portalwaschanlage" nutzen.
52 Jahre alter Bus bringt Gäste vom Giesinger Bahnhof zum MVG-Museum.
Düfte und Workshops sollen Gäste in die schweizerische Metropole locken.
Stoppelrübe steht in den Kitzbüheler Alpen eine Woche im Fokus.
Neuer haki-Behandlungsraum soll helfen innere Spannungen abzuleiten.
Vorschläge der EU-Kommission bleiben hinter bdo-Erwartungen zurück.
Sonderausstellung im Linden-Museum Stuttgart zeigt 250 Exponate.
40-seitiges Werk baut traditionelles Elsass-Programm weiter aus.
Parkometer werden aktuell auf bargeldlose Systeme umgestellt.
Neuer Katalog informiert über Angebote und Anbieter.
Im Vergleich zum Vorjahr rund 26 Prozent mehr Ankünfte verzeichnet.
Verkehrsunternehmen erhält IHK-Auszeichnung für zwei Jahre.

Digitalisierung und Vernetzung (ohne Fahrzeuge)

Sprachführer und Tipps sollen im Umgang mit ausländischen Gästen helfen.
Daimler will dreistelligen Millionen-Euro-Betrag investieren.
Hotelkette erforscht mit Samsung und Legrand personalisiertes Gästeerlebnis.
Kommunikation zwischen Busfahrer und Disposition soll erleichtert werden.
Messe Berlin und bdo entkoppeln zweite Fachkongressmesse und Ostern.
DACHL-Busverbände diskutierten in Warnemünde gemeinsame Strategie.
Neue Softwarelösungen für den Multi-Channel-Vertrieb im ÖPNV vorgestellt.
Fußgängerrouting kann nun auch offline genutzt werden.
Kundenbetreuung und Vertrieb sollen ausgebaut werden.
Kinofilme und Serien können Fahrgäste jetzt auf der Busfahrt erleben.
Transdev und IVU schließen Vertrag über einheitliche Ticketing-Lösung.

Verkehrspolitik und Digitale Infrastruktur

Laut McKinsey ist Deutschland bis 2022 größter Produzent von E-Fahrzeugen.
EvoBus wird strategischer Investor mit Minderheitsbeteiligung.
Trapeze forscht in der Schweiz mit fahrerlosen E-Minibussen von Navya.
Verkehrspolizei und Staatsanwaltschaft stellen Ermittlungsergebnisse vor.
Door2Door und DVG testen bis 2019 nachfrageorientierte Kleinbusse.
Bis zu 20 Busfahrer können in Augsburg das Bremsen und Ausweichen üben.
Omnibus- und Taxiunternehmen erhielt insgesamt drei Zertifikate.
Zwei 18 Meter lange Fahrzeuge könnten Ende 2018 zum Einsatz kommen.

Menschen (Personalien)

Leiter Volkswagen Truck & Bus folgt auf Martin Daum von Daimler.
66-jähriger Busunternehmer zudem Bezirksvorsitzender von Unterfranken.
Vertriebsleiter wechselt von Autostadt zu Incoming-Agentur nach Berlin.
Unternehmer reagiert laut Verband auf drohende Insolvenz seiner Firma.

Verkehrsinfrastruktur

Stadtwerke und GPSoverIP realisierten interaktiven Netzplan.
Seit 2015 hat der Fernbusanbieter sein Nachtangebot mehr als verdoppelt.

Elektromobilität

GÖVB Göttingen bestellte zwei Elektrohybridbusse „Volvo 7900 EH“.

Weitere Bustouristik-News zum Thema

Ausflugsziele & Bustouristik

bdo legt Stellungnahme zur Sicherung der Infrastrukturfinanzierung vor
Mercedes-Benz liefert Chassis für BRT-System in Johannesburg
Mit Hilfe des WBO können Reisegruppen die Heimreise antreten.
Bus- und Gruppenreiseveranstalter zu Besuch in der thüringischen Skatstadt Altenburg
Unterwegs im Bus für nur einen Euro am Tag
Neuer Hauptkatalog von Touren Service Schweda erschienen
Dirk Dufner verstärkt Team der TSS-Gruppe
Fünf Setra Doppelstockbusse als IC-Busse von Mannheim nach Nürnberg
Ökologisierung der Beförderung und des Fremdenverkehrs
Neues Museum in Potsdam und Ausstellungen in Berlin locken Besucher.
Müller-Touristik vertreibt Gruppenreisen über Tchibo-Filialen.
Konjunkturumfrage des bdo lässt auf ein positives Branchenjahr hoffen
Service-Reisen Giessen gibt Folder für Zubucher- und Kleingruppen heraus
Michelangelo bietet neu Langzeitaufenthalte in Spanien an
Neue Sonderausstellung stellt Comic-Serie in den Mittelpunkt.
Hessischer Omnibusverband kritisiert unfairen Wettbewerb
URV bietet zusätzlichen Schutz für Reisebuchungen bis Ende März.
RDA-Päsident im Gespräch mit Bundesverkehrsminister
Laut ZDK lag die AU-Mängelquote 2014 bei über sechs Prozent.
DB Regio und Hochschule Fresenius erforschen Nahverkehrskonzepte.
Positionierung als Verband für Reiseorganisation
GoEuro rechnet mit stark sinkenden Ticketpreisen und 22.000 neuen Jobs.
Standbesetzung in Friedrichshafen im Vergleich zum Vorjahr aufgestockt.
busplaner-Lesern, die für ihren Bushersteller voten, winken tolle Preise.
Polizei stoppte illegal Einreisende im Fernbus auf der Inntalautobahn.
Finanzministerium setzt Entscheidung des Bundesfinanzhofs endgültig um
alpetour veranstaltet Qualitäts-Workshop auf Schloss Sonnenburg
Sonderprogramme von Behringer Touristik für Kulturreisen
VisitDenmark bringt Katalog zu Busreisen nach Dänemark heraus
Neuer Reiseplaner für Gruppen erschienen
Branchenvertreter erläutern im Umweltministerium Konsequenzen der Umweltzonen
Am letzten Wochenende wurde in Wien ein Travego gestohlen
Kostenfrei bei den Havenwelten Bremerhaven parken
Verkehrsunternehmen in Rheinland-Pfalz führt ITCS-System ein
Hülsmann Reisen übernimmt zehn Neoplan-Reisebusse
Karlsruher Reiseveranstalter mit bisher größtem Halbjahresprogramm
Erster Otokar-Bus serienmäßig mit Spheros-Klimaausrüstung
Neues Übungsbuch zur Prüfungsvorbereitung im HUSS-Verlag erschienen.
Science Center in Wolfsburg ist vierfacher Preisträger der „Kleinen Goldenen Pinie“ 2011
Neues Gruppen-Hotel König Albert präsentiert Musterzimmer.
Auch dem WBO-Präsidenten wäre fast ein Bus gestohlen worden.
Österreichisches Busunternehmen Blaguss setzt auf neue ComfortClass
Reiseveranstalter können in Soltau komplette Pakete buchen
Vertriebschef Axel Stokinger geht aber langfristig von Marktsättigung aus.
Bereits seit zwei Jahren baut der 77-Jährige seinen Nachfolger (35) auf.
Bericht der Bundesregierung unterstützt Sicht des Busgewerbes
Der Karlsruher Hersteller zeigt zwei Neuheiten
Luxemburger Großunternehmen übernimmt 16 neue Reisebusse der TopClass
ECW zeichnete Topclass-Modell "S 516 HDH" der Daimler-Tochter Evobus aus.
ifB legt Sonderprogramme für Gruppen auf
DZT und Natko veranstalten Tag des barrierefreien Tourismus auf der ITB.
10.000 Quadratmeter „Irland“ stehen Besuchern zur Verfügung.
Travel Partner zeigt in seinem neuen Folder wie vielfältig sich eine Gruppenreise in der Winterzeit gestalten lässt
Geschäftsführer von MeinFernbus treffen sich mit Bundesverkehrsminister
Der BDV zeigt sich tief betroffen vom tragischen Busunglück bei Hannover.
Floriade startet Fachkooperation mit der deutschen Reisebranche
Zehn neue MAN Lion’s City für die Hamburger Hochbahn
Die USA werden das System wohl bald zur Einführung empfehlen
Touren Service Schweda legt Sonderkatalog „Elsass 2012/13“ auf
Europa-Park startet mit Neuheiten in die Sommersaison

Verkehrspolitik und Digitale Infrastruktur

Finnisches ÖPNV-Unternehmen hat 29 Citea-Busse in Auftrag gegeben
Veranstaltung soll am 25. und 26. April in Berlin stattfinden.
Braunschweiger Verkehrs-AG baut Elektromobilität aus
Ökologische Aspekte und Fahrgastkomfort stehen im Vordergrund
Deutscher Bushersteller liefert 106 Stadtbusse nach Budapest
Münchner Linienbus macht eine Million Kilometer voll
Die EU will das neue Straßenverkehrspaket Mitte Oktober veröffentlichen

Elektromobilität

LHO sieht derzeit keine Alternative zu Euro 6- Dieselbussen für Reisebusse.
Erwartungen der beteiligten Projektpartner laut Hersteller weit übertroffen.
30 Prozent mehr Gäste und 40 Prozent mehr Aussteller als im Vorjahr.
Polnischer Hersteller präsentiert Hybrid- und Erdgasvariante des "Urbino 12".
Solaris liefert 24 Fahrzeuge nach Ungarn aus
Alternative Antriebe mittelfristig noch auf Förderung angewiesen
Brennstoffzellen-Busse könnten bald in Münster-Amelsbüren tanken.

Verkehrsinfrastruktur

Präsentation der ersten Fahrzeuge am ZOB München
Autobahnsperrungen nach dem schweren Erdbeben

Menschen (Personalien)

Deutsches Busgewerbe verstärkt laut bdo internationale Präsenz.
In eigener Sache: Verleger gründete vor 40 Jahren den HUSS-VERLAG.
Personelle Veränderungen im Management

Digitalisierung und Vernetzung (ohne Fahrzeuge)

Digitale Lösungen statt Papieraushängen an Bushaltestellen.

Werkstatt, Fuhrpark & Flottenmanagement

Scania Werl eröffnet ab Oktober eine neue Werkstatt

Aus- und Weiterbildung

Laut TÜV Süd hat sich Transparenz bei Untersuchung aber verbessert.
 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten