Werbung

Elektromobilität: Hamburger Stromnetz laut Studie gut gerüstet

Uni Hamburg belegt gute Ausgangsbasis für Umstellung auf Elektrobusse.


Werbung

Seit Kurzem ist sie veröffentlicht die "Metastudie Elektromobilität". Die Studie wurde gemeinschaftlich durch die Hamburger Hochbahn AG, die Verkehrsbetriebe Hamburg Holstein GmbH und die Stromnetz Hamburg GmbH beauftragt und von dem Fachgebiet Elektrische Energiesysteme der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg erstellt. Sie zeigt die Auswirkungen auf das Stromnetz bei einer wachsenden Nutzung von Elektrofahrzeugen, vor allem durch die geplante Umstellung auf Elektrobusse in Hamburg (busplaner berichtete).

Fünf bis zehn Prozent mehr Energiebedarf erwartet

Hintergrund ist die steigende Bedeutung der Elektromobilität für das Hamburger Stromnetz in den Jahren bis 2030 und der damit verbundene zusätzliche jährliche Energiebedarf von rund fünf bis zehn Prozent der heute verteilten jährlichen Energie. Nach einer ersten Entwicklungsabschätzung rechnen die Experten in diesem Zeitraum mit einem Anstieg auf 100.000 Elektroautos in Hamburg und einem jährlichen Energiemehrbedarf von 0,5 Terrawattstunden (TWh/a). Für die Elektrifizierung des öffentlichen Personennahverkehrs mit ungefähr 1.600 E-Bussen und dem Neubau der U5 wird ein Energiebedarf von etwa 0,1 TWh/a erwartet.

Ladeinfrastruktur und Modernisierungen nötig

Die dafür notwendigen Anschlussleistungen für die Betriebshöfe der Hamburger Hochbahn und der VHH lassen sich nach den Berechnungen durch die Ertüchtigung von Umspannwerken und mit Hilfe eines intelligenten Lademanagements stabilisieren. Der prognostizierte Energiebedarf kann somit überschaubar gehalten werden, zumal die Stadt Hamburg heute bereits einen jährlichen Gesamtverbrauch von 12,4 TWh aufweist. „Im Fokus dieser Studie stand insbesondere die Auslastung unserer Umspannwerke durch die wachsende Ladeinfrastruktur. Die Ergebnisse zeigen, dass das Hamburger Verteilungsnetz für den Hochlauf dieser Antriebstechnologie mit leichten Anpassungen grundsätzlich gut aufgestellt ist. Wesentlich ist jetzt die langfristige Festlegung technisch und wirtschaftlich optimierter Rahmenbedingungen für das Lademanagement. Laut Studie sind dann nur vier von insgesamt 53 Umspannwerken zur Deckung des Mehrbedarfs zu ertüchtigen. Ein Modernisierungsaufwand, den wir in den kommenden Jahren ohnehin in der Planung haben“, so Thomas Volk, technischer Geschäftsführer der Stromnetz Hamburg GmbH.

Anschluss an 10kV-Mittelspannungsnetz reicht aus

„Eine wesentliche Grundvoraussetzung für die Umstellung des Busverkehrs ist die Leistungsfähigkeit des Stromverteilungsnetzes. Die Studie hat gezeigt, dass für die Versorgung der Busse mit innovativen Antrieben der Hochbahn nur der im Bau befindliche Busbetriebshof Gleisdreieck an das 110kV-Hochspannungsnetz angeschlossen werden muss. Für die bestehenden Busbetriebshöfe ist jeweils ein Anschluss an das 10kV-Mittelspannungsnetz ausreichend. Die Stromnetz Hamburg GmbH als auch die Hochbahn können nun die Planungen für die Netzanschlüsse der Busbetriebshöfe weiter konkretisieren", sagt Frank Steinhorst, Bereichsleiter Infrastruktur bei der Hochbahn. Toralf Müller, Geschäftsführer der VHH ergänzt: „Die Umstellung der kompletten Busflotte einer Millionenmetropole auf Elektromobilität stellt eine enorme Herausforderung dar. Neben den geeigneten Bussen steht dabei die notwendige Infrastruktur in unserem Fokus. Dazu gehören unter anderem unsere Werkstätten, aber auch geschultes Fahrpersonal, ein intelligentes Betriebsleitsystem, eine zunehmende Digitalisierung und nicht zuletzt ein smartes Lademanagement, damit in Zusammenarbeit mit Stromnetz Hamburg aus einer Vision schon bald Realität werden kann.“

      Werbung
Formulare
Diese Reperatur - Karte enthält eine Kosten und Materialaufstellung.
weiter

Bildergalerien zum Thema

Vom 9. bis 13. März trafen auf der Reisemesse ITB Berlin 2016 rund 10.000 Austeller aus 187 Ländern und Regionen auf...
Anfang Juli feierte der neue Setra-Doppelstockbus "S 531 DT" in der Schwabenmetropole Stuttgart seine Weltpremiere. Der...
      Werbung
Formulare
Fahrerbericht über aufgetretene Schäden am Fahrzeug.
weiter

Inhalt in sozialen Medien teilen

Werbung
Zum wahlweisen Einsatz sowohl im Automatik-, als auch im EC-Standard-Fahrtenschreiber. Die HUSS-Kombi-Scheibe ist vom...
weiter

Aktuelle Bustouristik-News zum Thema

Ausflugsziele & Bustouristik

Waschsystem kann auf vorhandene Konstruktionen angebracht werden.
Neuer Katalog informiert über Angebote und Anbieter.
Canterbury Kathedrale und Visit Kent präsentieren Programme.
Besucher können Dialogfunktion am Stand testen.
Tschechien erinnert 2018 an die Gründung der Tschechoslowakei.
Busreisende können Ende Mai über zwanzig Segelschiffe bestaunen.
Neues Gartenevent und Ritterturniere für Reisegruppen geplant.
Integration ins FlixBus-Netz ab August 2017 zusammen mit Blaguss geplant.
Bei Kollision mit einem Lkw sind 18 Tote zu verzeichnen.
Neuheit "E-Control" laut Hersteller für Busse aller Antriebsarten geeignet.
Zahlreiche Ausstellungen und Events begleiten das Festjahr 2017.
40-seitiges Werk baut traditionelles Elsass-Programm weiter aus.
Laut Hersteller 20 Prozent mehr Laufleistung und Runderneuerungsfähigkeit.
Ein Plus von 528 neuen Bussen ist im Vergleich zu 2015 zu verzeichnen.
FC Bayern Erlebniswelt zeigt neue Sonderausstellung bis Frühjahr 2018.
„Seaside Jam“ soll zwei etablierte Musikveranstaltungen vereinen.
Eigene Stadtrundfahrt-Linie steuert Sehenswürdigkeiten in der Altstadt an.
Gartenanlage erwartet mehr als eine Million Besucher in acht Wochen.
16 Retro-Fahrzeuge aus den 70ern sind ab Oktober in Speyer zu sehen.
Entwicklungsmöglichkeiten der Zielgebiete stehen auf der Agenda.
Besucher können neuen Hauptkatalog 2018 am RDA-Stand begutachten.
Auch Lyon und Villeurbanne führen laut bdo Umweltplakette ein.
Laut DRV wird Reisebranche mit neuem Gesetz ab Juli 2018 leben können.
Veranstaltungen in vier bayerischen Städten im Jahr 2018 geplant.
Norwegisches Busunternehmen senkte NOx-Ausstoß um bis zu 96 Prozent.
Deutschland belegt in aktuellem Splendid Research-Ranking Platz eins.
Neugestaltung der Innenstadt in kommenden drei Jahren geplant.
Busse können neues Extra der "TB-Nutzfahrzeug-Portalwaschanlage" nutzen.
Zweiachser bietet zwölf Kubikmeter Gepäckraum und bis zu 63+1+1 Sitze.
Rhein-Main-Gebiet feiert 2018 zum dritten Mal die RAY.
Schutz greift bei Anschlägen innerhalb von 30 Tagen vor Abreisezeitraum.
Im Monat März wurden 700 neue Busse zugelassen.
Busunternehmer können ab Mitte März 2017 ihre Daten aktualisieren.
Busunternehmer können Bus für soziale Projekte bundesweit einsetzen.
Trendforum in Friedrichshafen beleuchtete Änderungen im Reiserecht.
Neuer Reifen speziell für die Antriebsachse von Fernlinienbussen konzipiert.
In Brüssel feierte der neue Reisebus von Daimler bereits Weltpremiere.
Erstmals Kombiticket für drei Ausstellungen des Museums erhältlich.
Neue Sonderausstellung lockt Busgruppen in die Kunstbibliothek Berlin.

Digitalisierung und Vernetzung (ohne Fahrzeuge)

Vandalismus in Bussen nimmt durch WLAN-Nutzung ab.
BMWi investiert 1,4 Millionen Euro in neues Kompetenzzentrum Tourismus.
Automobilindustrie und Städte wollen konkrete Lösungen erarbeiten.
Automatisierte Abfertigung beim Flug beliebter als im Hotel.
Ratiosoftware optimiert Eingabehilfen und setzt auf Mehrsprachigkeit.
In Frankfurt findet ein neues Forum für Verkehr, Logistik und Transport statt.
109.000 Fachleute kamen zur Leitmesse der internationalen Reiseindustrie.

Elektromobilität

Modulare Heiz- und Klimalösung von Heavac bereits bei Sileo im Einsatz.
Mehr als 350 Aussteller aus 13 Ländern präsentieren sich in Karlsruhe.
Erste Ausgabe der neuen Publikation ist an 65 Autohöfen erhältlich.
Laden per CCS soll zum Standard für batterieelektrische Fahrzeuge werden.
Acht Meter langer "VDL MidCity Electric" soll 2018 auf Markt kommen.
Hersteller plant weitere Investitionen in teilautonomes Fahren und E-Mobilität.
90 Volvo-Hybridbusse und zwölf ABB-Ladestationen für Namur und Charleroi.
Laut IDTechEx wächst Markt für E-Busse bis 2038 auf 500 Milliarden Dollar.
Messe Berlin und bdo erwarten 60 Aussteller und 500 Kongressteilnehmer.
Gleichzeitig sanken laut Fernbusse.de die Bahnpreise um 10,7 Prozent.
Neues Laufraddesign soll laut EBM-Papst Schmutzablagerungen verhindern.
Spanischer Hersteller kooperiert mit Ziehl-Abegg, BMZ und SAV-Studio.

Verkehrspolitik und Digitale Infrastruktur

Laut VDV zahlen Betreiber nun 55 Prozent pro Megawattstunde weniger.
Testfeld Autonomes Fahren Baden-Württemberg soll 2018 starten.
Verkehrsbetriebe und Hersteller diskutierten mit Bundesumweltministerin.
Im Juli nahmen nach bdo-Angaben 230 Busunternehmer an Befragung teil.
Bis zu 20 Busfahrer können in Augsburg das Bremsen und Ausweichen üben.
Beim zweiten Diesel-Gipfel diskutierten 30 Kommunen im Bundeskanzleramt.
Trapeze forscht in der Schweiz mit fahrerlosen E-Minibussen von Navya.
Verbände plädieren für Erneuerung von Busflotten, Bitkom für Digitalisierung.
Ende April fand die erste Probefahrt im bayerischen Kurort Bad Birnbach statt.
Überproportional stark wuchs 2016 der Fernverkehr um fünf Prozent.

Verkehrsinfrastruktur

Verband sieht ähnliche Anreize für E-Busse wie bei Kaufprämie für E-Pkw.
Stadtwerke und GPSoverIP realisierten interaktiven Netzplan.

Menschen (Personalien)

Leiter Volkswagen Truck & Bus folgt auf Martin Daum von Daimler.
Wechsel von Reederei DFDS zum Gruppenreisespezialist Anfang Februar.
Mark Sondermann ist neuer Geschäftsführer des Busklimaspezialisten.
Vertriebsleiter wechselt von Autostadt zu Incoming-Agentur nach Berlin.
Laut Verband drohen Arbeitskampfmaßnahmen in kommenden Wochen.

Weitere Bustouristik-News zum Thema

Ausflugsziele & Bustouristik

Buchungsablauf für Busunternehmer wird einfacher.
„Roundtable Menschenrechte im Tourismus“ gibt neuen Leitfaden heraus.
Innsbruck unterstützt Busreisen
Roadshow findet vom 17. bis 19. Juni in Münster, Hamburg und Berlin statt
„Eurotunnel – Le Shuttle“ verbindet Frankreich und Großbritannien
VDA verzeichnet Plus von 16 Prozent.
„Tierisches“ Ausflugsziel mit attraktiven Arrangements für Busreiseveranstalter
H&H Touristik präsentiert auf dem VPR-VIP-Treff erstmals einen Sonderkatalog „Traumkreuzfahrten Saison 2014“
Kombi-Reisen und kleinere Gruppen liegen im Trend
Die beiden Bus-Versicherungsmakler kooperieren, bleiben aber selbstständig
Oliver Gröpper übernimmt Neubauer Reisen
Veranstalter will Zielgruppe der über 65-jährigen ansprechen
Touren Service Schweda legt Hauptkatalog „Paketreisen 2015“ auf
Lohmann Nachfolger von Busold
Italien-Spezialist stellt neuen Feinschmecker-Katalog vor
Hersteller rechnet mit Verdopplung des indischen Marktvolumens bis 2020.
Quietvox stellt auf der ITB sein neues Produkt Audiopen vor
MAN bündelt den Bus-Vertrieb / Thema auch auf dem RDA-Workshop
Kroatische Polizeit warnt
Achtzehn verschiedene Reiseziele im neuen Sonderkatalog
TRD-Reisen spendet 5.000 Euro an Dortmunder Einrichtungen
Reisebus mit Euro-6-Antrieb für das Unternehmen Lidberg Buss AB
Neue Fernbusse erfüllen Vorschriften, die erst ab 1. Januar 2016 verbindlich sind
Auswirkungen der Haltestellenverlagerung von Köln nach Leverkusen.
Monika Grobbel berät Busreiseveranstalter
48 VDL Citeas bei Veolia Transport Finland im Einsatz
Nutzfahrzeugsitze wurden für ihre Qualität in puncto Ergonomie ausgezeichnet
Die größte überdachte Mangrove der Welt entsteht in den Niederlanden.
S 411 HD der TopClass als Shuttlebus auf Martinique
Truck & Bus GmbH soll Synergien heben, Marken treten aber eigenständig auf.
Richard Averbeck scheidet aus Geschäftsführung EvoBus aus
In Südamerika soll der 30-Meter-Bus Platz für bis zu 300 Fahrgäste bieten.
Eaton präsentiert sein Produkt-Portfolio auf der Busworld
Travel Projekt lädt zur viertägigen Inforeise nach Polen ein
Österreichisches Busunternehmen Blaguss setzt auf neue ComfortClass
Deutsche Touring startet Linie zwischen Frankfurt und Turin
LBO-Eisstockturnier und Politikergespräch am 25. Januar 2013
MAN liefert 25 Stadtbusse ins estnische Tallinn
Unternehmen sucht Personal für Betrieb, Wartung und Sicherheit.
Der neue Reiseführer "Links + Rechts der Autobahn" ist da
Reedereien bieten Reisearrangements zum Jahreswechsel
Polizei stoppte illegal Einreisende im Fernbus auf der Inntalautobahn.
Von 35 Busreisen erreichen nur zwei "sehr gut"
Continental und Fraunhofer bringen zusammen den Löwenzahn-Kautschuk auf die Straße
Touren Service Schweda baut Fernreiseprogramm weiter aus
Busunternehmen Holger Tours hat den Doppelstockbus in seinem Fuhrpark
Busunternehmen Heinrich betreibt zusammen mit Ferropolis Regionalwerbung in ganz Europa
Sedelmeier: „Keine Eiszeit für den Bus – keine ‚hessischen Zustände‘ in Baden-Württemberg!“
Der Internationale Verband der Paketer VPR gibt Termine und Veranstaltungsorte 2012 bekannt
Schlösserstiftung Berlin-Brandenburg plant neue Lizenzierung
Reiselust 2007 ungebrochen
PBefG-Novelle: VDV und bdo begrüßen Fortgang des Gesetzgebungsverfahrens
Rheintal Busverkehr setzt Trapeze-System für Planung und Betriebsführung ein
Ab 2016 als Bus verfügbar: busplaner testete den Transporter Hyundai H350.
Reiseunterlagen sollen ab sofort nach Wunsch auch an Packstationen oder Paketshops geliefert werden
Bei 70. Jahrestagung wurde Grötzinger Nachfolgerin von Harald Binder.
Bushersteller zeigt sich zudem mit der Busworld sehr zufrieden

Menschen (Personalien)

Matthias Wissmann ist neues Oberhaupt des Weltautomobilverbandes.
Personelle Konsequenzen bei MAN nach internen Ermittlungen
Detlef Romberg und Martin Scharrer tauschen Funktionen
Unternehmen baut Kompetenz im Bussegment weiter aus.
bdo und VDV stellen ein Eckpunktepapier zum PBefG vor
Ab Oktober dürfen Flüchtlinge den ÖPNV in Niedersachsen kostenlos nutzen.
Großbritannien- und Irland-Spezialist stockt Personal auf

Elektromobilität

Jury würdigt Engagement in der Entwicklung von E-Bussen
Laut SCI fahren sieben Prozent aller Busse mit alternativen Antrieben.
Bushersteller präsentiert auf der Busworld Kortrijk sein erstes Elektrofahrzeug
Spheros beliefert Volvo mit vollelektrischer Klimaanlage

Aus- und Weiterbildung

Paketer bildet vier Tourismuskaufleute und Mediengestalter aus.
Vereine, Musikfreunde und Kulturreisende im Visier
Seminare in Langenfeld und Hannover

Verkehrspolitik und Digitale Infrastruktur

Anteil der Busse am Autobahnverkehr liegt bei 1,2 Prozent.
BMUB fördert 2,55-Millionen-Euro-Projekt mit 900.000 Euro.
Echtzeit-Abfahrten der Busse per Handy abrufen
Bushersteller erhöht seine Marktanteile in Skandinavien
Im ÖPNV-Projekt IPSI entsteht ein bundesweites Handy-Ticket-System.
Fahrstreifensignalisierungsanlage regelt künftig An- und Abreiseverkehr zwischen A5 und Europa-Park

Digitalisierung und Vernetzung (ohne Fahrzeuge)

Markus Lipinsky leitet neuen Bereich „Telematics and Digital Solutions“.

Verkehrsinfrastruktur

Phyrn-Autobahn ab 18.12. durchgehend befahrbar

Werkstatt, Fuhrpark & Flottenmanagement

winkler gibt Kundenschulungskalender 2014 heraus
 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten