Werbung

Elektromobilität: Hamburger Stromnetz laut Studie gut gerüstet

Uni Hamburg belegt gute Ausgangsbasis für Umstellung auf Elektrobusse.


Seit Kurzem ist sie veröffentlicht die "Metastudie Elektromobilität". Die Studie wurde gemeinschaftlich durch die Hamburger Hochbahn AG, die Verkehrsbetriebe Hamburg Holstein GmbH und die Stromnetz Hamburg GmbH beauftragt und von dem Fachgebiet Elektrische Energiesysteme der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg erstellt. Sie zeigt die Auswirkungen auf das Stromnetz bei einer wachsenden Nutzung von Elektrofahrzeugen, vor allem durch die geplante Umstellung auf Elektrobusse in Hamburg (busplaner berichtete).

Fünf bis zehn Prozent mehr Energiebedarf erwartet

Hintergrund ist die steigende Bedeutung der Elektromobilität für das Hamburger Stromnetz in den Jahren bis 2030 und der damit verbundene zusätzliche jährliche Energiebedarf von rund fünf bis zehn Prozent der heute verteilten jährlichen Energie. Nach einer ersten Entwicklungsabschätzung rechnen die Experten in diesem Zeitraum mit einem Anstieg auf 100.000 Elektroautos in Hamburg und einem jährlichen Energiemehrbedarf von 0,5 Terrawattstunden (TWh/a). Für die Elektrifizierung des öffentlichen Personennahverkehrs mit ungefähr 1.600 E-Bussen und dem Neubau der U5 wird ein Energiebedarf von etwa 0,1 TWh/a erwartet.

Ladeinfrastruktur und Modernisierungen nötig

Die dafür notwendigen Anschlussleistungen für die Betriebshöfe der Hamburger Hochbahn und der VHH lassen sich nach den Berechnungen durch die Ertüchtigung von Umspannwerken und mit Hilfe eines intelligenten Lademanagements stabilisieren. Der prognostizierte Energiebedarf kann somit überschaubar gehalten werden, zumal die Stadt Hamburg heute bereits einen jährlichen Gesamtverbrauch von 12,4 TWh aufweist. „Im Fokus dieser Studie stand insbesondere die Auslastung unserer Umspannwerke durch die wachsende Ladeinfrastruktur. Die Ergebnisse zeigen, dass das Hamburger Verteilungsnetz für den Hochlauf dieser Antriebstechnologie mit leichten Anpassungen grundsätzlich gut aufgestellt ist. Wesentlich ist jetzt die langfristige Festlegung technisch und wirtschaftlich optimierter Rahmenbedingungen für das Lademanagement. Laut Studie sind dann nur vier von insgesamt 53 Umspannwerken zur Deckung des Mehrbedarfs zu ertüchtigen. Ein Modernisierungsaufwand, den wir in den kommenden Jahren ohnehin in der Planung haben“, so Thomas Volk, technischer Geschäftsführer der Stromnetz Hamburg GmbH.

Anschluss an 10kV-Mittelspannungsnetz reicht aus

„Eine wesentliche Grundvoraussetzung für die Umstellung des Busverkehrs ist die Leistungsfähigkeit des Stromverteilungsnetzes. Die Studie hat gezeigt, dass für die Versorgung der Busse mit innovativen Antrieben der Hochbahn nur der im Bau befindliche Busbetriebshof Gleisdreieck an das 110kV-Hochspannungsnetz angeschlossen werden muss. Für die bestehenden Busbetriebshöfe ist jeweils ein Anschluss an das 10kV-Mittelspannungsnetz ausreichend. Die Stromnetz Hamburg GmbH als auch die Hochbahn können nun die Planungen für die Netzanschlüsse der Busbetriebshöfe weiter konkretisieren", sagt Frank Steinhorst, Bereichsleiter Infrastruktur bei der Hochbahn. Toralf Müller, Geschäftsführer der VHH ergänzt: „Die Umstellung der kompletten Busflotte einer Millionenmetropole auf Elektromobilität stellt eine enorme Herausforderung dar. Neben den geeigneten Bussen steht dabei die notwendige Infrastruktur in unserem Fokus. Dazu gehören unter anderem unsere Werkstätten, aber auch geschultes Fahrpersonal, ein intelligentes Betriebsleitsystem, eine zunehmende Digitalisierung und nicht zuletzt ein smartes Lademanagement, damit in Zusammenarbeit mit Stromnetz Hamburg aus einer Vision schon bald Realität werden kann.“

      Werbung
Formulare
Diese Reperatur - Karte enthält eine Kosten und Materialaufstellung.
weiter

Bildergalerien zum Thema

Vom 9. bis 13. März trafen auf der Reisemesse ITB Berlin 2016 rund 10.000 Austeller aus 187 Ländern und Regionen auf...
© VW AG | Bild: VW AG
Volkswagen hat mit der Studie I.D. Buzz auf der Automesse im US-amerikanischen Detroit einen Vorgeschmack gegeben, wie...
      Werbung
Zubehör
Für den Einsatz im digitalen Tachographen benötigen Sie Thermo-Papier-Rollen...
weiter

Inhalt in sozialen Medien teilen

Werbung
Der Reisegast-Empfänger ist das zur Zeit leichteste und kleinste Gerät auf dem Markt. Er wird mit einem Umhängeband...
weiter

Aktuelle Bustouristik-News zum Thema

Werkstatt, Fuhrpark & Flottenmanagement

DT Spare Parts bietet in neuer Produktübersicht rund 450 Ersatzteile.

Ausflugsziele & Bustouristik

Höhlen auf der Schwäbischen Alb erhalten Weltkulturerbe-Status.
Amcon-Lösung arbeitet mit Samsung-Tablets und Bluetooth-Adapter.
BMWI-Projekt soll touristische Potenziale in ländlichen Regionen erschließen.
Hersteller ist unter anderem Erstausrüster von Iveco, MAN und Daimler.
OLG-Urteil fußt darauf, dass Bahntochter Angebot nachbessern durfte.
16 Retro-Fahrzeuge aus den 70ern sind ab Oktober in Speyer zu sehen.
„Panorama am Zoo“ zeigt ab Herbst 360-Grad-Rundbilder des Künstlers Asisi.
ITK GmbH plant Einblick in die Altstadt durch Virtual-Reality-Brille.
Busunternehmer können ab Mitte März 2017 ihre Daten aktualisieren.
Anlage öffnet Ende September nach Sanierung für Besucher.
Günstige Kreuzfahrt einer Reisebüroangestellten ist kein geldwerter Vorteil.
Für Kältemittel "R1234yf" und "R-134a" geeignet – mit Lecksucher.
Paketer legt Schwerpunkte auf das Elsass, Paris sowie Winterevents.
Düfte und Workshops sollen Gäste in die schweizerische Metropole locken.
Gerippesteifigkeit, Antriebsstrang und Design des Reisebusses überarbeitet.
52 Jahre alter Bus bringt Gäste vom Giesinger Bahnhof zum MVG-Museum.
Busse können neues Extra der "TB-Nutzfahrzeug-Portalwaschanlage" nutzen.
Besucher können Dialogfunktion am Stand testen.
Ausstellung soll gängige Vorurteile entkräften.
Neuer haki-Behandlungsraum soll helfen innere Spannungen abzuleiten.
Angebot für Gruppen ab 20 Personen bis Anfang Oktober verfügbar.
Stoppelrübe steht in den Kitzbüheler Alpen eine Woche im Fokus.
"HD3-Komfort-Fullwash" jetzt unter anderem mit Fahrerkabine nachrüstbar.
Den 22. VPR-VIP-Treff 2017 besuchten 225 Einkäufer aus 136 Firmen.
Neues Gartenevent und Ritterturniere für Reisegruppen geplant.
Vorschläge der EU-Kommission bleiben hinter bdo-Erwartungen zurück.
Paketer will im Verband als Praktiker Austausch fördern.
Nachfrage nach Italien laut Paketer wegen internationaler Lage größer denn je.
FC Bayern Erlebniswelt zeigt neue Sonderausstellung bis Frühjahr 2018.
Reiseveranstalter Travel Personality gibt Tipps zu Bewerbungschancen.
Entwicklungsmöglichkeiten der Zielgebiete stehen auf der Agenda.
Im Januar 2018 warten vergünstigte Angebote auf weibliche Gäste.
Ersatzteilhändler bietet neue Praxiskurse, etwa zur digitalen Werkstatt.
Workshop-Teilnehmer erhielten Einblicke in die Apassionata World München.
Neuer Sonderkatalog bietet Arrangement von Juni bis September.
Neuheit "E-Control" laut Hersteller für Busse aller Antriebsarten geeignet.

Digitalisierung und Vernetzung (ohne Fahrzeuge)

Transdev und IVU schließen Vertrag über einheitliche Ticketing-Lösung.
Sprachführer und Tipps sollen im Umgang mit ausländischen Gästen helfen.
Vandalismus in Bussen nimmt durch WLAN-Nutzung ab.
Busreiseziele und Digitalisierung werden am RDA-Stand beleuchtet.
Daimler will dreistelligen Millionen-Euro-Betrag investieren.

Verkehrsinfrastruktur

Ab September gehört der Fernbuspionier zu Croatia Bus/Globtour.
2018 startet Ausbau zur Modellstadt, so Bitkom und Städtebund.
Gezielte Ansprache des Publikums sowie Knüpfen neuer Kontakte geplant.
Stadtwerke und GPSoverIP realisierten interaktiven Netzplan.
Fachmagazin erhöht Erscheinungsweise auf Zweimonatsrhythmus.

Elektromobilität

Start-ups und ein selbstfahrender Bus ziehen Besucher auf die Messe.
Busunternehmen Sales-Lentz nutzt E-Busse in Differdingen (Luxemburg).
Im Jahr 2019 sollen die ersten E-Busse im Linienverkehr fahren.
Aurora-Tochter fertigt Komponenten für E-Busse.
Erste Ausgabe der neuen Publikation ist an 65 Autohöfen erhältlich.
90 Volvo-Hybridbusse und zwölf ABB-Ladestationen für Namur und Charleroi.
Gäste der Konferenz "Elektrobusse - Markt der Zukunft!" küren "EBus Award".

Verkehrspolitik und Digitale Infrastruktur

Laut VDV zahlen Betreiber nun 55 Prozent pro Megawattstunde weniger.
Bis zu 20 Busfahrer können in Augsburg das Bremsen und Ausweichen üben.
Verkehrspolizei und Staatsanwaltschaft stellen Ermittlungsergebnisse vor.
Busticket künftig auf Chip-Karte, per Handy oder am Automat erhältlich.
Ficosa startet Vorentwicklungsprojekt, Orlaca erhält RDW-Zulassung.
Neues Init-Betriebsleitsystem soll Grundlagen für E-Buseinsatz schaffen.
Volvo sieht Generalunternehmerschaft für E-Bussysteme als Zukunftsmodell.
Seit Anfang Mai verkehren vier der fünf E-Midibusse aus Italien in der Altstadt.
Land Baden-Württemberg investiert im Jahr 2017 15 Millionen Euro.
Beim zweiten Diesel-Gipfel diskutierten 30 Kommunen im Bundeskanzleramt.
Omnibus- und Taxiunternehmen erhielt insgesamt drei Zertifikate.
Drei "Scania Citywide LF" sollen Ende 2017 in Östersund in Betrieb gehen.
Bundesverkehrsministerium fördert Projekt "Veronika" mit 2,3 Millionen Euro.
BMVI-Ethik-Kommission veröffentlicht erste Leitlinien zum autonomen Fahren.

Aus- und Weiterbildung

Experten von MAN ProfiDrive ­schulten 20 Teilnehmer an fünf Bussen.

Menschen (Personalien)

Richard Eberhardt stellt sich nach 15 Jahren im Amt nicht erneut zur Wahl.
Fahrermangel, administrative Hürden und Kommunalisierung bereiten Sorgen.
Unternehmer reagiert laut Verband auf drohende Insolvenz seiner Firma.
Dr. Wolfgang Bernhard verlässt das Unternehmen aus persönlichen Gründen.

Weitere Bustouristik-News zum Thema

Ausflugsziele & Bustouristik

Behringer Touristik gestaltet Webauftritt neu
Frenzel hat seine Website neugestaltet
Neuer Generalvertreter für Otokar präsentiert auf dem Kleinbustreff Otokar-Busse
Touren Service Schweda legt stb-Sonderkatalog mit „Fernreisen 2013“ auf
DSFT lädt zum Forum Bus und Touristik ein
Eaton präsentiert sein Produkt-Portfolio auf der Busworld
art cities Reisen stellt sich auf dem RDA-Workshop vor
Buskontor grenzenlos startet neue Vertriebsaktion
Dittmeier erweitert Versicherungsportfolio mit Neuwert-, Zusatz- und Mehrkostenversicherung
Nach Polen und in die Ukraine zur Fußball-EM 2012
Neue Fernbusse erfüllen Vorschriften, die erst ab 1. Januar 2016 verbindlich sind
Reiseveranstalter können in Soltau komplette Pakete buchen
10.000 Quadratmeter „Irland“ stehen Besuchern zur Verfügung.
Britische Besucherattraktion setzt auf deutsche Gruppengäste
„Star Trek“- Achterbahn wird im Eingangsbereich gebaut.
KOBEmedia stellt auf dem RDA-Workshop das Bewertungstool reise-bewertungen.com und das Newslettersystem Easytourist Newsmail
Erste Standflächen auf dem RDA-Workshop bereits im Dezember gebucht
Stadt Burghausen lockt 2016 mit historischem Burgfest.
Gästekarte inkludiert kostenlose Bus-Nutzung für Urlauber.
Seminar rund um das Thema Barrierefreiheit im ÖPNV
Die Zukunft der Bustouristik
Anbieter kombinierte Stadt- und Flussfahrt.
MeinFernbus FlixBus baut internationales Fernliniennetz weiter aus.
Deutsche organisieren Urlaub häufiger über professionelle Anbieter.
Karlsruher Reiseveranstalter mit bisher größtem Halbjahresprogramm
H&H TUR geht mit neuem Katalog in die Offensive
Ministerpräsident stellt sich beim WBO in einer Podiumsdiskussion
Busunternehmer geraten durch hohe Dieselpreise unter Druck
Busverkehr: Nachfragezuwachs in Großstädten und Ballungsräumen; Fahrgastrückgänge in ländlichen Regionen
Veranstalter will das Gruppengeschäft weiter ausbauen
Die ersten Doppldecker vom Typ LDDD14 gehen nach Ehingen
beyerdynamic ergänzt Audiosystem Synexis durch neuen Ladekoffer
Bisherige Präsidentin Karin Urban steht im April nicht zur Wiederwahl.
Finnisches Busunternehmen setzt verschiedene Citea-Modelle in Helsinki ein
Gruppen suchen Busunternehmen häufiger im Internet
Update von Deltaplan-Mietbus
750. Setra TopClass 400 geht nach Oberösterreich
Fernbus-Verkehr: 14,5 Millionen Fahrgäste in acht Monaten
37 mitteldeutsche Fahrerinnen und Fahrer mit der Ehrennadel „Sicher & unfallfrei“ ausgezeichnet
Auf der Busworld 2015 stellt MAN Jubiläumsmodell „100 Years Edition“ vor.
Interventionsteam des Verbands forscht fieberhaft nach der Brandursache
Stewa Touristik übernimmt weitere Setra-Doppelstockbusse
VPR-Infoveranstaltung für Busreiseveranstalter
„SBTW-D HD-Fullwash“ mit schwenkbarer Dach-Hochdruckwäsche.
In ihrem „Themendienst“ nimmt die DB zur Liberalisierung des Buslinienfernverkehrs Stellung.
Fahrer müssen eine Million Kilometer unfallfrei unterwegs sein.
Michael Ellert in Grado zum Stellvertretenden Vorsitzenden gewählt
Fünf Hybrid-Gelenkbusse von Mercedes-Benz mit neuer Plug-In-Technik rollen auf Stuttgarts Straßen
Stadtbusse für Rheinbahn Düsseldorf werden mit Klimasystemen von Spheros ausgestattet
WBO zeichnet ehemalige Europaabgeordnete aus
Busbranche will neue Lenk- und Ruhezeiten nicht hinnehmen
TP Tour Project bietet Busunternehmern viertägige Reise
Nach den Osterferien startet Überlandlinien-Verkehr mit Busanhängern
Bis 2030 benötigt die Stadt rund 1.800 neue Hotelbetten.
Paketer bus-partner feiert seinen 25. Geburtstag

Elektromobilität

Tägliche Besucherzahl laut Veranstalter deutlich höher als 2014.
Acht Volvo 7900 Electric Hybrid bedienen die Linie 73 in Stockholm
Laut Shell-Studie bleiben Emissionen aber auf Pkw-Niveau.
Laut Volvo und KPMG sparen 400 Fahrzeuge jährlich 10,6 Millionen Euro.
Der Elektrobus sei für Zonen mit geringerem Fahrgastaufkommen geeignet.
Zuwächse in Tschechien, Deutschland und Österreich plus Marktführerschaft in Polen
VDL Hausmesse und ÖPNV Workshop in Büren

Aus- und Weiterbildung

Über 60 angehende Tourismuskaufleute informieren sich über die Bustouristik
Über zweieinhalb Millionen Kraftfahrer haben eine Schulung absolviert
Buga Schwerin unterstützt neue Bildungsprojekte für Schulgruppen
Laut TÜV Süd hat sich Transparenz bei Untersuchung aber verbessert.

Menschen (Personalien)

Sächsische Personenverkehrsgesellschaft übernimmt insgesamt zehn Überlandbusse
Großbritannien- und Irland-Spezialist stockt Personal auf
Nach 37 Jahren legt Heino Brodschelm sein Amt in jüngere Hände.

Werkstatt, Fuhrpark & Flottenmanagement

Hersteller startet im September zunächst mit 30 Teilen für den Lkw-Bereich.
Dortmunder Stadtwerke steuern gesamte Instandhaltung mit "COSware".
Mehr als 600 Werkstätten nehmen am internationalen Wettbewerb teil
Werbas präsentiert neue webbasierte Software sowie einen Teilefinder.

Verkehrspolitik und Digitale Infrastruktur

In Berlin wird Linke-Modell für fahrscheinlosen ÖPNV kontrovers diskutiert.
172 Mercedes-Benz Citaro Euro 6 für die belgische Hauptstadt
Zulässiges Gesamtgewicht für zweiachsige Busse soll nach Willen der Minister angehoben werden
Unternehmerverband begrüßt Vorschlag zur Reduzierung von Preisschwankungen
Bundesregierung bekennt sich zur Stärkung eigenwirtschaftlicher ÖPNV-Verkehre
Polnischer Bushersteller beliefert die lettische Hauptstadt mit 300 Bussen

Verkehrsinfrastruktur

Wegen Bauarbeiten Behinderungen am Arlbergtunnel
 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten