Werbung

Elektromobilität: Hamburger Stromnetz laut Studie gut gerüstet

Uni Hamburg belegt gute Ausgangsbasis für Umstellung auf Elektrobusse.


Seit Kurzem ist sie veröffentlicht die "Metastudie Elektromobilität". Die Studie wurde gemeinschaftlich durch die Hamburger Hochbahn AG, die Verkehrsbetriebe Hamburg Holstein GmbH und die Stromnetz Hamburg GmbH beauftragt und von dem Fachgebiet Elektrische Energiesysteme der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg erstellt. Sie zeigt die Auswirkungen auf das Stromnetz bei einer wachsenden Nutzung von Elektrofahrzeugen, vor allem durch die geplante Umstellung auf Elektrobusse in Hamburg (busplaner berichtete).

Fünf bis zehn Prozent mehr Energiebedarf erwartet

Hintergrund ist die steigende Bedeutung der Elektromobilität für das Hamburger Stromnetz in den Jahren bis 2030 und der damit verbundene zusätzliche jährliche Energiebedarf von rund fünf bis zehn Prozent der heute verteilten jährlichen Energie. Nach einer ersten Entwicklungsabschätzung rechnen die Experten in diesem Zeitraum mit einem Anstieg auf 100.000 Elektroautos in Hamburg und einem jährlichen Energiemehrbedarf von 0,5 Terrawattstunden (TWh/a). Für die Elektrifizierung des öffentlichen Personennahverkehrs mit ungefähr 1.600 E-Bussen und dem Neubau der U5 wird ein Energiebedarf von etwa 0,1 TWh/a erwartet.

Ladeinfrastruktur und Modernisierungen nötig

Die dafür notwendigen Anschlussleistungen für die Betriebshöfe der Hamburger Hochbahn und der VHH lassen sich nach den Berechnungen durch die Ertüchtigung von Umspannwerken und mit Hilfe eines intelligenten Lademanagements stabilisieren. Der prognostizierte Energiebedarf kann somit überschaubar gehalten werden, zumal die Stadt Hamburg heute bereits einen jährlichen Gesamtverbrauch von 12,4 TWh aufweist. „Im Fokus dieser Studie stand insbesondere die Auslastung unserer Umspannwerke durch die wachsende Ladeinfrastruktur. Die Ergebnisse zeigen, dass das Hamburger Verteilungsnetz für den Hochlauf dieser Antriebstechnologie mit leichten Anpassungen grundsätzlich gut aufgestellt ist. Wesentlich ist jetzt die langfristige Festlegung technisch und wirtschaftlich optimierter Rahmenbedingungen für das Lademanagement. Laut Studie sind dann nur vier von insgesamt 53 Umspannwerken zur Deckung des Mehrbedarfs zu ertüchtigen. Ein Modernisierungsaufwand, den wir in den kommenden Jahren ohnehin in der Planung haben“, so Thomas Volk, technischer Geschäftsführer der Stromnetz Hamburg GmbH.

Anschluss an 10kV-Mittelspannungsnetz reicht aus

„Eine wesentliche Grundvoraussetzung für die Umstellung des Busverkehrs ist die Leistungsfähigkeit des Stromverteilungsnetzes. Die Studie hat gezeigt, dass für die Versorgung der Busse mit innovativen Antrieben der Hochbahn nur der im Bau befindliche Busbetriebshof Gleisdreieck an das 110kV-Hochspannungsnetz angeschlossen werden muss. Für die bestehenden Busbetriebshöfe ist jeweils ein Anschluss an das 10kV-Mittelspannungsnetz ausreichend. Die Stromnetz Hamburg GmbH als auch die Hochbahn können nun die Planungen für die Netzanschlüsse der Busbetriebshöfe weiter konkretisieren", sagt Frank Steinhorst, Bereichsleiter Infrastruktur bei der Hochbahn. Toralf Müller, Geschäftsführer der VHH ergänzt: „Die Umstellung der kompletten Busflotte einer Millionenmetropole auf Elektromobilität stellt eine enorme Herausforderung dar. Neben den geeigneten Bussen steht dabei die notwendige Infrastruktur in unserem Fokus. Dazu gehören unter anderem unsere Werkstätten, aber auch geschultes Fahrpersonal, ein intelligentes Betriebsleitsystem, eine zunehmende Digitalisierung und nicht zuletzt ein smartes Lademanagement, damit in Zusammenarbeit mit Stromnetz Hamburg aus einer Vision schon bald Realität werden kann.“

      Werbung
Zubehör
Für bis zu 22 Schlüssel: Wir bieten Ihnen optimale Lösungen für das...
weiter

Bildergalerien zum Thema

Für mehr Sicherheit beim Busfahren: 20 Busfahrer nahmen im November am gemeinsamen Fahrsicherheitstraining von MAN und busplaner teil. (Foto: Kiewitt)
Ein voller Erfolg war das gemeinsame Fahrsicherheitstraining, das busplaner Mitte November zusammen mit der ­Münchener...
In Plauen betreibt die MAN SE, München, seit Mai 2015 das „Bus Modification Center" (busplaner berichtete). Wo früher...
      Werbung
Software
Professionelle Gesamt-Softwarelösung für Omnibusunternehmen und...
weiter

Inhalt in sozialen Medien teilen

Werbung
Eine Karte kartographisch sehr seltene schöne Karte. Sehr große Übersichtlichkeit und hoher Informationsgehalt durch...
weiter

Aktuelle Bustouristik-News zum Thema

Ausflugsziele & Bustouristik

Vom Schokoladen- bis zum Jazzfestival locken zahlreiche Angebote.
Reiseveranstalter bietet neue Rundreise „Quer durch Taiwan“.
Unternehmen "Der Zwingenberger" ermöglicht barrierefreies Gruppenreisen.
Günstige Kreuzfahrt einer Reisebüroangestellten ist kein geldwerter Vorteil.
Lohnunterlagen können laut dem LBO in Österreich hinterlegt werden.
Weinfest und Zeitreise sollen Reisende begeistern.
Reiseveranstalter Travel Personality gibt Tipps zu Bewerbungschancen.
OLG-Urteil fußt darauf, dass Bahntochter Angebot nachbessern durfte.
Stoppelrübe steht in den Kitzbüheler Alpen eine Woche im Fokus.
Kulinarik-Angebote und elf Aussteller warten am Hessen-Stand.
Bluetooth Technologie synchronisiert virtuelle Bilder mit Bewegungen.
Neuer Sonderkatalog bietet Arrangement von Juni bis September.
VDV sieht Probleme für Busunternehmen in den ländlichen Regionen.
Laut Hersteller 20 Prozent mehr Laufleistung und Runderneuerungsfähigkeit.
Bremer Touristik Zentrale stellt neue Programme zum Thema „Bier“ vor.
"HD3-Komfort-Fullwash" jetzt unter anderem mit Fahrerkabine nachrüstbar.
Ticket-Vorverkauf für „Tanz der Vampire" startet Ende Juni.
Laut VDA sorgt Liberalisierung des Fernbusmarktes für Aufschwung.
Gruppenführungen und Aktivprogramm sind 2018 buchbar.
Tschechien erinnert 2018 an die Gründung der Tschechoslowakei.
Workshop-Teilnehmer erhielten Einblicke in die Apassionata World München.
In Brüssel feierte der neue Reisebus von Daimler bereits Weltpremiere.
„Seaside Jam“ soll zwei etablierte Musikveranstaltungen vereinen.
Zum dritten Mal verleiht busplaner in diesem Jahr den „Internationalen busplaner Nachhaltigkeitspreis“. Konzept, Kategorien und Methodik wurden überarbeitet und weiterentwickelt. Die 13 Gewinner aus der Bus- und Touristikbranche stehen jetzt fest. Noch im November werden die Preise feierlich übergeben.
Neues Theater soll Platz für 500 Besucher sowie Firmenevents bieten.
Schutz greift bei Anschlägen innerhalb von 30 Tagen vor Abreisezeitraum.
Stadtwerke München investiert rund 4,9 Millionen Euro in Solaris-Fahrzeuge.
Gerippesteifigkeit, Antriebsstrang und Design des Reisebusses überarbeitet.
ITK GmbH plant Einblick in die Altstadt durch Virtual-Reality-Brille.
Italienische Midibusse sollen besonders auf dem deutschen Markt ankommen.
Düfte und Workshops sollen Gäste in die schweizerische Metropole locken.
Neuer haki-Behandlungsraum soll helfen innere Spannungen abzuleiten.
Vermittlung über „Gartenschau-Busreisen.de“ für Reiseveranstalter kostenlos.
Vorschläge der EU-Kommission bleiben hinter bdo-Erwartungen zurück.
Mozartstadt senkt maximale Parkgebühr für Busse um ein Drittel.
Neues Gartenevent und Ritterturniere für Reisegruppen geplant.
Neue Generation CO2 basierter Klimaanlagen sind derzeit in Entwicklung.
Mehrere hundert neue Hotelbetten in Essen und Dortmund geplant.
Busunternehmer können Bus für soziale Projekte bundesweit einsetzen.
Standbesetzung in Friedrichshafen im Vergleich zum Vorjahr aufgestockt.
Sonderausstellung und Mountainbike-Event bieten Abwechslung in Tirol.
Zweiachser bietet zwölf Kubikmeter Gepäckraum und bis zu 63+1+1 Sitze.
SBSB will elektronischen Vertrieb im B2B-Bereich vorantreiben.
„Unendliche Brücke“ bietet beeindruckende Ausblicke auf die Stadt.
Bandbreite reicht von Segelwettkämpfen bis zum Plauener Musiksommer.
Neues Museum in Potsdam und Ausstellungen in Berlin locken Besucher.
Online-Registrierungssystem teilt Reisebussen Zeitslots und Parkplätze zu.
Busse können neues Extra der "TB-Nutzfahrzeug-Portalwaschanlage" nutzen.
Biosphärenreservat bietet 14 Wochen ein buntes Veranstaltungsprogramm.
Gartenanlage erwartet mehr als eine Million Besucher in acht Wochen.
Rund 250 Schiffe erwartet: Noch 1.000 Tage bis zum maritimen Großereignis.
Norwegisches Busunternehmen senkte NOx-Ausstoß um bis zu 96 Prozent.

Werkstatt, Fuhrpark & Flottenmanagement

Teilvorhaben bei Umstellung der Hamburger Flotte auf E-Busse ab 2020.

Verkehrspolitik und Digitale Infrastruktur

Land Baden-Württemberg investiert im Jahr 2017 15 Millionen Euro.
ZipJet untersuchte öffentliche Verkehrsmittel in Berlin, London und Paris.
Laut McKinsey ist Deutschland bis 2022 größter Produzent von E-Fahrzeugen.
Bundesverkehrsministerium fördert Projekt "Veronika" mit 2,3 Millionen Euro.
Bis zu 20 Busfahrer können in Augsburg das Bremsen und Ausweichen üben.
Bei erster Probefahrt touchiert Lkw selbstfahrenden E-Minibus.
Trapeze forscht in der Schweiz mit fahrerlosen E-Minibussen von Navya.
Ficosa startet Vorentwicklungsprojekt, Orlaca erhält RDW-Zulassung.

Aus- und Weiterbildung

Laut BVF und Dataforce kostet die Abwicklung von Schäden die meiste Zeit.

Verkehrsinfrastruktur

Hersteller will Abläufe im Personennahverkehr mit Echtzeitdaten optimieren.
Stadtwerke und GPSoverIP realisierten interaktiven Netzplan.
Fachmagazin erhöht Erscheinungsweise auf Zweimonatsrhythmus.

Digitalisierung und Vernetzung (ohne Fahrzeuge)

Jugendreise-Aussteller informieren zudem über Sprach- und Sommertrips.
Busfahrer können in Echtzeit prüfen, ob auf Route eine Plakettenpflicht besteht.

Elektromobilität

Laden per CCS soll zum Standard für batterieelektrische Fahrzeuge werden.
Start-ups und ein selbstfahrender Bus ziehen Besucher auf die Messe.
„Orion E“ sollen laut Unternehmen gegen Ende 2017 ausgeliefert werden.

Menschen (Personalien)

Ulrich Nickel schied laut Verband auf eigenen Wunsch aus der Funktion aus.
Interaktiver Praxisleitfaden mit zusätzlichen Features für Busunternehmen.
Für alte Führerscheine gilt ein weitgehender Bestandsschutz.
Nach Abberufung von Fleck und Fimpeler übernimmt eine Frau das Ruder.

Weitere Bustouristik-News zum Thema

Ausflugsziele & Bustouristik

Floriade startet Fachkooperation mit der deutschen Reisebranche
Frenzel hat seine Website neugestaltet
Schlösserstiftung Berlin-Brandenburg plant neue Lizenzierung
R.B. Touristik Reinhold Beisel meldet Busdiebstahl in Mailand
Schweden setzt auf Doppeldecker „Synergy“
Bushersteller sucht weltweite Investoren
Bustouristik-Messe verzeichnet 700 Aussteller, ein Fünftel weniger als 2015.
WBO bringt Ehrenamtliche zur Landesgartenschau
Stadt am Meer präsentiert sich als busfreundliche Destination
100ste Setra Neufahrzeug im Fuhrpark
Hotel-Kooperation bietet nachhaltige Reisen für Busunternehmer.
14 Millionen Euro-Neubau soll Stadtbus- und Regionalverkehr zentralisieren.
Bottenschein Reisen bietet Busreisegästen neuen Service
Touren Service Schweda legt neuen Sonder-Katalog auf
Ruhr Tourismus überzeugte in der Kategorie „Regionale Identität“.
FleetPartner übernimmt Reifenwartung für 44 Mannschafts- und VIP-Busse.
Busunternehmer: Unnötige Mindestlohnbürokratie bremst Branche
"Busfreundlichkeit Berlins ist ein Standortvorteil, den es nicht zu verspielen gilt"
Scania will mittelfristig stärkster Importeur auf dem deutschen Busmarkt werden
Stewa Touristik übernimmt weitere Setra-Doppelstockbusse
Grimm Touristik Wetzlar legt Sonderkatalog zu Großbritannien und Irland 2013 auf
LBO-Jahrestagung am 22. und 23. November 2013 im Kongress am Park Augsburg
Niedersachsische Jungunternehmer reisen in die Goldene Stadt
Hilton Gruppe stellt auf dem RDA Planungshilfe vor
In Halle 10.2, Stand K41 werden die Reisebusse Scania Astronef und Scania Touring zu sehen sein
Preis für die beste Personalentwicklung der Freizeitbranche
Wichtige Kundengruppe für Fahrten im Liniennahverkehr
Mercedes-Benz präsentiert Full-Line-Angebot in der Carl-Benz-Stadt
Dortmunder Busunternehmen für langjährige Treue geehrt
Scandlines ändert Tarifstruktur/günstige Preise für Kleingruppe
Eine Jahreskarte im ÖPNV gibt es schon für 30 Euro
Verkaufsprospekt für Busunternehmer erschienen
Künftig soll für Reisen mit dem Schiff der volle Mehrwertsteuersatz gelten
Wolff Ost-Reisen bringt neuen Katalog auf den Markt
Seehofer zeichnet Hildegard Schnarrenberger-Gairing für ihre Verdienste aus
Ab Juli muss der Fahrer nicht mehr auf Signalton achten
Clingenburg Festspiele feiern 20jähriges Jubiläum
Hans-Böckler-Stiftung präsentiert Analyse der ÖPNV-Branche.
Versammlung steht im Zeichen von Jubiläum und Vorstandswahlen
Ab dem 28. Februar steuert Bader Reisen Stuttgart-Heilbronn-Nürnberg-Erlangen an
24-Seiten-Katalog von Service Reisen
Verbund aus 25 Alpen-Orten bieten Gästen kostenfreien Nahverkehr.
Schön Touristik zieht Bilanz und zeigt Trends auf
Paketer bus-partner feiert seinen 25. Geburtstag
VPR international verlost drei Preise unter den teilnehmenden Workshop-Besuchern
Mit WorkNet sollen Workshop-Potenziale nach dem RDA ausgeschöpft werden
Ziele und Übernachtungsmöglichkeiten für Gruppen im Chiemsee-Alpenland.
GTW stellt auf dem RDA-Workshop neues Projekt vor
Naturhistorisches Museum zeigt Tier- und Menschenmumien.
Göppel Bus soll auf internationaler Ebene ausgebaut werden
Veranstalter erfüllt mit Entscheidung Forderungen vieler Aussteller.
Thermo King stellt auf der Busworld neue Produkte vor
Detlev Düwel ist neuer Leiter der VFF-Geschäftsstelle
Siegel dokumentiert Einhaltung der relevanten Vorschriften
Niederländischer Freizeitpark legt Aktion zur Fußball-Europameisterschaft auf
Reiseveranstalter Wikinger Reisen bietet vier neue Radfernreisen an.
Einsatz der Futura FHD2-129/440 bei Starshipper-Partnern.
Gewerkschaft der Polizei beklagt mangelnde Kapazitäten.
„SBTW-D HD-Fullwash“ mit schwenkbarer Dach-Hochdruckwäsche.
GTW legt neuen Sonderkatalog für die Region Friaul Julisch Venetien auf
Verbände protestieren gegen Regelung der Berliner Umweltzone
Veranstaltungsräume bieten Platz für bis zu 160 Personen.
Seit Juli gibt es grundlegende Änderungen bei den Busparkplätzen
Luxemburg bestellt Hybridbusse bei Hess und Vossloh Kiepe
In Südamerika soll der 30-Meter-Bus Platz für bis zu 300 Fahrgäste bieten.

Werkstatt, Fuhrpark & Flottenmanagement

Werbas präsentiert neue webbasierte Software sowie einen Teilefinder.

Verkehrsinfrastruktur

Grandi Navi Veloci: Neue Strecke nach Marokko

Verkehrspolitik und Digitale Infrastruktur

Drei von vier Lesern sprachen sich klar gegen eine Fernbusmaut aus.
Die Zahl der tödlich Verunglückten auf unter 4.000 Personen gesunken
Alle Sehenswürdigkeiten für Touristen offen
Rabattaktion auf der niederländischen KEIweek präsentiert
Crossway- und Citelis-Modelle für die Verkehrsbetriebe der Stadt Turin
Verkehrsgesellschaft erweitert ihre Busflotte
Salzburg Research demonstriert ersten selbstfahrenden Minibus in Österreich.

Elektromobilität

"Europas größte E-Busflotte" soll jährlich 700 Tonnen Kohlendioxid einsparen.
Verkehrsunternehmen setzte Fahrzeug im Linienverkehr ein.
Fehlen spezieller Oberleitungsbügel verhindert E-Buseinsatz in Leipzig.

Digitalisierung und Vernetzung (ohne Fahrzeuge)

Menschen (Personalien)

Ralf Hohoff übernimmt Beiratsvorsitz von Ruhr Tourismus.
Künftig gibt es nur noch eine Genehmigung für den Gelegenheitsverkehr
Fahrzeug von Ford bietet bis zu 18 Sitzplätze
Ehemaliger TP Tour Project-Chef vertritt ab Januar 2017 Geschäftsleitung.

Aus- und Weiterbildung

Erweiterter Workshop und Seminare
 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten