Werbung

ÖPNV: Cottbusverkehr protestiert gegen Unterfinanzierung

Verkehrsbetrieb fordert mehr staatliche Mittel für dringende Investitionen.


Werbung

Zu geringe Budgets des Bundes erschweren den Erhalt und die Sicherung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) drastisch, mahnt die Cottbusverkehr GmbH. Längst könne der Aufwand nur noch durch größte Anstrengungen gedeckt werden, teilt der Dienstleister für den öffentlichen Personennahverkehr in der Stadt Cottbus und im Landkreis Spree-Neiße mit.

Investitionen nahezu unmöglich

Dringend notwendige Investitionen in neue Fahrzeuge und Technik, Gleise oder den barrierefreien Ausbau von Haltestellen seien durch die zunehmende Unterfinanzierung nahezu unmöglich, heißt es weiter aus Cottbus. Erschwerend komme hinzu, dass wichtige Finanzierungsgrundlagen für den ÖPNV auslaufen. Kaum ein Verkehrsbetrieb könne den Sanierungsbedarf der vorhandenen Infrastruktur noch aus eigenen Mitteln decken.

Sichere Finanzierung gefordert

Gleichzeitig werde das Angebot im öffentlichen Schienenverkehr sukzessive verringert. Um die Mobilität der Fahrgäste im ÖPNV auch zukünftig zu erhalten sowie angesichts des demografischen Wandels und des wachsenden Bedarfs weiter auszubauen, fordert Cottbusverkehr eine sichere Finanzierung durch Bund und Länder.

Teilnahme an Demonstration

Das Unternehmen testet seit Anfang Juni mehrere Elektro-Busse verschiedener Hersteller (busplaner berichtete) und beteiligt sich am heutigen Aktionstag "Rettet Bus&Bahn" der Gewerkschaft ver.di in Potsdam. Gemeinsam mit den Brandenburger Verkehrsunternehmen will die Gewerkschaft mittels einer Kundgebung vor dem Brandenburger Ministerium der Finanzen und einer anschließenden Demonstration auf die prekäre Lage des ÖPNV aufmerksam machen.


      Werbung
Fachbücher
Mehr Fahrgäste - Mehr Umsatz - Mehr Gewinn Steigende Benzinpreise,...
weiter

Bildergalerien zum Thema

© VW AG | Bild: VW AG
Volkswagen hat mit der Studie I.D. Buzz auf der Automesse im US-amerikanischen Detroit einen Vorgeschmack gegeben, wie...
Im Jahr 2016 verkaufte Volvo 533 elektrifizierte Busse, zu denen neben den Diesel-Hybridbussen auch die Elektro-Hybridbusse und die vollelektrischen Busse zählen. (Foto: Langhammer)
Einen zunehmenden Absatz von elektrifizierten Bussen verzeichnet die Volvo Bus Corporation. Allein im Jahr 2016...
      Werbung
Software
Alle Themen der Weiterbildung im Rahmen des EU - Berufskraftfahrer -...
weiter
Werbung
Reise - Dokumentenmappe aus sehr haltbarem Karton, zwei Innentaschen.
weiter

Aktuelle Bustouristik-News zum Thema

Linienverkehr: Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV)

Test im realen Betrieb mit Fahrgästen und Mischverkehr geplant.
Verkehrsunternehmen erhält IHK-Auszeichnung für zwei Jahre.
Softwarehersteller will Echtzeit-Plattform auf der Messe IT-Trans präsentieren.
Anfang 2019 sollen die Busse nach Köln und Wuppertal ausgeliefert werden.
Doppelter Busverkehr von Steinbrück und RVG in Gotha eingestellt.
Nach Abberufung von Fleck und Fimpeler übernimmt eine Frau das Ruder.
Zur Bundesförderung erhalten Unternehmen 10.000 Euro zusätzlich.
Stefan Kühn wird Vorsitzender der Regionalleitung bei DB Regio Bus.
Pilotprojekte werden mit einer Million Euro bezuschusst.
Bis 2023 sollen dann 48 Solos elektrisch fahren.
Bedarfsverkehr erweitert Angebot um elf neuen Buslinien und Haltestellen.
Ab 2025 sollen nur noch emissionsfreie Busse beschafft werden.
SWM, MVG und Ebusco vereinbaren Innovationspartnerschaft.
Laut Verband gefährdet Regelung den Mittelstand in Baden-Württemberg.
Kundenmanagementsystem von HanseCom soll Prozesse automatisieren.
Bahnspezialist testet derzeit bei der Hochbahn und der BVG den E-Bus Aptis.
Kundenbetreuung und Vertrieb sollen ausgebaut werden.
Laut Destatis-Umfrage nutzen nur acht Prozent auf Kurzstrecken den Bus.
Offizieller Marktstart der neuen Baureihe ist für März 2018 vorgesehen.
ICB vereinbart Lieferung von fünf neuen "Urbino 12 Electric" für Mitte 2018.
Projekt ROMANA beleuchtet Anforderungen an den autonomen Nahverkehr.
Auf Platz 2 und 3 folgen Singapur und Stockholm im "Smart-Cities-Index".
Roland Berger sieht alternde Bevölkerung als Chance für autonome Busse.
bdo und VDV zur Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts.
MVG setzt sich mit 40-Stunden-Woche gegenüber Verdi nicht durch.
Für die Hauptstadt Polens sind in Summe 130 E-"Schlenker" geplant.
Unter dem Namen SSB Flex können zunächst zehn Mercedes-Benz V-Klassen und B-Klassen per App gebucht werden.
71. Jahrestagung des LBO lockte 250 Fachbesucher nach Ingolstadt.
Berliner Verkehrsbetriebe bringen vierten Musik-Spot für Fahrgäste heraus.
Arcadis-Vergleich zeigt Nachholbedarf im Ausbau von Bus- und Bahnnetzen.
Neues Konzept für ländliche Regionen setzt auf bedarfsgesteuerte Verkehre.
BEX hat zwei Niederflurdoppeldecker für Stadtrundfahrten in Dienst gestellt.
Ein Start-Up aus dem Schwäbischen strafft je nach Bedarf feste Routen und will Fahrzeuge so besser auslasten als bei herkömmlichem Pooling.
Angebot wird ausgebaut: Mehr Busse, mehr Fahrten, mehr Haltestellen.
Betreiber der elektrisch bedienten Buslinie 7015 ist DB Regio Bus Ostbayern.
Teilnehmerversammlung beschließt Erweiterung der VDV-Kernapplikation.
Die ersten "Urbino 18 electric" sollen 2019 in Belgiens Hauptstadt fahren.
Im Sommer sollen weitere 30 Einheiten ausgeschrieben werden.
BVG will Busse sukzessive in den kommenden Jahren abrufen.
Zwei-Klassen-Gesellschaft ade: MVG-Tochter City-Bus Mainz wird aufgelöst.
Ab 2020 soll die Linie 934 komplett auf emissionsfreien Antrieb umgestellt werden.
Karlsruher Verkehrsverbund will sich zum Mobilitätsverbund entwickeln.
Neue Gelenkbusse von Daimler fahren zunächst auf Stuttgarter Stadtlinien.
100 Experten diskutierten beim "HanseCom Forum 2017" in Hamburg.
Fahrzeuge von Ebsuco sollen Reichweiten von bis zu 250 Kilometer erreichen.
Baden-Württemberg schafft eine reale Testumgebung für den Einsatz autonomer Fahrzeuge auch im städtischen Umfeld.
Iveco, DB Regio Bus und Hochschule Fresenius arbeiten zusammen.
Kostendeckung der Regiobusse bei 20 Prozent, weitere sechs Linien geplant.

Barrierefreiheit

In Karlsruhe zeigen Start-Ups Lösungen für sehbehinderte Fahrgäste.
Auf 80 Seiten werden alltägliche Problemsituationen behandelt.
Konfiguration so an die Kundenbedürfnisse und Einsatzgebiete angepasst.
Omnibus- und Taxiunternehmen erhielt insgesamt drei Zertifikate.
Neues Modell 40 Zentimeter länger und mit zusätzlicher Sitzreihe.
150 Teilnehmer beim WBO-Kongress „Fernbusmarkt: Wohin geht die Reise?“.
BVG testet akustische Lösungen in Bus und Bahn für Sehbehinderte.
Seit 28. Februar 2018 gilt die EU-Verordnung 181/2011.
Schweizer Busunternehmen nutzt Buchungssystem der FlixMobility GmbH.
Unternehmen "Der Zwingenberger" ermöglicht barrierefreies Gruppenreisen.

Investitionen

Daimler will dreistelligen Millionen-Euro-Betrag investieren.
Hersteller steckte zehn Millionen Euro in teilautomatisierte Produktionslinie.
Das Land fördert 2018 30 kommunale Vorhaben für touristische Entwicklung.
Drei Seilbahnprojekte im Skigebiet Flachau, Wagrain und Alpendorf geplant.
Udo Diehl Reisen will neue Busse im Fernlinienverkehr einsetzen.

Elektromobilität

Laut IDTechEx wächst Markt für E-Busse bis 2038 auf 500 Milliarden Dollar.
Laut AdR europaweit Anschaffung von mindestens 2.000 Bussen geplant.
Start-ups und ein selbstfahrender Bus ziehen Besucher auf die Messe.
Neues Laufraddesign soll laut EBM-Papst Schmutzablagerungen verhindern.
GÖVB Göttingen bestellte zwei Elektrohybridbusse „Volvo 7900 EH“.
Große Teile des Werks und der Verwaltung in Salzgitter wurden zerstört.
„Orion E“ sollen laut Unternehmen gegen Ende 2017 ausgeliefert werden.
Zwei 18 Meter lange Fahrzeuge könnten Ende 2018 zum Einsatz kommen.
Modulare Heiz- und Klimalösung von Heavac bereits bei Sileo im Einsatz.
Neues Init-Betriebsleitsystem soll Grundlagen für E-Buseinsatz schaffen.

Züge

Hannover, Mannheim und Zella-Mehlis Sieger in drei Städte-Kategorien.
FlixTrain startet Ende März ersten Linienbetrieb.

Weitere Bustouristik-News zum Thema

Linienverkehr: Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV)

Erster von zehn Hybridbussen im Landkreis Mittelsachsen geht in Betrieb
Niederflur-Fahrzeuge sollen im Stadt- und Regionalverkehr eingesetzt werden.
Laut Movinga-Studie sind Pässe in Wien, Frankfurt und Rom am attraktivsten.
Sorge bereitet jedoch teils mangelhafte Finanzierung der Linienverkehre
Hersteller verstärkt Vertrieb und Service in Ostdeutschland
bdo und VDV stellen ein Eckpunktepapier zum PBefG vor
Eigene Stadtrundfahrt-Linie steuert Sehenswürdigkeiten in der Altstadt an.
Hansestadt will insgesamt elf Busse mit Erdgasantrieb anschaffen
bdo legt Stellungnahme zur Sicherung der Infrastrukturfinanzierung vor
LBO: Finanzielle Rahmenbedingungen für den öffentlichen Verkehr mit Bussen müssen verbessert werden
DVG betreibt auch zwei Erdgastankstellen im Stadtgebiet.
Omnibusverkehr Spillmann übernimmt sechs neue Citaro und zwei Sprinter City 77
Fass Reisen und Publixpress kooperieren im Fernbusverkehr
Spanisches Verkehrsunternehmen setzt Oberleitungsbusse in Castellón de la Plana ein
Van Hool liefert fünf Brennstoffzellenbusse nach Oslo
Busse von MAN und Hess Carosserie übergeben
Bus als unverzichtbarer Baustein des stadtverträglichen Verkehrs
Bis 2025 sollen Dutzende neue Bus- und Bahnlinien entstehen
Der polnische Hersteller will mit dem neuen Fahrzeug den Regionalverkehr erobern
Intouro jetzt auch für Westeuropa
Brasilianische Verkehrsbetriebe erneuern ihre Flotte mit 2.100 Mercedes-Benz Busfahrgestellen
WBO befürchtet eine Kostensteigerungen um 20 Prozent
Stephanie Schütz von Schütz-Reisen ist neue LBO-Bezirksvorsitzende für Oberfranken.
Busunternehmer geraten durch hohe Dieselpreise unter Druck
Omnibusunternehmen lassen 500 Schulbusse zum Schuljahresbeginn freiwillig untersuchen
Münchner Stadtwerke machen 4,4 Millionen Euro für neue Busse locker.
Insgesamt setzte der polnische Bushersteller 1.302 Fahrzeuge ab
Deutscher Bushersteller liefert 106 Stadtbusse nach Budapest
Lücke-Reisen übernimmt einen Citaro der neuen Generation
Fahrgäste bewerten die Anhänger-Busse durchweg positiv
Bushersteller erhöht seine Marktanteile in Skandinavien
Nahverkehr im ländlichen Raum braucht Planungssicherheit
Anpassung des erhöhten Beförderungsentgelts zum 1. August 2015
Solaris liefert umweltfreundliche Busse nach Litauen
Verkehrsbetriebe geben Großauftrag an VDL Bus & Coach
Ex-Fahrer ruft Kollegen auf, "keine Schrott-Busse zu fahren"
Bahntochter betreibt ab Dezember vier Linien nach Wiesbaden und Frankfurt.
VDV-Südwest fordert Anpassung der Ausgleichszahlungen
De Lijn erhält 160 Crossway für die Region Flandern
Linienbus-Chauffeur in Polen nahm an Gewinnspiel teil
Uunternehmen im bodo-Verkehrsverbund nahmen am „Schulbus-Check“ teil
GTÜ prüft in Balingen 21 Busse
Crossway- und Citelis-Modelle für die Verkehrsbetriebe der Stadt Turin
Über zwei Drittel der Fahrgäste ist mit dem ÖPNV zufrieden
Kinder haben im Schulbus keinen Rechtsanspruch auf einen Sitzplatz
Busse der Wiener Linien fahren zukünftig mit DIWA.6 Automatikgetriebe

Barrierefreiheit

Kurz vor Jahreswechsel hat der EU-Verkehrsministerrat den Verordnungsentwurf abgeändert und auf den Weg gebracht
Hürdenloser Aufenthalt für Reisende mit Einschränkungen.
Anhängergespann und Gelenkbus für zwölf Tage im Einsatz in Berlin.
Neues Museumskonzept für Blinde und Sehende in Landschlacht.
Busbahnhof in Sömmerda erhält acht barrierefreie Haltestellen.
Insgesamt fördert Sachsen 2015 Busse und Infrastruktur mit 37 Millionen Euro.
Akustische Navigation ermöglicht die Nutzung für blinde Menschen.

Elektromobilität

SVE betreibt Elektro-Hybrid-Gelenk-Trolleybusse von Solaris & Vossloh Kiepe.
Im Jahr 2019 sollen die ersten E-Busse im Linienverkehr fahren.
ZF Friedrichshafen erhält Bayerischen Staatspreis für Elektro- und Hybrid-Mobilität.
Hybridbus mit Luft-Wärmepumpe fährt ab 2017 auf Karbon-Aluminium-Felgen.
In Eindhoven und Helmond betreibt Transdev 43 Busse komplett elektrisch.
Startup erhält siebenstellige Summe für Fernbus-GDS und will neue Märkte erschließen.
Solaris liefert 24 Fahrzeuge nach Ungarn aus
Kooperation zur Lieferung von drei Elektro-Hybridbussen mit Plug-in-Technologie unterzeichnet
VDL Hausmesse und ÖPNV Workshop in Büren
7,1 Millionen Euro für 96 Projekte in Städten und Gemeinden.
Alternative Antriebe mittelfristig noch auf Förderung angewiesen
Verkehrsbetriebe und Hersteller diskutierten mit Bundesumweltministerin.
Erster Solaris-Elektrobus fährt in Braunschweig auf Linie
Tägliche Besucherzahl laut Veranstalter deutlich höher als 2014.
OVB nimmt den „eCobus“ von Contrac aus dem Betrieb
Bombardier nimmt erste induktive Hochleistungs-Ladestation für Primove-Elektrobusse in Betrieb
Verkehrsunternehmen setzte Fahrzeug im Linienverkehr ein.
Mit Volvo-Elektrohybridbussen und ABB-Ladesystem startet der Linienbetrieb.
Hessisches Ministerium informiert zu Ladeinfrastruktur und Kostenplanung.
Ab Herbst sollen zwei "Exqui.City" Modelle von Van Hool im Einsatz sein.
Zehnmonatiger Test mit acht "VDL Citea SLFA Electric" abgeschlossen.
Hybridfahrzeuge sollen mit Biodiesel betrieben werden
Laut VDV zahlen Betreiber nun 55 Prozent pro Megawattstunde weniger.

Investitionen

Die Stuttgarter Landesregierung fördert den Kauf von Omnibussen im Rahmen eines Investitionsprogramms.
Laut VDV stiegen die Fahrgastzahlen um 0,5 Prozent.
SWM/MVG testen ab Mitte 2016 zwei E-Busse von Ebusco in München.
Deutsche Bahn und dänischer Staat trennen sich von der Reederei
 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten