Werbung

Branche fordert Vorfahrt für die Bustouristik

Treffen der Busverbände Österreichs, der Schweiz und Deutschlands

Einmal pro Jahr treffen sich die Präsidenten und Geschäftsführer der Busverbände Österreichs, der Schweiz und Deutschlands (kurz D-A-CH) zu einem umfassenden Informations- und Meinungsaustausch. In diesem Jahr fand das D-A-CH-Treffen auf Einladung des Schweizer Verbandes Car Tourisme Suisse in Zermatt/Schweiz statt. Christophe Darbellay, neuer Präsident des Verbandes, übernahm erstmals die Rolle des Gastgebers und leitete die Gespräche. Ziel dieser D-A-CH Treffen ist es, gemeinsame Positionen zu aktuellen europäischen Gesetzesvorhaben abzustimmen und Aktionspläne im Interesse der Mitgliedsunternehmen in Österreich, der Schweiz und in Deutschland zu entwickeln.

Wie der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (bdo) mitteilte, nahm bei diesen zweitägigen Gesprächen in Zermatt die Forderung nach eigenständigen Sozialvorschriften breiten Raum ein. Bekanntlich hat am 3. Juli 2012 das Europäische Parlament (EP) über den Verordnungsvorschlag der EU-Kommission zur Einführung eines neuen digitalen Kontrollgeräts entschieden, und dabei auch viele wichtige Schritte hin zu eigenständigen Sozialvorschriften für den Personenverkehr unternommen. Die Präsidenten der D-A-CH-Staaten Wolfgang Steinbrück (bdo, Deutschland), Martin Horvath (WKO-Berufsgruppe Bus, Österreich) und Christophe Darbellay (CAR Tourisme Suisse, Schweiz) äußerten sich sehr erfreut über die Entscheidungen der EU-Verkehrspolitiker. Man ist sich einig, dass der kontinuierliche Einsatz für die Bustouristik Früchte getragen hat.

Gemeinsam sind die D-A-CH-Staaten seit Jahren für die Branche in Brüssel aktiv, knüpfen Kontakte, leisten Überzeugungsarbeit und machen die Verantwortlichen auf die Bedürfnisse des Omnibusgewerbes aufmerksam. Einer der wichtigsten Sätze in den angenommenen Anträgen lautet: „Der Transport von Personen und Gütern erfolgt unter sehr unterschiedlichen Voraussetzungen und Bedingungen. Deshalb sollte so schnell als möglich, jedoch spätestens bis Ende 2013, eine Revision der Tachografenpflicht sowie der Regelungen für Lenk- und Ruhezeiten für den Busverkehr vorgelegt werden.“

Nach Erreichung dieses Etappenzieles lehnen sich die Verbände nach eigenen Angaben aber nicht zurück. So eine Arbeit gehe nur kontinuierlich – Strohfeuer bringe da bekanntlich nichts, teilte der bdo mit. Sie hätten daher beschlossen, den Druck auf die EU-Institutionen zu erhöhen. Die Modalitäten und Kräfteverhältnisse in Brüssel benötigten stärkere Allianzen – im Herbst 2012 würden sie daher ein konzertiertes Vorgehen der nordischen Verbände bzw. mit den Verbänden aus Polen, der Tschechischen Republik und den Baltischen Staaten abstimmen. In Brüssel sei es unerlässlich, als Omnibusgewerbe mit einer Stimme zu sprechen. Nur so hätten die Parlamentarier einen ernstzunehmenden Ansprechpartner. Diese Stimme seien die über den Weltverband IRU organisierten Verbände, so der bdo weiter.

In einem weiteren Schwerpunkt der Gespräche wurde die Veröffentlichung einer neuen gemeinsamen Broschüre zum Thema „Busfreundlicher Städtetourismus“ beschlossen, um die Vorfahrt für die Bustouristik voranzutreiben. Städte wie Berlin, Hamburg oder Wien seien international gefragte Touristenmagneten. Der Bustourismus sei und bleibe dabei eine beliebte Form, komfortabel und mit einer überschaubaren Gruppe diese Ziele zu erreichen. Es bestehe auch kein Zweifel daran, dass der Bustourismus einen ernstzunehmenden Wirtschaftsfaktor darstelle, wie wirtschaftswissenschaftliche Studien regelmäßig belegen würden, erklärte der Bundesverband. Aus diesem Grund werden die drei Verbände in Kürze die Broschüre „Busfreundlicher Städtetourismus – Chancen für eine erfolgreiche Verkehrspolitik“ veröffentlichen.

Die Broschüre richtet sich an politisch Verantwortliche in Städten oder Kommunen, aber auch an Entscheider und Gestalter von Verkehrs-, Wirtschafts- und Tourismusprojekten. Anhand von erfolgreichen Beispielen werden einfache und leicht umzusetzende Handlungsempfehlungen aufgezeigt, wie man vom Wirtschaftsfaktor Bustourismus profitieren kann. Die Broschüre ist auch ein Beitrag zur weltweiten Kampagne Smart Move, die ebenfalls den touristischen Verkehr und den täglichen öffentlichen Verkehr als unverzichtbaren Pfeiler des gesamten Verkehrs- und Wirtschaftssystems darstellt. Aus diesem Grund unterstützen alle drei Verbände die „Smart Move“ Kampagne, die eine Verdoppelung des Einsatzes von Bussen verfolgt.

Das repräsentative Ergebnis einer vom bdo durchgeführten Analyse zeigt, dass schon heute die Hälfte der privaten Busunternehmer in Deutschland ungedeckten Bedarf an Busfahrern hat. 70 Prozent der Befragten beurteilen die Suche nach zuverlässigem Personal als schwierig mit zukünftig steigender Problematik. Die Untersuchungen in Deutschland haben gezeigt, dass nur 25 Prozent der jetzigen Fahrer unter 35 Jahre sind. In vielen Bereichen decken sich diese Ergebnisse mit der Situation in der Schweiz und Österreich. Auch in Österreich – wenn auch in regional sehr unterschiedlicher Ausprägung – wird als eine der primären Behinderungen der Geschäftstätigkeit der Mangel an Arbeitskräften beurteilt. Die Verbände werden daher weiterhin in dieser Frage eng kooperieren, um zufriedenstellende Lösungen zu erarbeiten, teilte der bdo mit.

Das nächste D-A-CH Treffen findet im Jahr 2013 in Deutschland statt


      Werbung
Fachbücher
Als Busunternehmer sind Sie an vielen Fronten gleichzeitig tätig: Im Fokus...
weiter

Bildergalerien zum Thema

Blick hinter die Kulissen: In Bolechowo laufen seit 20 Jahren Solaris-Busse vom Band. (Foto: Kiewitt)
Was im Januar 1996 mit der ersten Bestellung über zweiundsiebzig Busse begann, hat sich in den vergangenen zwei...
Die Urlaubsmesse CMT, die vom 16. bis 24. Januar stattfand und die Segmente Tourismus, Camping und Caravaning abdeckt...
      Werbung
Fachbücher
Im April 2006 sind die neuen europäischen Regelungen zur verbindlichen...
weiter

Inhalt in sozialen Medien teilen

Werbung
​Die LED-Fluter sind flexibel im Innen- und Außenbereich einsetzbar und benötigen nur ca. 10% des Stroms einer...
weiter

Aktuelle Bustouristik-News zum Thema

Ausflugsziele & Bustouristik

Ein Plus von 528 neuen Bussen ist im Vergleich zu 2015 zu verzeichnen.
Oberschwaben Tourismus bietet eine Übersicht über Barock-Stationen.
OLG-Urteil fußt darauf, dass Bahntochter Angebot nachbessern durfte.
Get Your Group stellt 13 Programme zur Bundesgartenschau 2019 vor.
Paketer fasst 25 Flugreisen für die Wintersaison 2017/2018 zusammen.
DT Spare Parts bietet in neuer Produktübersicht rund 450 Ersatzteile.
Sonderausstellungen und Landesgartenschau Apolda warten auf Besucher.
Unternehmen plant Ausbau des internationalen Angebots ab Frühjahr 2017.
2.500 Tannen und 10.000 Kugeln sorgen für Weihnachtsstimmung.
Busunternehmen erweitert Fuhrpark um Reise- und Mannschaftsbus.
„Star Trek“- Achterbahn wird im Eingangsbereich gebaut.
Vorschläge der EU-Kommission bleiben hinter bdo-Erwartungen zurück.
Über 2.000 Events locken Busreisende in den Norden.
Events zum Motto „200 Jahre deutsche Sagen der Brüder Grimm" geplant.
Busunternehmen optimierte Ticketing, Umlaufsteuerung sowie Abrechnung.
Bewertungsplattform QualityBus.de zeichnet 40 Busreiseveranstalter aus.
Unternehmen "Der Zwingenberger" ermöglicht barrierefreies Gruppenreisen.
DB Regio Bus App ermöglicht Buchung von Bedarfsverkehr im Kreis Lippe.
Verkostungen und 68 Weinproduzenten locken Besucher in die Messe Bozen.
Amcon-Lösung arbeitet mit Samsung-Tablets und Bluetooth-Adapter.
Laut DRV wird Reisebranche mit neuem Gesetz ab Juli 2018 leben können.
Busunternehmer können Bus für soziale Projekte bundesweit einsetzen.
Hersteller verspricht hohe Betriebsdauer und verringerten CO₂-Ausstoß.
Richard Eberhardt stellt sich nach 15 Jahren im Amt nicht erneut zur Wahl.
Zweitauflage einer bdo-Studie berücksichtigt erstmals auch Fernbusmarkt.
Britischer Hersteller setzt in Produktion auch auf Brennnessel, Hanf und Jute.
ITK GmbH plant Einblick in die Altstadt durch Virtual-Reality-Brille.
Integration ins FlixBus-Netz ab August 2017 zusammen mit Blaguss geplant.
Filmpark Babelsberg erweitert geführten Rundgang für drei Jahre.
Gezielte Ansprache des Publikums sowie Knüpfen neuer Kontakte geplant.
Ersatzteilhändler bietet neue Praxiskurse, etwa zur digitalen Werkstatt.
Destination stellt in Köln Highlights für 2018 und die Folgejahre vor.
Verdi fordert stufenweise Lohnerhöhung auf 13,50 Euro pro Stunde.
Im Mai nahmen nach bdo-Angaben 435 Busunternehmer an Befragung teil.
Incoming-Spezialist setzt auf entschleunigende Touren und lokale Kulinarik.
Busse können neues Extra der "TB-Nutzfahrzeug-Portalwaschanlage" nutzen.
MeinHotspot befragte 130 Entscheider aus Kommunikationsagenturen.
Gruppenführungen und Aktivprogramm sind 2018 buchbar.
Rund 1.000 Besucher bei internationaler Gebrauchtbusmesse in Neu-Ulm.
Erste kabellose elektrisch verstellbare Arbeitsbühne wird vorgestellt.
Waschsystem kann auf vorhandene Konstruktionen angebracht werden.
Zahlreiche Tipps sowie spezielle Angebote der Bushotels stehen bereit.

Europa

"Cella Ratoldi" am Bodensee ehrt Gründung mit 750 Stunden Programm.
Fahrermangel, administrative Hürden und Kommunalisierung bereiten Sorgen.
Plakette für Halter ausländischer Fahrzeuge ab März 2017 erhältlich.
90 Werke aus Museen und Privatsammlungen zusammengestellt.
Weltweit erste Lösung zur Optimierung autonomer Fahrzeugflotten im ÖPNV.
Hotelkette zeigt in Köln Angebote für Senioren und Menschen mit Handicap.
Beförderungskapazität von 4.500 Menschen pro Stunde.
Preis für Sechs-Tages-Skipass steigt um rund drei Prozent.
Freizeitpark investiert 35 Millionen Euro in neue Attraktion.
Elektrischer Antriebsstrang für 20 Prozent Effizienzverbesserung geplant.
Tourismus Flandern-Brüssel informiert in Berlin über Neuerungen.
Paketer legt Schwerpunkte auf das Elsass, Paris sowie Winterevents.
Messe erwartet im März mehr als 10.000 Aussteller aus über 180 Ländern.
90 Volvo-Hybridbusse und zwölf ABB-Ladestationen für Namur und Charleroi.
Schweden will Kontrollen in Bussen als erstes aufheben.
Neuer Kredit bietet ab Juli zinsgünstige Finanzierungen für ERP-Vorhaben.
135.000 Besucher trafen auf mehr als 1.300 Aussteller aus 65 Ländern.
Auch der Reiseumsatz wuchs laut Studie von CLIA und DRV 2016 zweistellig.
Canterbury Kathedrale und Visit Kent präsentieren Programme.

Verkehrspolitik und Digitale Infrastruktur

Verkehrspolizei und Staatsanwaltschaft stellen Ermittlungsergebnisse vor.
Omnibus- und Taxiunternehmen erhielt insgesamt drei Zertifikate.
Sitz löst Notruf in Gefahrensituationen automatisch aus.
Volvo sieht Generalunternehmerschaft für E-Bussysteme als Zukunftsmodell.
Salzburg Research demonstriert ersten selbstfahrenden Minibus in Österreich.
Im Juli nahmen nach bdo-Angaben 230 Busunternehmer an Befragung teil.
Flottenbetreiber erfahren mehr zu Betrieb, Infrastruktur, Service und Wartung.
Mittelfristig wollen die Münchener Verkehrsbetriebe weg vom Diesel.
Vertreter von Verkehrsunternehmen wählten Preisträger in fünf Kategorien.
Spezial-Lichtkonzept, Seitenwand aus Glas und Decke im Wolken-Design.
Seit Anfang Mai verkehren vier der fünf E-Midibusse aus Italien in der Altstadt.

Deutschland

Jeder vierte Haushalt will laut Umfrage mehr Geld für Urlaub ausgeben.

Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer e.V. (bdo)

Erstes "Future Forum" Ende April im Rahmen der Messe Bus2Bus in Berlin.
Nächste Fachkongressmesse soll Ende März 2019 erneut in Berlin stattfinden.

Weitere Bustouristik-News zum Thema

Deutschland

Deutschland schon heute Quellmarkt Nummer eins im Frankreich-Tourismus.
Projekt soll ein einheitliches Ticket für den ÖPNV schaffen
Sieben Deutschland-Termine für Expedienten
Hauptthema dürfte die Umfirmierung der Deutschland-Tochter werden.
Kapitalerhöhung soll dem deutschen Hersteller weiteres Wachstum ermöglichen
VPR "Pakete & Trends" geht im Juni in Deutschland auf Tour

Europa

I.D. Riva Tours gibt Gruppenkatalog für 2014 heraus
Solaris liefert 24 Fahrzeuge nach Ungarn aus
Travel Partner erhält Anerkennungspreis für seinen Musikevent
Norwegian Cruise Line erstmals auf dem RDA-Workshop
GTW führt neue Produktlinie zu Musik-Events ein
Busse von Irisbus mit Allison-Automatikgetrieben ausgerüstet
Heuliez Bus stellt neuen Elektrobus in Frankreich vor.
Hybridbusse von VDL Bus & Coach werden in Enschede eingesetzt
Schön Touristik legt Inforeise für Bustouristiker auf
Das Niederländische Büro für Tourismus ist umgezogen
Metropolregion Hamburg lädt zu den „Tagen der Industriekultur am Wasser“ ein
Pro Bus Jütland erweitert sein Reise-Portfolio
Vossloh Kiepe will zwei 18-Meter-Batteriebusse testen.
Allgäu, Schwarzwald und Ostsee profitieren vom Wachstum.
Die neue Schnellfähre verbindet Dänemark und Norwegen
Termin der Bus- und Gruppentouristikmesse am Bodensee noch offen.
Skandinavien-Pakter zieht innerhalb Stockholms um
Service-Reisen Giessen gibt Folder für Zubucher- und Kleingruppen heraus
Informationsreise führte Mitte November nach Budapest
Einfahrt in die Hauptstadt Kopenhagen ab sofort beschränkt
Travel Partner legt neue Programme für die österreichische Hauptstadt auf
Rudi Kuchta leitet Busvertrieb bei MAN-Nutzfahrzeuge
Neues Produkt des Busreiseveranstalters
Schön Touristik und Pro Bus Jütland gemeinsam auf dem RDA
Angebot der Tiroler Einkaufswelt reicht vom Wildfleisch bis hin zum Edelbrand.
A2 zwischen Erstfeld und Amsteg wird erneuert
Neues Besucherzentrum der Chocolat Frey öffnet am 17. April
127 Touristiker informierten sich über Belgien, die Niederlande und Luxemburg.
Französisches Joint Venture Easy Mile liefert Elektrobusse "EZ10".
Laut Experten eignet sich fahrerloser Busverkehr für ländliche Regionen.
„Rock ’n’ Roll-Tour“ verbindet Kletter- und Bike-Etappen mit Musikliste.
Schweizer Unternehmen stockt auf acht Setra Reisebusse auf
TT-Line hat neue Bus-Kurzreisen nach Südschweden aufgelegt
Die Normandie hat eine Gruppenbroschüre 2009 aufgelegt

Ausflugsziele & Bustouristik

Lübecker Verkehrsunternehmen erfolgreich mit Frauenförderung
ITB Berlin komplett ausgebucht
Erstes Kundenfahrzeug der TopClass 500 in Neu-Ulm gefertigt
Von 35 Busreisen erreichen nur zwei "sehr gut"
Wollschläger & Partner aus Laucha übernimmt einen S 516 HDH
Angebot von Irisbus Norddeutschland
stb-reisen lädt Busunternehmer zur Rundreise durch Indiens Süden ein
RDA-Mitglied will Anträge auf Verbot von Doppelämtern einbringen
"Tirematics" soll Kosten, Kraftstoffverbrauch und Ausfallquote senken.
www.buswelt24.de für Busunternehmer kostenlos
Probefahrten und Expertengespräche im MAN Forum
MAN erhält Zuschlag für die Erneuerung der Ultramar Transport-Flotte
Mitteldeutscher Omnibustag findet wieder in Gera statt
Welche Faktoren beeinflussen die Kundenzufriedenheit?
WBO-Infotag zur Ausbildung von Busfahrern und Fachkräften im Fahrbetrieb
H&H Touristik mit neuen Kombinationsreisen sowie Kulturreisen auf dem RDA-Workshop
Schweizer Stadt La Chaux-de-Fonds setzt auf Urbino 18 Hybrid
ÖPNV-Kongress des WBO betont Rolle des Busses im ländlichen Raum
Busunternehmen in Istanbul erhält 24 CNG-Voll-Niederflur-Stadtbusse mit Allison Vollautomatikgetrieben
84 Prozent entscheiden sich für Auflösung der langjährigen Branchenveranstaltung
DTV kritisiert Pläne zur Einführung einer Maut für Busse
Julia Riemenschneider neue Vertriebsassistentin
Der Solaris Urbino Electric war während der Fußball-Europameisterschaft im Einsatz
Grimm Touristik Wetzlar bringt neuen Katalog Kreuzfahrten 2015 auf den Markt
Fränkisches Busunternehmen übernimmt 16 neue Setra Niederflurbusse
Bottenschein veranstaltet ersten Reisemarkt in Münsingen
VPR veranstaltete 21. VIP-Treff in Dresden.
Jubiläumsreise für Kunden nach Florida
Messe wartet mit neuen Ausstellern und neuer Attraktion auf
ADAC Postbus beim Automobilclub offenbar auf dem Prüfstand

Verkehrspolitik und Digitale Infrastruktur

Göppel Bus stellt den AutoTram Extra Grand vor
Mit dem zweiten Bus kann die Strecke zur Hälfte elektrisch betrieben werden.
Verkehrsgesellschaft Kirchweihtal will flexible Einsatzplanung
Jeder zweite Smartphone-Besitzer unter den Nutzern öffentlicher Verkehrsmittel nutzt eine Verkehrs-App
Bundesrat kritisiert Elektromobilitätsgesetz der Regierung

Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer e.V. (bdo)

gbk lädt ein zur Podiumsdiskussion
Abschwächung der Dynamik in den nächsten Jahren prognostiziert.
Bundesverkehrsministerium soll prüfen, ob Umweltzonen notwendig sind
Verband der Paketreiseveranstalter wächst weiter
bdo und Tourismuspolitiker diskutieren auch Barrierefreiheit im Fernbus
Am 26. November widmet sich der bdo den Fragen zum Fernbuslinien-Markt
 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten