Werbung

RDA kritisiert Pläne für Busmaut

Verband bezeichnet SPD-Pläne als "brisant und wirtschaftsfeindlich“

Werbung

Die Länder Berlin, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Bremen beabsichtigen mit am 7.9.2011 eingereichten 15 Änderungsanträgen zum Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Änderung des Persönenbeförderungsgesetzes (PBefG), diese Gesetzesvorlage zum Nachteil der deutschen Busunternehmer abzuändern, meldet der RDA.

Als „besonders brisant und wirtschaftsfeindlich“ betrachtet der Bustouristikverband dabei vor allem die Änderungsanträge Nr. 11 und 15: Mit Antrag Nr. 15 wird die Änderung des Bundesfernstraßenmautgesetzes (BFStrMG) zum Zweck der Einbeziehung des Kraftomnibusses in die Mautpflicht gefordert. Lediglich Verkehre mit Kraftomnibussen, die ausschließlich im ÖPNV eingesetzt werden, sollen von der Maut befreit bleiben. Neben dem Busfernlinienverkehr wäre von der Maut somit auch der gesamte Busreiseverkehr mit Fahrzeugen mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mindestens 12 Tonnen betroffen. Bei einem Euro-IV-Bus würde dies z.B. bei einer Fahrleistung von 100.000 km zu einer jährlichen Mehrbelastung von rund 16.900 Euro führen, hat der RDA errechnet.

Der RDA lehnt diesen für kleine und mittlere Unternehmen geradezu existenzvernichtenden Antrag, der auch keine Rücksicht auf die sozial integrierende Funktion des Reisebusses gerade auch für einkommensschwache Bevölkerungsteile nimmt, mit aller Entschiedenheit ab. Aufgrund seines geringen Verkehrsflächenbedarfs und der niedrigen Folgekosten aufgrund geringfügiger Umweltbelastungen, sind gerade die externen Kosten des Reisebusses besonders niedrig. Zudem ist der Bus mit einem CO2-Ausstoß von lediglich 20 g pro km das umweltfreundlichste straßenverkehrsgebundene Verkehrsmittel. Auch finanziert sich der Reisebus ausschließlich selbst und führt z. B. allein über den Dieselkraftstoffpreis über 70 % Steuern an den Fiskus ab. Dagegen profitieren Flug und Bahn von massiven Steuervorteilen. Angesichts der bereits bestehenden fiskalischen Wettbewerbsnachteile des Reisebusses, fordert der RDA, dass der Reisebus keinesfalls weiteren wettbewerbsverzerrenden finanziellen Belastungen, wie durch eine Mauterhebung, ausgesetzt wird. Mit Antrag Nr. 11 fordern die antragstellenden Bundesländer, das Unterwegsbedienungsverbot des § 48 Abs. 3 PBefG nur eingeschränkt abzuschaffen: Anders als im vom RDA dazu begrüßten Regierungsentwurf sollen danach nur Ferienziel- und sogenannte „überörtliche“ Ausflugsfahrten vom Wegfall des Unterwegsbedienungsverbots profitieren können. Da das Personenbeförderungsgesetz bisher keine Differenzierung zwischen „innerörtlichen“ und „überörtlichen“ Ausflugsfahrten kennt, hält der Verband diese „kleinteilige Lösung“ für verfehlt und nicht im Interesse von klaren, einfachen und für alle Beteiligten nachvollziehbaren gesetzlichen Regelungen.

Der RDA fordert deshalb, dass es bei der vollständigen Abschaffung des Unterwegs- bedienungsverbots verbleibt. Es ist vorgesehen, dass das Plenum des Bundesrates bereits am 23. September über die PBefG-Novelle abstimmen wird. Der RDA setze sich deshalb zur Zeit mit Nachdruck bei allen Entscheidungsträgern dafür ein, dass es bei der von der Bundesregierung beschlossenen Gesetzesfassung des novellierten PBefG verbleibt und bittet seine Busunternehmermitglieder eindringlich, sich auch selbst vor Ort bei ihren jeweiligen Landtagsabgeordneten für eine diesbezügliche Beibehaltung der Regierungsvorlage stark zu machen.


Umfrage zum Thema Nachhaltigkeit in der in Bustouristik: Jetzt mitmachen und Hotelübernachtungen gewinnen! Mehr Informationen », Direkt zur Umfrage »


« vorherige News
ZF-Getriebe für Moskau
 
nächste News »
Der bdo schlägt Alarm
      Werbung
Landkarten
Aktuelle Ländergrenzen Postleitbereiche Hauptverkehrsverbindungen...
weiter
      Werbung
Formulare
Anfrage/Bestellung enthält alle wichtigen Punkte zur Annahme telefonischer oder...
weiter

Inhalt in sozialen Medien teilen

Werbung
Die TelMe Tourist Guide Geräte (Sender/Empfänger) sind optimale Informationsvermittler für touristische Einsätze, wie...
weiter

Aktuelle Bustouristik-News zum Thema

Fernbuslinienverkehr

Integration ins FlixBus-Netz ab August 2017 zusammen mit Blaguss geplant.
"RoadPump Plus" ermöglicht Abwasserentsorgung auch an Tankstellen & Co.
Neue Strecke von Frankfurt nach Berlin soll zweimal täglich bedient werden.
Leichte Preissteigerungen ohne Folgen für Kunden und Busunternehmen.
Laut DSGV-Analyse geht es Betrieben heute besser als vor der Liberalisierung.
2018 sollen sich wenige Anbieter auf lukrative Strecken konzentrieren.
Neue BAG-Mittelfristprognose für Personen- und Güterverkehr Winter 2016/17.
Bain und Manager Magazin küren deutsche Vorreiter im digitalen Zeitalter.
Amadeus und Distribusion gehen den nächsten Schritt in ihrer Kooperation.
Günstige Preise hängen laut Mydealz oftmals von der Länge der Strecke ab.
Gleichzeitig sanken laut Fernbusse.de die Bahnpreise um 10,7 Prozent.
Anbieter tun sich zusammen im Kampf gegen Marktgigant FlixBus.
Busfahrer können in Echtzeit prüfen, ob auf Route eine Plakettenpflicht besteht.
Branchenpionier will Geschäft aber aufrechterhalten und umfassend sanieren.
Seit 2015 hat der Fernbusanbieter sein Nachtangebot mehr als verdoppelt.
Laut Rogator-Studie „MobilitätsTrends 2016“ wachsen aber beide Bereiche.
Neuer Reifen speziell für die Antriebsachse von Fernlinienbussen konzipiert.
Santa könnte 16 Millionen Tonnen CO₂ sparen, Geschenke erst im Jahr 2380.
Daimler legt Reisebus nach 2.300 verkauften Einheiten in 15 Jahren neu auf.
Ein Treiber ist laut Studie "Pricing Lab 2017" von Exeo/Rogator der Fernbus.
Für 99 Euro können Kunden zu fünf Städten im gesamten Streckennetz reisen.
Im Mai nahmen nach bdo-Angaben 435 Busunternehmer an Befragung teil.
2015 wuchs die Fahrgastzahl um 47 Prozent auf 23 Millionen.
Forschungsinstitut Iges verzeichnet 23 Prozent weniger innerdeutsche Linien.
Ab 1. November werden Postbus-Linien in das Flixbus-Netz überführt.
In Einzelfällen stellten Prüfer mangelhafte Bedienung des Kontrollgerätes fest.
Zweitauflage einer bdo-Studie berücksichtigt erstmals auch Fernbusmarkt.
Aufgabe von Berlin Linien Bus zum Jahresende stärkt Marktführer Flixbus.

Busmaut

Künftig muss jeder Autofahrer auf Bundesautobahnen und -straßen zahlen.
Messe Berlin und bdo erwarten 60 Aussteller und 500 Kongressteilnehmer.
Neben Luftverschmutzung wird erstmals Lärmbelastung berücksichtigt.
Überproportional stark wuchs 2016 der Fernverkehr um fünf Prozent.

Personenbeförderungsgesetz (PBefG)

Arbeitnehmervertreter senden offenen Brief an Bundestagsabgeordnete.
Erstes "Future Forum" Ende April im Rahmen der Messe Bus2Bus in Berlin.
Nach Berlin will Start-up Door2Door Minibus-Konzept weltweit ausrollen.

Weitere Bustouristik-News zum Thema

Fernbuslinienverkehr

Fahrten aus 22 deutschen Städten zu neun französischen Zielen.
Ehemaliger Leiter von IC Bus bleibt in der Fernbusbranche.
Steinbrück: „Die Busbranche wird nicht als Sündenbock für schlechte Bahngeschäfte herhalten“
MFB eröffnet die ersten zwei Fernbus-Strecken nach neuer Gesetzgebung
Ab Sommer können Reisende ihre Busverbindung in Brasilien buchen.
Einstieg in Anmietverkehr bedroht aus gbk-Sicht gesamtes Fernbussystem.
DB startet neue Fernbuslinie mit mittelständischen Partnern
Anbieter zieht sich aus dem deutschen Fernbusmarkt zurück
MeinFernbus fährt von Nordrhein-Westfalen 33 neue Ziele an
Mehrheitsanteile verbleiben bei den drei Gründern
Tag des Bustourismus auf der CMT in Stuttgart
Fernbusse verbinden die Autostadt mit Hamburg und Leipzig
MeinFernbus FlixBus fährt 14 neue Wintersportverbindungen.
GoEuro verzeichnet 42 Prozent Fernbusbuchungen.
city2city zieht Halbjahresbilanz: Streckennetz von München bis Hamburg
MeinFernbus konnte sein Angebot in 2014 verdoppeln
Mittelfristprognose gibt Ausblick bis ins Jahr 2019.
FlixBus soll 2013 mit landesweitem Fernliniennetz an den Start gehen
Fernbusunternehmen expandiert Richtung Schweiz und Österreich
Eintrittskarten.de und MeinFernbus starten Kooperation
Über 50 neue Linien und mehr als 500 neue Direktverbindungen
Peter Ramsauer zieht erste Bilanz nach Liberalisierung am 1.1.2013
Fass Reisen und Publixpress kooperieren im Fernbusverkehr
Sondershow zum Thema Fernlinienbusverkehr auf dem RDA-Workshop
Fernbusanbieter verkauft Tickets für Stuttgart-München-Express
Freiburg-Friedrichshafen-München vor Fernbusliberalisierung
Fünf neue Fernbuslinien ab Mitte September
Rabatt für MeinFernbus-Kunden bei car2go-Registrierung
HanseMerkur reagiert mit Spezialversicherungen auf die Liberalisierung des Fernbusverkehrs
Fernlinienanbieter benennt Bus nach dem GDL-Chef.
Studie zeigt Potenziale des Busses im Fernlinienverkehr auf
Hübner stellt auf der Busworld Weiterentwicklungen vor
Ab dem 19. Mai sind zwölf Städte in Polen per Fernbus erreichbar.
Beamte fanden illegale Substanzen und stoppten einen Busfahrer.
Fernbusliberalisierung und Vorrang eigenwirtschaftlicher Verkehre
Deutschland liegt auf Platz zwei in Europa.
FlixBus kritisiert ADAC Postbus scharf
Umfrage der gbk zeigt auch Potenzial des Busfernlinienverkehrs auf
Göran Schwind kommt von der BVG zum Fernbusanbieter
Fernbusunternehmen stellt Führungskräfte von AIDA Cruises ein
Zollbeamte fanden in einem Fernbus aus den Niederlanden Betäubungsmittel.
57 nationale und internationale Fernbusse wurden überprüft.
ADAC und Post erwarten harten Preiskampf auf dem Fernbusmarkt
bdo-fernbus-forum findet am 26. November in Berlin statt
bdo und VDV erstellen Zusammenfassungen der Fahrgastrechte
Am 26. November widmet sich der bdo den Fragen zum Fernbuslinien-Markt
Schwarz-gelb will künftig private Fernbuslinien zulassen
Fünf Fernbusbetreiber wollen Zusammenarbeit vertiefen.
Deutschlandweite Kundenberatung und Verkauf in über 1.000 Agenturen
AutobahnExpress kann dank einer Sondergenehmigung der Fernbus-Liberalisierung vorgreifen
MeinFernbus eröffnet im November zwei neue Fernbuslinien
Neue Fernbuslinie verbindet Mannheim und Straßburg
Präsentation der ersten Fahrzeuge am ZOB München
Ab Dezember rollen 30 MeinFernbus Reisebusse auf den Straßen
Weitere Abfahrten auf der Strecke München-Freiburg
Ohly & Weber Reisedienst stellt neue Busse für Fernlinie Frankfurt-Leipzig in Dienst
FlixBus und Partner Kiel Reisen zufrieden mit Auslastung
Dertour bietet ab dem Winter Städtetouren mit city2city an
Unternehmen sucht Personal für Betrieb, Wartung und Sicherheit.
Deutsche Touring hat ihre Onlinepräsenz neu gestaltet
In München wird der 100. Bus von MeinFernbus getauft
Avango will Busnetz in Richtung europäische Nachbarländer ausbauen
Partner bieten Fernbusverbindungen von Deutschland nach Europa.
Monika Ebersmann Ebersmann erhält ein Jahr freie Fahrt im gesamten MeinFernbus-Netz
Fernbus-Mitfahrer kommt aus Heidelberg in den Europa-Park
Zahl der Fahr­gäste hat sich im Vergleich zum Vorjahr beinahe verdoppelt.

Busmaut

Ab Juli muss der Fahrer nicht mehr auf Signalton achten
bdo kritisiert Berechnung der SPD zur Busmaut
Auf Wunsch EEV ohne Partikelfilter für Überland- und Reisebusse
Erhöhung ab 1. Mai gilt auch für Omnibusse
Elektronisches Mautsystem soll Caplis-Karten-System ablösen
54 Leser nahmen an der busplaner-Blitzumfrage teil.
bdo gibt Statement zu Ergebnissen der Bodewig-Kommission ab
Bestehendes Verkehrsbedürfnis nicht im Keim ersticken
RDA legt Beschwerde bei EU-Kommission ein
bdo informiert über die neuesten Entwicklungen zur Busmaut.

Personenbeförderungsgesetz (PBefG)

bdo begrüßt Entscheidung des Bundesrates zur Novellierung des PBefG
Verkehrsausschuss des Bundestages lehnt Antrag der Grünen ab
bdo und VDV stellen ein Eckpunktepapier zum PBefG vor
PBefG-Änderung von Bayern initiiert
WBO formuliert Thesenpapier zur Novellierung des PBefG
 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten